Tutorial: Erstellen eines Clusters mit einer Fargate-Linux-Aufgabe mithilfe der AWS CLI - Amazon ECS

Tutorial: Erstellen eines Clusters mit einer Fargate-Linux-Aufgabe mithilfe der AWS CLI

Mithilfe der folgenden Schritte können Sie über die AWS CLI einen Cluster einrichten, eine Aufgabendefinition registrieren, eine Linux-Aufgabe ausführen sowie andere allgemeine Szenarien in Amazon ECS umsetzen. Vergewissern Sie sich, dass Sie die neueste Version der AWS CLI-CLI verwenden. Weitere Informationen zur Aktualisierung auf die neueste Version finden Sie unter Installieren der AWS Command Line Interface.

Voraussetzungen

In diesem Tutorial wird davon ausgegangen, dass die folgenden Voraussetzungen erfüllt wurden:

  • Die neuste AWS CLI-Version ist installiert und konfiguriert. Weitere Informationen über die Installation oder Aktualisierung Ihres AWS CLI finden Sie unter Installieren von AWS Command Line Interface.

  • Die Schritte in Einrichtung für die Verwendung von Amazon ECS wurden ausgeführt.

  • Ihr AWS-Benutzer besitzt die im Amazon ECS-Ersteinrichtungsassistent-Berechtigungen-IAM-Richtlinienbeispiel angegebenen Berechtigungen.

  • Sie haben eine VPC und die zu verwendende Sicherheitsgruppe erstellt. In diesem Tutorial wird ein Container-Image verwendet, das auf Amazon ECR Public gehostet wird, sodass Ihre Aufgabe über Internetzugang verfügen muss. Um Ihrer Aufgabe eine Route zum Internet zu geben, verwenden Sie eine der folgenden Optionen.

    • Verwenden Sie ein privates Subnetz mit einem NAT-Gateway, das über eine Elastic IP-Adresse verfügt.

    • Verwenden Sie ein öffentliches Subnetz und weisen Sie der Aufgabe eine öffentliche IP-Adresse zu.

    Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen einer Virtual Private Cloud.

  • Optional: AWS CloudShell ist ein Tool, das Kunden eine Befehlszeile bietet, ohne eine eigene EC2-Instance erstellen zu müssen. Weitere Informationen finden Sie unter Was ist AWS CloudShell? im AWS CloudShell-Benutzerhandbuch.

Schritt 1: Erstellen eines Clusters

Ihr Konto erhält standardmäßig ein default Cluster.

Anmerkung

Wenn Sie den bereitgestellten Cluster default verwenden, hat dies den Vorteil, dass Sie in den nachfolgenden Befehlen nicht die Option --cluster cluster_name angeben müssen. Wenn Sie Ihren eigenen, nicht standardmäßigen Cluster erstellen, müssen Sie --cluster cluster_name für jeden Befehl angeben, den Sie mit diesem Cluster verwenden möchten.

Erstellen Sie mit dem folgenden Befehl Ihren eigenen Cluster mit eindeutigem Namen:

aws ecs create-cluster --cluster-name fargate-cluster

Ausgabe:

{ "cluster": { "status": "ACTIVE", "statistics": [], "clusterName": "fargate-cluster", "registeredContainerInstancesCount": 0, "pendingTasksCount": 0, "runningTasksCount": 0, "activeServicesCount": 0, "clusterArn": "arn:aws:ecs:region:aws_account_id:cluster/fargate-cluster" } }

Schritt 2: Anmelden einer Linux-Aufgabendefinition

Bevor Sie auf Ihrem ECS-Cluster eine Aufgabe ausführen können, müssen Sie eine Aufgabendefinition registrieren. Aufgabendefinitionen sind Listen zusammengefasster Container. Das folgende Beispiel ist eine einfache Aufgabendefinition, die eine PHP-Web-App mit dem httpd-Container-Image erstellt, das auf Docker Hub gehostet wird. Weitere Informationen zu den verfügbaren Parametern für die Aufgabendefinition finden Sie im Abschnitt Amazon-ECS-Aufgabendefinitionen.

{ "family": "sample-fargate", "networkMode": "awsvpc", "containerDefinitions": [ { "name": "fargate-app", "image": "public.ecr.aws/docker/library/httpd:latest", "portMappings": [ { "containerPort": 80, "hostPort": 80, "protocol": "tcp" } ], "essential": true, "entryPoint": [ "sh", "-c" ], "command": [ "/bin/sh -c \"echo '<html> <head> <title>Amazon ECS Sample App</title> <style>body {margin-top: 40px; background-color: #333;} </style> </head><body> <div style=color:white;text-align:center> <h1>Amazon ECS Sample App</h1> <h2>Congratulations!</h2> <p>Your application is now running on a container in Amazon ECS.</p> </div></body></html>' > /usr/local/apache2/htdocs/index.html && httpd-foreground\"" ] } ], "requiresCompatibilities": [ "FARGATE" ], "cpu": "256", "memory": "512" }

