Anzeigen von Amazon RDS-Ereignissen - Amazon Relational Database Service

Anzeigen von Amazon RDS-Ereignissen

Sie können Ereignisse aus Ihren RDS-Ressourcen über die AWS Management Console abrufen, die Ihnen die Ereignisse aus den letzten 24 Stunden anzeigt. Sie können Ereignisse für Ihre RDS-Ressourcen auch abrufen, indem Sie den AWS CLI-Befehl describe-events oder die RDS-API-Operation DescribeEvents verwenden. Wenn Sie AWS CLI oder RDS-API verwenden, um Ereignisse anzusehen, können Sie Ereignisse aus den letzten 14 Tagen abrufen.

Anmerkung

Wenn Sie Ereignisse länger speichern müssen, können Sie Amazon RDS-Ereignisse an CloudWatch Events senden. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen einer Regel, die bei einem Amazon RDS-Ereignis ausgelöst wird

So können Sie alle Amazon RDS-Instance-Ereignisse der letzten 24 Stunden ansehen

  1. Melden Sie sich bei der AWS Management Console an und öffnen Sie die Amazon-RDS-Konsole unter https://console.aws.amazon.com/rds/.

  2. Wählen Sie im Navigationsbereich die Option Events. Die verfügbaren Ereignisse erscheinen in einer Liste.

  3. Verwenden Sie die Liste Filter, um Ereignisse nach Typ zu filtern, und verwenden Sie das Textfeld rechts der Liste Filter, um weitere Ergebnisse auflisten zu lassen. Der folgende Screenshot zeigt beispielsweise eine Liste von Ereignissen, die nach den Zeichen gefiltert sin stopped.

    
							Auflisten von DB-Ereignissen

Sie können alle Amazon-RDS-Instance-Ereignisse der letzten 7 Tage ansehen, indem Sie den AWS CLI-Befehl describe-events aufrufen und den Parameter --duration auf 10080 setzen.

aws rds describe-events --duration 10080

Sie können alle Amazon RDS-Instance-Ereignisse der letzten 14 Tage anzeigen, indem Sie die RDS-API-Operation DescribeEvents aufrufen und den Parameter Duration auf 20160 festlegen.