Erstellen eines Amazon EBS-Volumes - Amazon Elastic Compute Cloud

Erstellen eines Amazon EBS-Volumes

Sie können ein Amazon EBS-Volume erstellen und dann an jede EC2-Instance in derselben Availability Zone anfügen. Wenn Sie ein verschlüsseltes EBS-Volume erstellen, können Sie es nur an unterstützte Instance-Typen anfügen. Weitere Informationen finden Sie unter Unterstützte Instance-Typen.

Wenn Sie ein Volume für ein Hochleistungsspeicherszenario erstellen, sollten Sie ein Bereitgestellte IOPS-SSD- (io1 oder io2)-Volume verwenden und es einer Instance mit genügend Bandbreite für die Unterstützung Ihrer Anwendung anfügen, z. B. einer EBS-optimierten Instance oder einer Instance mit einer 10-Gigabit-Netzwerkverbindung. Dieselbe Empfehlung gilt für Throughput Optimized HDD (st1)- und Cold HDD (sc1)-Volumes. Weitere Informationen finden Sie unter Amazon EBS–optimierte Instances.

Leere EBS-Volumes erhalten Ihre maximale Leistung, sobald sie verfügbar sind, und erfordern keine Initialisierung (früher als „Vorwärmung“ bezeichnet). Speicherblöcke auf Volumes, die aus Snapshots erstellt wurden, müssen initialisiert (von Amazon S3 heruntergeladen und auf das Volume geschrieben) werden, bevor Sie auf den Block zugreifen können. Diese Vorabaktion kostet Zeit und kann die Latenz eines E/A-Vorgangs beim ersten Zugriff auf einen Block erheblich erhöhen. Die Leistung des Volumes wird erreicht, nachdem alle Blöcke heruntergeladen und in das Volume geschrieben wurden. Für die meisten Anwendungen ist die Amortisierung dieser Kosten während der Nutzungsdauer des Volumes akzeptabel. Um diese anfängliche Leistungseinbußen in einer Produktionsumgebung zu vermeiden, können Sie die sofortige Initialisierung des gesamten Volumes erzwingen oder eine schnelle Snapshot-Wiederherstellung aktivieren. Weitere Informationen finden Sie unter Initialisieren von Amazon EBS-Volumes.

Verfahren für das Erstellen von Volumes

Erstellen eines leeren Volumes

Leere Volumes erhalten ihre maximale Leistung, sobald sie verfügbar sind, und erfordern keine Initialisierung.

So erstellen Sie ein leeres EBS-Volume mit der Konsole

  1. Öffnen Sie die Amazon EC2-Konsole unter https://console.aws.amazon.com/ec2/.

  2. Wählen Sie auf der Navigationsleiste die Region aus, in der Sie das Volume erstellen möchten. Die Auswahl ist wichtig, da nur bestimmte Amazon EC2-Ressourcen zwischen Regionen geteilt werden können. Weitere Informationen finden Sie unter Ressourcenstandorte.

  3. Wählen Sie im Navigationsbereich ELASTIC BLOCK STORE und die Option Volumes aus.

  4. Wählen Sie Create Volume.

  5. Wählen Sie unter Volume Type einen Volume-Typen aus. Weitere Informationen finden Sie unter Amazon EBS-Volume-Typen.

  6. Geben Sie unter Size (GiB) die Größe des Volumes ein. Weitere Informationen finden Sie unter Einschränkungen der Größe und Konfiguration eines EBS-Volumes.

  7. Geben Sie für Bereitgestellte IOPS-SSD-Volumes unter IOPS die maximale Anzahl der Ein-/Ausgabeoperationen pro Sekunde (input/output operations per second, IOPS) ein, die das Volume unterstützen sollte.

  8. Wählen Sie unter Availability Zone die Availability Zone aus, in der das Volume erstellt werden soll. EBS-Volumes können nur EC2-Instances innerhalb derselben Availability Zone angefügt werden.

  9. (Optional) Wenn der Instance-Typ die EBS-Verschlüsselung unterstützt und Sie das Volume verschlüsseln möchten, wählen Sie Encrypt this volume (Dieses Volume verschlüsseln) und einen CMK aus. Wenn die standardmäßige Verschlüsselung in der betreffenden Region aktiviert ist, wird die EBS-Verschlüsselung aktiviert und der Standard-CMK für die EBS-Verschlüsselung wird ausgewählt. Sie können in Master Key (Masterschlüssel) einen anderen CMK auswählen oder den vollständigen ARN eines Schlüssels einfügen, auf den Sie Zugriff haben. Weitere Informationen finden Sie unter Amazon EBS-Verschlüsselung.

  10. (Optional) Wählen Sie Create additional tags, um dem Volume Tags hinzuzufügen. Geben Sie für jedes Tag einen Tag-Schlüssel und einen Tag-Wert an. Weitere Informationen finden Sie unter Markieren Ihrer Amazon EC2-Ressourcen.

  11. Wählen Sie Create Volume. Das Volume ist einsatzbereit, wenn der Volumenstatus Verfügbar lautet.

  12. Wenn Sie Ihr neues Volume verwenden möchten, fügen Sie es an eine Instance an, formatieren Sie es und mounten Sie es. Weitere Informationen finden Sie unter Anfügen eines Amazon EBS-Volumes an eine Instance.

