Lebenszyklus von Aufgaben - Amazon Elastic Container Service

Lebenszyklus von Aufgaben

Wenn eine Aufgabe entweder manuell oder als Teil eines Service gestartet wird, kann sie mehrere Zustände durchlaufen, bevor sie automatisch endet oder manuell angehalten wird. Einige Aufgaben sollen als Stapelverarbeitungsaufträge ausgeführt werden, die vom Zustand PENDING zu RUNNING zu STOPPED fortschreiten. Andere Aufgaben, die Teil eines Service sein können, sollen immer weiter ausgeführt werden oder nach Bedarf herauf- oder herunterskaliert werden.

Wenn Änderungen am Aufgabenstatus angefragt werden, wie etwa das Beenden einer Aufgabe oder das Aktualisieren der gewünschten Anzahl eines Service, um ihn hoch- oder herunterzuskalieren, speichert der Amazon-ECS-Container-Agent diese Änderungen als den letzten bekannten Status (lastStatus) der Aufgabe und den gewünschten Status (desiredStatus) der Aufgabe. Sowohl der letzte bekannte Status als auch der gewünschte Status einer Aufgabe kann entweder in der Konsole oder durch Beschreiben der Aufgabe mit der API oder der AWS CLI angezeigt werden.

Das Flussdiagramm unten zeigt den Lebenszyklusfluss von Aufgaben.


                Lebenszyklus von Aufgaben

Lebenszyklusstati

Es folgen Beschreibungen der einzelnen Lebenszyklusstati von Aufgaben.

PROVISIONING

Amazon ECS muss zusätzliche Schritte durchführen, bevor die Aufgabe gestartet wird. Beispiel: Für Aufgaben, die den awsvpc-Netzwerkmodus verwenden, muss die Elastic-Network-Schnittstelle bereitgestellt werden.

PENDING

Hierbei handelt es sich um einen Übergangsstatus, in dem Amazon ECS darauf wartet, dass der Container-Agent weitere Maßnahmen ergreift. Eine Aufgabe hat den Zustand „Pending“ (Ausstehend), bis Ressourcen für die Aufgabe verfügbar sind.

ACTIVATING

Amazon ECS muss zusätzliche Schritte durchführen, nachdem die Aufgabe gestartet wurde und bevor sie in den Status RUNNING übergehen kann. Beispiel: Für Aufgaben, für die Service Discovery konfiguriert ist, müssen Service Discovery-Ressourcen erstellt werden. Für Aufgaben, die Teil eines Service sind, der so konfiguriert ist, dass er mehrere Zielgruppen für das Elastic Load Balancing verwendet, erfolgt die Zielgruppenregistrierung in diesem Zustand.

AUSFÜHREN

Die Aufgabe wird erfolgreich ausgeführt.

DEACTIVATING

Amazon ECS muss zusätzliche Schritte durchführen, bevor die Aufgabe gestoppt wird. Beispiel: Für Aufgaben, die Teil eines Service sind, der so konfiguriert ist, dass er mehrere Zielgruppen für das Elastic Load Balancing verwendet, erfolgt die Aufhebung der Zielgruppenregistrierung in diesem Zustand.

STOPPING

Hierbei handelt es sich um einen Übergangsstatus, in dem Amazon ECS darauf wartet, dass der Container-Agent weitere Maßnahmen ergreift.

Bei Linux-Containern sendet der Container-Agent das SIGTERM-Signal, um zu benachrichtigen, dass die Anwendung beendet und heruntergefahren werden muss, und sendet dann ein SIGKILL, nachdem die in der Aufgabendefinition festgelegte StopTimeout-Dauer abgewartet wurde.

DEPROVISIONING

Amazon ECS muss zusätzliche Schritte durchführen, nachdem die Aufgabe gestoppt wurde und bevor sie in den Status STOPPED übergeht. Beispiel: Für Aufgaben, die den awsvpc-Netzwerkmodus verwenden, muss die Elastic-Network-Schnittstelle getrennt und gelöscht werden.

STOPPED

Die Aufgabe wurde erfolgreich gestoppt.

DELETED

Dies ist ein Übergangszustand, wenn eine Aufgabe angehalten wird. Dieser Status wird nicht in der Konsole angezeigt, aber in describe-tasks.