Amazon Elastic Compute Cloud
Benutzerhandbuch für Linux-Instances

Konfigurieren einer Amazon Linux-Instance

Wenn Sie die Amazon Linux-Instance gestartet und sich bei ihr angemeldet haben, können Sie Änderungen an ihr vornehmen. Ihnen stehen viele Wege zur Konfiguration einer Instance offen, um die Anforderungen einer bestimmten Anwendung zu erfüllen. Die folgenden Aufgaben sollen Ihnen bei den ersten Schritten helfen.

Gängige Konfigurationsszenarien

Die Basisversion von Amazon Linux umfasst viele Softwarepakete and Dienstprogramme, die für grundlegende Servervorgänge benötigt werden. Allerdings stehen noch viele weitere Softwarepakete in verschiedenen Software-Repositorys zur Verfügung und Sie können sogar noch mehr Pakete aus Quellcode selbst erstellen. Weitere Informationen zum Installieren und Erstellen von Software von diesen Standorten finden Sie unter Verwalten von Software auf einer Linux-Instance.

Amazon Linux-Instances verfügen bereits von vornherein über jeweils ein ec2-user-Konto, aber unter Umständen möchten Sie andere Benutzerkonten hinzufügen, die nicht über Superuserprivilegien verfügen. Weitere Informationen zum Hinzufügen und Entfernen von Benutzerkonten finden Sie unter Verwalten von Benutzerkonten auf einer Linux-Instance.

Die Standardzeitkonfiguration von Amazon Linux-Instances verwendet den Amazon Time Sync Service, um die Systemzeit einer Instance festzulegen. Als Standardzeitzone ist UTC festgelegt. Weitere Informationen zum Einrichten der Zeitzone einer Instance oder zur Verwendung eines eigenen Zeitservers finden Sie unter Einstellen der Zeit einer Linux-Instance.

Falls Sie über ein Netzwerk mit einem Domänennamen verfügen, können Sie den Hostnamen einer Instance so verändern, dass sie sich als Teil dieser Domäne identifiziert. Außerdem können Sie die Systemanzeige einen aussagekräftigeren Namen anzeigen lassen, ohne die Einstellungen des Hostnamens zu verändern. Weitere Informationen finden Sie unter Ändern des Hostnamens einer Linux-Instance. Sie können eine Instance für die Verwendung eines Serviceanbieters für ein dynamisches DNS konfigurieren. Weitere Informationen finden Sie unter Einrichten des dynamischen DNS auf der Linux-Instance.

Wenn Sie eine Instance in Amazon EC2 starten, haben Sie die Möglichkeit, Benutzerdaten an die Instance zu übergeben, die verwendet werden können, um allgemeine Konfigurationsaufgaben durchzuführen und nach dem Start der Instance Skripts auszuführen. Sie können zwei Arten von Benutzerdaten an Amazon EC2 übergeben: Cloud-Init-Anweisungen und Shell-Skripts. Weitere Informationen finden Sie unter Ausführen von Befehlen auf Linux-Instances beim Start.