So erstellen Sie ein leeres EBS-Volume über die Befehlszeile

Verwenden Sie einen der folgenden Befehle. Weitere Informationen zu diesen Befehlszeilenschnittstellen erhalten Sie unter Zugriff auf Amazon EC2.

Erstellen eines Volumes von einem Snapshot

Volumes, die aus Snapshots erstellt wurden, werden langsam im Hintergrund geladen. Dies bedeutet, dass Sie nicht warten müssen, bis alle Daten von Amazon S3 zu Ihrem EBS-Volume übertragen wurden, bevor die Instance mit dem Zugriff auf ein angehängtes Volume und alle seine Daten beginnen kann. Wenn Ihre Instance auf Daten zugreift, die noch nicht geladen wurden, lädt das Volume sofort die angeforderten Daten von Amazon S3 herunter und fährt im Hintergrund mit dem Laden der restlichen Daten fort. Die Leistung des Volumes wird erreicht, nachdem alle Blöcke heruntergeladen und in das Volume geschrieben wurden. Informationen zum Vermeiden der anfänglichen Leistungseinbußen in einer Produktionsumgebung finden Sie unter Initialisieren von Amazon EBS-Volumes.

Aus verschlüsselten Snapshots erstellte neue EBS-Volumes werden automatisch verschlüsselt. Sie können ein Volume auch umgehend verschlüsseln, während Sie es aus einem unverschlüsselten Snapshot wiederherstellen. Verschlüsselte Volumes können nur an Instance-Typen angeknüpft werden, die EBS-Verschlüsselung unterstützen. Weitere Informationen finden Sie unter Unterstützte Instance-Typen.

Gehen Sie wie folgt vor, um ein Volume von einem Snapshot zu erstellen.

So erstellen Sie ein EBS-Volume aus einem Snapshot mithilfe der Konsole her

  1. Öffnen Sie die Amazon EC2-Konsole unter https://console.aws.amazon.com/ec2/.

  2. Wählen Sie in der Navigationsleiste die Region aus, in der sich Ihr Snapshot befindet.

    Um den Snapshot zum Erstellen eines Volumes in einer anderen Region zu verwenden, kopieren Sie den Snapshot in die neue Region und verwenden Sie ihn dann, um ein Volume in dieser Region zu erstellen. Weitere Informationen finden Sie unter Kopieren eines Amazon EBS-Snapshots.

  3. Wählen Sie im Navigationsbereich ELASTIC BLOCK STORE und die Option Volumes aus.

  4. Wählen Sie Create Volume.

  5. Wählen Sie unter Volume Type einen Volume-Typen aus. Weitere Informationen finden Sie unter Amazon EBS-Volume-Typen.

  6. Geben Sie unter Snapshot-ID den Anfang der ID oder Beschreibung des Snapshots ein, aus dem Sie das Volume wiederherstellen, und wählen Sie ihn dann aus der Liste der Vorschläge aus.

  7. (Optional) Durch die Auswahl von Encrypt this volume (Dieses Volume verschlüsseln) können Sie den Verschlüsselungsstatus Ihres Volume ändern. Dies ist optional, wenn die standardmäßige Verschlüsselung aktiviert ist. Wählen Sie einen CMK aus Master Key (Masterschlüssel), um für die EBS-Verschlüsselung einen CMK anzugeben, der nicht der Standard-CMK für die EBS-Verschlüsselung ist.

  8. Geben Sie unter Size (GiB) die Größe des Volumes ein oder stellen Sie sicher, dass die Standardgröße des Snapshots geeignet ist.

    Wenn Sie sowohl eine Volume-Größe als auch einen Snapshot angeben, muss die Größe mindestens der des Snapshots entsprechen. Wenn Sie einen Volume-Typ und einen Snapshot auswählen, wird die Mindest- und die Maximalgröße für das Volume neben Size (Größe) angezeigt. Weitere Informationen finden Sie unter Einschränkungen der Größe und Konfiguration eines EBS-Volumes.

  9. Geben Sie für Bereitgestellte IOPS-SSD-Volumes unter IOPS die maximale Anzahl der Ein-/Ausgabeoperationen pro Sekunde (input/output operations per second, IOPS) ein, die das Volume unterstützen sollte.

  10. Wählen Sie unter Availability Zone die Availability Zone aus, in der das Volume erstellt werden soll. EBS-Volumes können nur EC2-Instances innerhalb derselben Availability Zone zugeordnet werden.

  11. (Optional) Wählen Sie Create additional tags, um dem Volume Tags hinzuzufügen. Geben Sie für jedes Tag einen Tag-Schlüssel und einen Tag-Wert an.

  12. Wählen Sie Create Volume.

  13. Wenn Sie Ihr neues Volume verwenden möchten, fügen Sie es an eine Instance an und mounten Sie es. Weitere Informationen finden Sie unter Anfügen eines Amazon EBS-Volumes an eine Instance.

  14. Wenn Sie ein Volume erstellt haben, das größer als der Snapshot ist, müssen Sie das Dateisystem auf dem Volume erweitern, um den zusätzlichen Speicherplatz zu nutzen. Weitere Informationen finden Sie unter Amazon EBS-Elastic Volumes.

So erstellen Sie über die Befehlszeile aus einem Snapshot ein EBS-Volume

Verwenden Sie einen der folgenden Befehle. Weitere Informationen zu diesen Befehlszeilenschnittstellen erhalten Sie unter Zugriff auf Amazon EC2.