Das obige JSON-Beispiel kann auf zwei Arten an die AWS CLI übergeben werden: Sie können die JSON-Aufgabendefinition als Datei speichern und mit der Option --cli-input-json file://path_to_file.json übergeben. Oder Sie können die Anführungszeichen in den JSON-Daten mit Escapezeichen versehen und die JSON-Containerdefinitionen wie im Beispiel unten dargestellt an die Befehlszeile übergeben. Wenn Sie die Containerdefinitionen in der Befehlszeile übergeben möchten, müssen Sie in dem Befehl zusätzlich einen Parameter --family angeben, damit mehrere Versionen Ihrer Aufgabendefinition miteinander verbunden bleiben.

Verwendung einer JSON-Datei für Containerdefinitionen:

aws ecs register-task-definition --cli-input-json file://$HOME/tasks/fargate-task.json

Der Befehl register-task-definition gibt nach Abschluss der Registrierung eine Beschreibung der Aufgabendefinition zurück.

Schritt 3: Auflisten der Aufgabendefinitionen

Sie können die Aufgabendefinitionen für Ihr Konto jederzeit mit dem Befehl list-task-definitions auflisten. In der Ausgabe dieses Befehls werden die Werte family und revision angezeigt, die Sie beim Aufruf von run-task oder start-task gemeinsam verwenden können.

aws ecs list-task-definitions

Ausgabe:

{ "taskDefinitionArns": [ "arn:aws:ecs:region:aws_account_id:task-definition/sample-fargate:1" ] }

Schritt 4: Einen Service erstellen

Nachdem Sie eine Aufgabe für Ihr Konto registriert haben, können Sie einen Service für die registrierte Aufgabe in Ihrem Cluster erstellen. In diesem Beispiel erstellen Sie einen Service mit einer Instance der sample-fargate:1-Aufgabendefinition, die in Ihrem Cluster ausgeführt wird. Die Aufgabe erfordert eine Route zum Internet, daher gibt es zwei Möglichkeiten, dies zu erreichen. Eine Möglichkeit besteht darin, ein privates Subnetz zu verwenden, das mit einem NAT-Gateway mit einer Elastic IP-Adresse in einem öffentlichen Subnetz konfiguriert ist. Eine andere Möglichkeit besteht darin, ein öffentliches Subnetz zu verwenden und Ihrer Aufgabe eine öffentliche IP-Adresse zuzuweisen. Wir stellen beide Beispiele unten zur Verfügung.

Beispiel mit einem privaten Subnetz.

aws ecs create-service --cluster fargate-cluster --service-name fargate-service --task-definition sample-fargate:1 --desired-count 1 --launch-type "FARGATE" --network-configuration "awsvpcConfiguration={subnets=[subnet-abcd1234],securityGroups=[sg-abcd1234]}"

Beispiel mit einem öffentlichen Subnetz.

aws ecs create-service --cluster fargate-cluster --service-name fargate-service --task-definition sample-fargate:1 --desired-count 1 --launch-type "FARGATE" --network-configuration "awsvpcConfiguration={subnets=[subnet-abcd1234],securityGroups=[sg-abcd1234],assignPublicIp=ENABLED}"

Der Befehl create-service gibt nach Abschluss der Registrierung eine Beschreibung der Aufgabendefinition zurück.

Schritt 5: Auflisten von Services

Listet die Services für Ihren Cluster auf. Der im vorherigen Abschnitt erstellte Service müsste angezeigt werden. Sie können den Servicenamen oder den vollständigen ARN, die/der von diesem Befehl zurückgegeben wird, später zur Beschreibung des Service verwenden.

aws ecs list-services --cluster fargate-cluster

Ausgabe:

{ "serviceArns": [ "arn:aws:ecs:region:aws_account_id:service/fargate-service" ] }

Schritt 6: Beschreibung des gerade ausgeführten Service

Beschreibt Sie den Service unter Verwendung des zuvor abgerufenen Servicenamen, um weitere Informationen über die Aufgabe zu erhalten.

aws ecs describe-services --cluster fargate-cluster --services fargate-service

Wenn dies erfolgreich ist, wird eine Beschreibung der Servicefehler und Services zurückgegeben. Im Abschnitt „Services“ finden Sie beispielsweise Informationen zu Bereitstellungen, z. B. ob Aufgaben den Status ausgeführt oder ausstehend haben. Möglicherweise finden Sie auch Informationen zur Aufgabendefinition, zur Netzwerkkonfiguration und zu Ereignissen mit Zeitstempeln. Im Abschnitt „Fehler“ finden Sie Informationen zu Fehlern (falls vorhanden), die mit dem Aufruf verbunden sind. Informationen zur Fehlerbehebung finden Sie unter Service-Ereignismeldungen. Weitere Informationen zur Servicebeschreibung finden Sie unter Beschreiben von Services.

