Amazon EBS-Snapshots - Amazon Elastic Compute Cloud

Amazon EBS-Snapshots

Sie können die auf Ihren Amazon EBS-Volumes gespeicherten Daten auf Amazon S3 sichern, indem Sie zeitpunktbezogene Snapshots erstellen. Snapshots sind inkrementelle Sicherungen, d. h., es werden nur die Blöcke des Geräts gespeichert, die sich seit der letzten Snapshot-Speicherung geändert haben. Hierdurch wird die zum Erstellen des Snapshots erforderliche Zeit verringert und es werden Speicherkosten eingespart, weil keine Datenduplikate angelegt werden. Jeder Snapshot enthält alle erforderlichen Informationen für die Wiederherstellung Ihrer Daten (ab dem Erstellungszeitpunkt des Snapshots) auf einem neuen EBS-Volume.

Wenn Sie ein auf einem Snapshot basierendes EBS-Volume erstellen, startet das neue Volume als identische Kopie des Original-Volumes, das zum Erstellen des Snapshots verwendet wurde. Das replizierte Volume lädt Daten langsam im Hintergrund, sodass Sie es sofort verwenden können. Wenn Sie auf Daten zugreifen, die noch nicht geladen wurden, lädt das Volume sofort die angeforderten Daten aus Amazon S3 herunter und fährt dann im Hintergrund mit dem Laden der restlichen Daten des Volumes fort. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen von Amazon EBS-Snapshots.

Wenn Sie einen Snapshot löschen, werden nur die für diesen Snapshot benötigten Daten entfernt. Weitere Informationen finden Sie unter Löschen eines Amazon EBS-Snapshots.

Snapshot-Ereignisse

Sie können den Status Ihrer EBS-Snapshots über CloudWatch-Ereignisse verfolgen. Weitere Informationen finden Sie unter EBS-Snapshot-Ereignisse.

Multi-Volume-Snapshots

Mithilfe von Snapshots kann eine Sicherung kritischer Workloads, wie z. B. einer großen Datenbank oder eines mehrere EBS-Volumes umfassenden Dateisystems erstellt werden. Mit Multi-Volume-Snapshots können Sie exakte zeitpunktbezogene Snapshots, datenkoordinierte Snapshots und absturzkonsistente Snapshots über mehrere einer EC2-Instance angefügte EBS-Volumes hinweg erstellen. Sie müssen Ihre Instance nicht mehr anhalten oder zwischen den Volumes koordinieren, um Absturzkonsistenz zu gewährleisten, da die Snapshots automatisch über mehrere EBS-Volumes hinweg erstellt werden. Weitere Informationen finden Sie in den Schritten zum Erstellen eines Multi-Volume-EBS-Snapshots unter Erstellen von Amazon EBS-Snapshots.

Snapshot-Preise

Die Gebühren für Ihre Snapshots basieren auf der Menge der gespeicherten Daten. Da Snapshots inkrementell sind, verringert das Löschen eines Snapshots möglicherweise die Datenspeicherkosten nicht. Daten, auf die ausschließlich von einem Snapshot verwiesen wird, werden entfernt, wenn dieser Snapshot gelöscht wird, aber Daten, auf die von anderen Snapshots verwiesen wird, bleiben erhalten. Weitere Informationen finden Sie unter Amazon Elastic Block Store-Volumes und -Snapshots im Benutzerhandbuch für AWS Billing and Cost Management.

Funktionsweise von inkrementellen Snapshots

Dieser Abschnitt enthält Beispiele dafür, wie ein EBS-Snapshot den Status eines Volumes zu einem bestimmten Zeitpunkt erfasst und wie mit aufeinanderfolgenden Snapshots eines sich verändernden Volumes ein Verlauf dieser Änderungen angelegt wird.

Im folgenden Diagramm ist Volume 1 zu drei verschiedenen Zeitpunkten dargestellt. Von jedem dieser drei Volume-Status wurde ein Snapshot angelegt.

  • In Status 1 verfügt das Volume über 10 GiB an Daten. Da Snap A der erste Snapshot für dieses Volume ist, müssen die gesamten 10 GiB an Daten kopiert werden.

  • In Status 2 verfügt das Volume weiterhin über 10 GiB an Daten, aber 4 GiB wurden geändert. Für Snap B müssen in diesem Fall nur die 4 GiB an Daten kopiert und gespeichert werden, die sich nach dem Erstellen von Snap A geändert haben. Die verbleibenden 6 GiB an unveränderten Daten, die bereits in Snap A kopiert und gespeichert wurden, werden von Snap B referenziert und nicht (erneut) kopiert. Dies ist durch den gestrichelten Pfeil dargestellt.

