Aktualisieren eines Services mit der klassischen Konsole - Amazon ECS

Aktualisieren eines Services mit der klassischen Konsole

Wichtig

Amazon ECS bietet eine neue Konsolenerfahrung für die Aktualisierung eines Services. Weitere Informationen finden Sie unter Aktualisieren eines Services mit der neuen Konsole.

So aktualisieren Sie einen laufenden Service

  1. Öffnen Sie die Amazon ECS-Konsole unter https://console.aws.amazon.com/ecs/.

  2. Wählen Sie auf der Navigationsleiste die Region aus, in der sich Ihr Cluster befindet.

  3. Klicken Sie im Navigationsbereich auf Clusters (Cluster).

  4. Wählen Sie auf der Seite Clusters den Namen des Clusters aus, in dem sich Ihr Service befindet.

  5. Wählen Sie auf der Seite Cluster: name Services aus.

  6. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen links neben dem zu aktualisierenden Service und wählen Sie Aktualisieren aus.

  7. Auf der Seite Configure service werden Ihre Service-Informationen vorausgefüllt. Ändern Sie die Aufgabendefinition, die Kapazitätsanbieterstrategie, die Plattformversion, die Bereitstellungskonfiguration oder die Anzahl der gewünschten Aufgaben (oder eine beliebige Kombination hiervon). Damit Ihr Service eine neue Bereitstellung startet, die alle Aufgaben mit der neuen Konfiguration beendet und neu startet, wählen Sie Force new deployment (Neue Bereitstellung erzwingen) aus. Wählen Sie next step (Nächster Schritt), wenn Sie die Änderung der Servicekonfiguration abgeschlossen haben.

    Anmerkung

    Ein Service, der einen Auto-Scaling-Gruppenkapazitätsanbieter verwendet, kann nicht aktualisiert werden, um einen Fargate Kapazitätsanbieter zu verwenden und umgekehrt.

    Ein Service, der eine Linux-Plattformversion verwendet, kann nicht aktualisiert werden, um eine Windows-Plattformversion zu verwenden und umgekehrt.

  8. Wenn Ihr Service den Blau/Grün-Bereitstellungstyp verwendet, sind auf der Seite Configure deployments (Bereitstellungen konfigurieren) die Komponenten Ihrer Service-Bereitstellung voreingestellt. Bestätigen Sie die folgenden Einstellungen.

    1. Wählen Sie unter Application name (Anwendungsname) die CodeDeploy-Anwendung, zu der Ihr Service gehört.

    2. Wählen Sie unter Deployment group name (Bereitstellungs-Gruppenname) die CodeDeploy-Bereitstellungsgruppe, zu der Ihr Service gehört.

    3. Wählen Sie die Lebenszyklus-Hooks der Bereitstellung und die zugehörigen Lambda-Funktionen aus, die im Rahmen der neuen Revision der Service-Bereitstellung ausgeführt werden sollen. Die verfügbaren Lebenszyklus-Hooks sind:

      • BeforeInstall: Verwenden Sie diesen Lebenszyklus-Hook der Bereitstellung, um eine Lambda-Funktion aufzurufen, bevor der Ersatz-Aufgabensatz erstellt wird. Das Ergebnis der Lambda-Funktion bei diesem Lebenszyklus-Ereignis löst keinen Rollback aus.

      • AfterInstall: Verwenden Sie diesen Lebenszyklus-Hook der Bereitstellung, um eine Lambda-Funktion aufzurufen, nachdem der Ersatz-Aufgabensatz erstellt wurde. Das Ergebnis der Lambda-Funktion bei diesem Lebenszyklus-Ereignis kann einen Rollback auslösen.

      • BeforeAllowTraffic: Verwenden Sie diesen Lebenszyklus-Hook der Bereitstellung, um eine Lambda-Funktion aufzurufen, bevor der Produktionsdatenverkehr an den Ersatz-Aufgabensatz umgeleitet wird. Das Ergebnis der Lambda-Funktion bei diesem Lebenszyklus-Ereignis kann einen Rollback auslösen.

      • AfterAllowTraffic: Verwenden Sie diesen Lebenszyklus-Hook der Bereitstellung, um eine Lambda-Funktion aufzurufen, nachdem der Produktionsdatenverkehr an den Ersatz-Aufgabensatz umgeleitet wird. Das Ergebnis der Lambda-Funktion bei diesem Lebenszyklus-Ereignis kann einen Rollback auslösen.

      Weitere Informationen über Lebenszyklus-Hooks finden Sie unter AppSpec, Abschnitt 'hooks' im AWS CodeDeploy-Benutzerhandbuch.

  9. Klicken Sie auf Next step.

  10. Auf der Seite Configure network werden Ihre Netzwerk-Informationen vorausgefüllt. Wenn Ihr Service den Blau/Grün-Bereitstellungstyp verwendet, wählen Sie im Abschnitt Load balancing (Lastausgleich) die Listener aus, die mit den Zielgruppen verknüpft werden sollen. Ändern Sie die Übergangsfrist der Zustandsprüfung (falls gewünscht), und wählen Sie Next step.

  11. (Optional) Sie können mit Service Auto Scaling veranlassen, dass Ihr Service als Reaktion auf CloudWatch-Alarme automatisch hoch- und herunterskaliert wird.

    1. Wählen Sie unter Optionale Konfigurationen die Option Service Auto Scaling konfigurieren aus.

    2. Fahren Sie mit Schritt 5: Konfigurieren des Services für die Verwendung von Service Auto Scaling fort.

    3. Führen Sie die Schritte in diesem Abschnitt aus und kehren Sie dann hierher zurück.

  12. Wählen Sie Update-Service aus, um den Vorgang abzuschließen und Ihren Service zu aktualisieren.