{ "services": [ { "status": "ACTIVE", "taskDefinition": "arn:aws:ecs:region:aws_account_id:task-definition/sample-fargate:1", "pendingCount": 2, "launchType": "FARGATE", "loadBalancers": [], "roleArn": "arn:aws:iam::aws_account_id:role/aws-service-role/ecs.amazonaws.com/AWSServiceRoleForECS", "placementConstraints": [], "createdAt": 1510811361.128, "desiredCount": 2, "networkConfiguration": { "awsvpcConfiguration": { "subnets": [ "subnet-abcd1234" ], "securityGroups": [ "sg-abcd1234" ], "assignPublicIp": "DISABLED" } }, "platformVersion": "LATEST", "serviceName": "fargate-service", "clusterArn": "arn:aws:ecs:region:aws_account_id:cluster/fargate-cluster", "serviceArn": "arn:aws:ecs:region:aws_account_id:service/fargate-service", "deploymentConfiguration": { "maximumPercent": 200, "minimumHealthyPercent": 100 }, "deployments": [ { "status": "PRIMARY", "networkConfiguration": { "awsvpcConfiguration": { "subnets": [ "subnet-abcd1234" ], "securityGroups": [ "sg-abcd1234" ], "assignPublicIp": "DISABLED" } }, "pendingCount": 2, "launchType": "FARGATE", "createdAt": 1510811361.128, "desiredCount": 2, "taskDefinition": "arn:aws:ecs:region:aws_account_id:task-definition/sample-fargate:1", "updatedAt": 1510811361.128, "platformVersion": "0.0.1", "id": "ecs-svc/9223370526043414679", "runningCount": 0 } ], "events": [ { "message": "(service fargate-service) has started 2 tasks: (task 53c0de40-ea3b-489f-a352-623bf1235f08) (task d0aec985-901b-488f-9fb4-61b991b332a3).", "id": "92b8443e-67fb-4886-880c-07e73383ea83", "createdAt": 1510811841.408 }, { "message": "(service fargate-service) has started 2 tasks: (task b4911bee-7203-4113-99d4-e89ba457c626) (task cc5853e3-6e2d-4678-8312-74f8a7d76474).", "id": "d85c6ec6-a693-43b3-904a-a997e1fc844d", "createdAt": 1510811601.938 }, { "message": "(service fargate-service) has started 2 tasks: (task cba86182-52bf-42d7-9df8-b744699e6cfc) (task f4c1ad74-a5c6-4620-90cf-2aff118df5fc).", "id": "095703e1-0ca3-4379-a7c8-c0f1b8b95ace", "createdAt": 1510811364.691 } ], "runningCount": 0, "placementStrategy": [] } ], "failures": [] }

Schritt 7: Testen

Beschreiben Sie die Aufgabe im Service, damit Sie die Elastic-Network-Schnittstelle (ENI) für die Aufgabe abrufen können.

Beschreiben Sie die Aufgabe und suchen Sie die ENI-ID.

aws ecs describe-tasks --cluster fargate-cluster --tasks fargate-tasks

Die Anhangsinformationen sind in der Ausgabe aufgeführt.

{ "tasks": [ { "attachments": [ { "id": "d9e7735a-16aa-4128-bc7a-b2d5115029e9", "type": "ElasticNetworkInterface", "status": "ATTACHED", "details": [ { "name": "subnetId", "value": "subnetabcd1234" }, { "name": "networkInterfaceId", "value": "eni-0fa40520aeEXAMPLE" }, ] } … }

Beschreiben Sie die ENI, um die öffentliche IP-Adresse abzurufen.

aws ec2 describe-network-interfaces --network-interface-id eni-0fa40520aeEXAMPLE

Die öffentliche IP-Adresse befindet sich in der Ausgabe.

{ "NetworkInterfaces": [ { "Association": { "IpOwnerId": "amazon", "PublicDnsName": "ec2-34-229-42-222.compute-1.amazonaws.com", "PublicIp": "198.51.100.2" }, … }

Geben Sie die öffentliche IP-Adresse in Ihren Webbrowser ein. Sie sehen eine Webseite, die die Amazon-ECS-Beispielsanwendung anzeigt.

Schritt 8: Bereinigen

Wenn Sie mit diesem Tutorial fertig sind, sollten Sie die zugehörigen Ressourcen bereinigen, um zu vermeiden, dass Gebühren für ungenutzte Ressourcen anfallen.

Löschen Sie den Service:

aws ecs delete-service --cluster fargate-cluster --service fargate-service --force

Löschen Sie den Cluster.

aws ecs delete-cluster --cluster fargate-cluster