Erstellen eines Load Balancers - Amazon ECS

Erstellen eines Load Balancers

Dieser Abschnitt bietet eine praktische Einführung in die Verwendung von Elastic Load Balancing über AWS Management Console bei Verwendung mit Ihren Amazon-ECS-Services. In diesem Abschnitt erstellen Sie einen externen Load Balancer, der öffentlichen Netzwerkverkehr empfängt und ihn an Ihre Amazon ECS-Container-Instances weiterleitet.

Elastic Load Balancing unterstützt die folgenden Arten von Load Balancern: Application Load Balancer, Network Load Balancer und Classic Load Balancer. Amazon-ECS-Services können alle diese Arten von Load Balancern verwenden. Application Load Balancer werden zum Weiterleiten von HTTP/HTTPS-Datenverkehr verwendet. Network Load Balancers und Classic Load Balancers werden verwendet, um TCP- oder Layer 4-Datenverkehr zu leiten.

Application Load Balancers bieten verschiedene Funktionen an, die sie besonders attraktiv für die Verwendung mit Amazon-ECS-Services machen:

  • Application Load Balancers ermöglichen es, dass Container die dynamische Host-Port-Zuweisung verwenden (so dass mehrere Aufgaben von demselben Service pro Container-Instance erlaubt sind).

  • Application Load Balancers unterstützen pfadbasierte Routing- und Prioritätsregeln (sodass mehrere Services denselben Listener-Port auf einem einzelnen Application Load Balancer verwenden können).

Wir empfehlen die Verwendung von Application Load Balancers für Ihre Amazon-ECS-Services, damit Sie die Vorteile dieser neuesten Funktionen nutzen können. Weitere Informationen über Elastic Load Balancing und die Unterschiede zwischen den Load Balancer-Typen finden Sie unter Benutzerhandbuch für Elastic Load Balancing.

Damit Sie einen Load Balancer mit Ihrem Amazon-ECS-Service verwenden können, muss Ihr Konto die serviceverknüpfte Amazon ECS-Rolle bereits erstellt haben. Weitere Informationen finden Sie unter Serviceverknüpfte Rolle für Amazon ECS.