  • In Status 3 wurden dem Volume 2 GiB an Daten hinzugefügt, sodass es jetzt über eine Größe von 12 GiB verfügt. Für Snap C müssen in diesem Fall die 2 GiB an Daten kopiert werden, die nach der Erstellung von Snap B hinzugefügt wurden. Wie durch die gestrichelten Pfeile dargestellt, referenziert Snap C ebenfalls 4 GiB an Daten, die in Snap B gespeichert wurden, sowie 6 GiB an Daten, die in Snap A gespeichert wurden.

  • Die erforderliche Gesamtspeichergröße für die drei Snapshots beträgt 16 GiB.

Beziehungen zwischen mehreren Snapshots eines Volumes


        Snapshots erfassen den Ausgangsstatus eines Volumes sowie zwei nachfolgende Status, nachdem Daten geändert wurden.
Anmerkung

Wenn Sie einen Snapshot kopieren und mit einem neuen CMK verschlüsseln, wird immer eine vollständige (nicht inkrementelle) Kopie erstellt, was zu zusätzlichen Verzögerungen und Speicherkosten führt.

Weitere Informationen dazu, wie Daten beim Löschen eines Snapshots verwaltet werden, erhalten Sie unter Löschen eines Amazon EBS-Snapshots.

Kopieren und Freigeben von Snapshots

Sie können einen Snapshot auf mehreren AWS-Konten freigeben, indem Sie dessen Zugriffsberechtigungen ändern. Sie können Kopien Ihrer eigenen Snapshots sowie von Snapshots erstellen, die für Sie freigegeben wurden. Weitere Informationen finden Sie unter Freigeben eines Amazon EBS-Snapshots.

Ein Snapshot ist auf die AWS-Region beschränkt, in der er erstellt wurde. Nachdem Sie einen Snapshot für ein EBS-Volume erstellt haben, können Sie ihn zum Erstellen neuer Volumes in derselben Region verwenden. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen eines Volumes von einem Snapshot. Sie können Snapshots auch regionsübergreifend kopieren, sodass für die geografische Expansion, Rechenzentrumsmigration und Notfallwiederherstellung mehrere Regionen verwendet werden können. Sie können jeden beliebigen verfügbaren Snapshot kopieren, der über den Status completed verfügt. Weitere Informationen finden Sie unter Kopieren eines Amazon EBS-Snapshots.

Verschlüsselungsunterstützung für Snapshots

Die EBS-Verschlüsselung wird von EBS-Snapshots vollständig unterstützt.

  • Snapshots von verschlüsselten Volumes werden automatisch verschlüsselt.

  • Volumes, die Sie aus verschlüsselten Snapshots erstellen, werden automatisch verschlüsselt.

  • Volumes, die Sie aus einem unverschlüsselten Snapshot erstellen, den Sie besitzen oder auf den Sie Zugriff haben, können umgehend verschlüsselt werden.

  • Wenn Sie einen unverschlüsselten Snapshot kopieren, dessen Eigentümer Sie sind, können Sie ihn während des Kopiervorgangs verschlüsseln.

  • Wenn Sie einen verschlüsselten Snapshot kopieren, dessen Eigentümer Sie sind oder auf den Sie Zugriff haben, können Sie ihn während des Kopiervorgangs mit einem anderen Schlüssel neu verschlüsseln.

  • Der erste Snapshot, den Sie von einem verschlüsselten Volume machen, der von einem unverschlüsselten Snapshot erstellt wurde, ist immer ein voller Snapshot.

  • Der erste Snapshot, den Sie von einem wiederverschlüsselten Volume machen, das ein anderes CMK im Vergleich zum Quell-Snapshot hat, ist immer ein voller Snapshot.

Anmerkung

Wenn Sie einen Snapshot kopieren und mit einem neuen CMK verschlüsseln, wird immer eine vollständige (nicht inkrementelle) Kopie erstellt, was zu zusätzlichen Verzögerungen und Speicherkosten führt.

Eine vollständige Dokumentation möglicher Snapshot-Verschlüsselungsszenarien wird in Erstellen von Amazon EBS-Snapshots und in Kopieren eines Amazon EBS-Snapshots bereitgestellt.

Weitere Informationen finden Sie unter Amazon EBS-Verschlüsselung.