Festlegen von AWS CloudFormation-Stack-Optionen - AWS CloudFormation

Festlegen von AWS CloudFormation-Stack-Optionen

Nach dem Festlegen der Parameter, die in der Vorlage definiert sind, können Sie zusätzliche Optionen für Ihren Stack einrichten.

Sie können die folgenden Stack-Optionen einrichten:

Tags

Tags sind beliebige Schlüssel-Wert-Paare zum Kennzeichnen Ihres Stapels, beispielsweise für die Kostenzuordnung. Weitere Informationen zu Tags und ihrer Verwendung finden Sie unter Tagging Ihrer Ressourcen im Amazon EC2-Benutzerhandbuch.

Ein Schlüssel besteht aus alphanumerischen Zeichen oder Leerzeichen. Tag-Schlüssel können aus bis zu 127 Zeichen bestehen.

Ein Wert besteht aus alphanumerischen Zeichen oder Leerzeichen. Tag-Werte können aus bis zu 255 Zeichen bestehen.

Berechtigungen

Eine bestehende AWS Identity and Access Management-Service-Rolle (IAM), die CloudFormation annehmen kann.

Statt Ihre Konto-Anmeldeinformationen zu verwenden, verwendet CloudFormation die Anmeldeinformationen der Rolle, um Ihren Stack zu erstellen. Weitere Informationen finden Sie unter AWS CloudFormation-Servicerolle.

Optionen für Stack-Ausfall

Gibt die Optionen für den Ausfall der Bereitstellung für alle Stack-Bereitstellungen und Änderungssatzvorgänge an. Weitere Informationen finden Sie unter Optionen für Stack-Fehler.

Die Option Alle Stack-Ressourcen zurücksetzen wird alle in der Vorlage angegebenen Ressourcen zurücksetzen, wenn der Stack-Status CREATE_FAILED oder UPDATE_FAILED ist.

Bei Erstellungsvorgängen behält die Option Erfolgreich bereitgestellte Ressourcen beibehalten den Status erfolgreicher Ressourcen bei, während fehlgeschlagene Ressourcen bis zum nächsten Aktualisierungsvorgang in einem fehlerhaften Zustand bleiben.

Bei Aktualisierungs- und Änderungssatzvorgängen behält die Option Erfolgreich bereitgestellte Ressourcen beibehalten den Status erfolgreicher Ressourcen bei, während fehlerhafte Ressourcen auf den letzten bekannten stabilen Zustand zurückgesetzt werden. Fehlgeschlagene Ressourcen befinden sich in einem UPDATE_FAILED-Status. Ressourcen ohne einen zuletzt bekannten stabilen Zustand werden beim nächsten Stack-Vorgang gelöscht.

Sie können auch die folgenden erweiterten Optionen für die Stack-Erstellung festlegen:

Stack-Richtlinie

Legt die Ressourcen, fest die Sie vor unbeabsichtigten Aktualisierungen während einer Stack-Aktualisierung schützen möchten. Standardmäßig können alle Ressourcen bei einer Stack-Aktualisierung aktualisiert werden.

Sie können die Stack-Richtlinie direkt im JSON-Format eingeben oder eine JSON-Datei, die die Stack-Richtlinie enthält, hochladen. Weitere Informationen finden Sie unter Verhindern von Aktualisierungen der Stack-Ressourcen.

Rollback-Konfiguration

Gibt Ihnen die die Möglichkeit, CloudFormation den Zustand Ihrer Anwendung während der Stack-Erstellung und -Aktualisierung überwachen zu lassen und diese Operation rückgängig zu machen, wenn der Stack die Schwellenwerte eines der von Ihnen spezifizierten Alarme überschreitet. Geben Sie die CloudWatch-Alarme an, die CloudFormation überwachen soll. Wenn einer der Alarme während der Stack-Operation oder innerhalb des überwachten Zeitraums in den Status ALARM übergeht, setzt CloudFormation die gesamte Stack-Operation zurück. Weitere Informationen finden Sie unter Überwachen und Zurücksetzen von Stack-Operationen.

Benachrichtigungsoptionen

Sie können ein neues oder bestehendes Amazon Simple Notification Service-Thema angeben, an das Benachrichtigungen zu Stack-Ereignissen gesendet werden.

Wenn Sie ein Amazon SNS-Thema erstellen, müssen Sie einen Namen und eine E-Mail-Adresse angeben, an die Stack-Ereignisbenachrichtigungen gesendet werden sollen.

Stack-Erstellungsoptionen

Die folgenden Optionen sind für die Stack-Erstellung enthalten, sind jedoch nicht als Teil von Stack-Aktualisierungen verfügbar.

Timeout

Gibt den Zeitraum in Minuten an, den CloudFormation zuteilen sollte, bevor Stack-Erstellungsoptionen ablaufen. Wenn CloudFormation innerhalb des zugeteilten Zeitraums nicht den gesamten Stack erstellen kann, schlägt die Stack-Erstellung aufgrund des Timeouts fehl und für den Stack wird ein Rollback durchgeführt.

Standardmäßig gibt es keinen Timeout für die Stack-Erstellung. Allerdings gibt es möglicherweise für einzelne Ressourcen einen Timeout, basierend auf der Art des von ihnen implementierten Services. Wenn beispielsweise eine einzelne Ressource in Ihrem Stack abläuft, läuft die Stack-Erstellung ebenfalls aus, auch wenn der von Ihnen angegebene Timeout für die Stack-Erstellung noch nicht erreicht wurde.

So richten Sie Stack-Optionen ein

  1. Auf der Seite Configure stack options (Stack-Optionen konfigurieren) des Assistenten Create stack (Stack erstellen) können Sie Tags und Berechtigungen angeben. Verwenden Sie den Abschnitt Advanced options (Erweiterte Optionen), um zusätzliche Konfigurationsoptionen für Ihren Stack festzulegen.

  2. Wenn Sie alle Stack-Optionen eingegeben haben, wählen Sie Next Step (Nächster Schritt) aus, um mit der Prüfung Ihres Stacks fortzufahren.