Herstellen einer Verbindung mit benutzerdefinierten Domänen von Drittanbietern - AWS Amplify

Herstellen einer Verbindung mit benutzerdefinierten Domänen von Drittanbietern

Herstellen einer Verbindung mit einer GoDaddy-Domäne

  1. Folgen Sie den Anweisungen zum Hinzufügen einer Domäne für Drittanbieter.

  2. Melden Sie sich bei Ihrem GoDaddy-Konto an und wählen Sie DNS.

  3. Fügen Sie CNAME-Datensätze hinzu, mit denen alle Unterdomänen auf die Amplify-Domäne verweisen, sowie einen weiteren CNAME-Datensatz, um auf den Validierungsserver von Amazon Certificate Manager zu verweisen. Eine einzelne validierte ACM-Instanz generiert ein SSL-Zertifikat für Ihre Domäne. Achten Sie darauf, wie unten gezeigt nur die Unterdomäne (z. B. ) in ** Host* einzugeben (geben Sie nicht „yourdomainname.com“ ein).

GoDaddy unterstützt keine ANAME/ALIAS-Datensätze. Für DNS-Anbieter ohne ANAME/ALIAS-Unterstützung wird dringend empfohlen, Ihr DNS zu Amazon Route 53 zu migrieren. Wenn Sie Ihren derzeitigen Anbieter beibehalten und die Stammdomäne aktualisieren möchten, fügen Sie eine Weiterleitung hinzu und richten Sie eine Domänenweiterleitung ein. Geben Sie im Feld Forward to (Weiterleiten an) die nachfolgend gezeigten Informationen ein:

Herstellen einer Verbindung mit einer Google-Domäne

  1. Folgen Sie den Anweisungen zum Hinzufügen einer Domäne für Drittanbieter.

  2. Melden Sie sich unter https://domains.google bei Ihrem Konto an und wählen Sie DNS.

  3. Geben Sie in Custom resource records (Benutzerdefinierte Ressourcendatensätze) CNAME-Datensätze ein, mit denen alle Unterdomänen (https://*.awesomedomain.com) auf die amplifyapp-Domäne verweisen, sowie einen weiteren CNAME-Datensatz, um auf den Validierungsserver von Amazon Certificate Manager zu verweisen. Eine einzelne validierte ACM-Instanz generiert ein SSL-Zertifikat für Ihre Domäne.

Google-Domänen unterstützen keine ANAME/ALIAS Datensätze. Für DNS-Anbieter ohne ANAME/ALIAS-Unterstützung wird dringend empfohlen, Ihr DNS zu Amazon Route 53 zu migrieren. Wenn Sie Ihren derzeitigen Anbieter beibehalten und die Stammdomäne aktualisieren möchten, fügen Sie einen synthetischen Datensatz hinzu und richten Sie eine Subdomain-Weiterleitung ein. Geben Sie in Subdomain (Unterdomäne) das Symbol @ ein und wählen Sie dann wie nachfolgend gezeigt Forward path (Weiterleitungspfad) aus: