Webbrowserzugriff - Amazon AppStream 2.0

Die vorliegende Übersetzung wurde maschinell erstellt. Im Falle eines Konflikts oder eines Widerspruchs zwischen dieser übersetzten Fassung und der englischen Fassung (einschließlich infolge von Verzögerungen bei der Übersetzung) ist die englische Fassung maßgeblich.

Webbrowserzugriff

Die folgenden Informationen helfen Ihnen, mithilfe eines Webbrowsers eine Verbindung zu AppStream 2.0 herzustellen und Anwendungen zu streamen.

Voraussetzungen

Sie können über einen HTML5-fähigen Webbrowser von jedem Ort aus eine Verbindung zu AppStream 2.0 herstellen. Zu den unterstützten Browsern gehören die folgenden:

  • Google Chrome

  • Mozilla Firefox

  • Safari

  • Microsoft Edge

Anmerkung

Nur die Browser Google Chrome und Mozilla Firefox werden für die Verwendung mit Grafik-Tablets während Streaming-Sitzungen in AppStream 2.0 unterstützt. Die Webcam-Umleitung für Video- und Audiokonferenzen wird von Chromium-basierten Webbrowsern, einschließlich Google Chrome und Microsoft Edge, unterstützt.

Aufstellen

Zur Verwendung von AppStream 2.0 in einem Webbrowser sind keine Browser-Erweiterungen oder Plug-ins erforderlich.

Verbindung zu AppStream 2.0 herstellen

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um eine Verbindung zu AppStream 2.0 herzustellen und eine Anwendungs-Streaming-Sitzung zu starten.

  1. Wenn Ihr Administrator verlangt, dass Sie sich zuerst über die Anmeldeseite Ihrer Organisation anmelden, führen Sie die Aufgaben in diesem Schritt aus.

    Wenn Ihr Administrator nicht verlangt, dass Sie sich über die Anmeldeseite Ihrer Organisation anmelden, überspringen Sie die Aufgaben in diesem Schritt und fahren Sie mit Schritt 2 fort.

    1. Navigieren Sie zur Anmeldeseite Ihrer Organisation und geben Sie Ihre Anmeldeinformationen für die Domain ein, wenn Sie dazu aufgefordert werden.

    2. Nachdem Sie sich angemeldet haben, werden Sie zu einer Seite weitergeleitet, auf der eine oder mehrere Anwendungen angezeigt werden, die für Ihre Streaming-Sitzungen in AppStream 2.0 verfügbar sind. Die Desktop-Ansicht ist ebenfalls verfügbar, sofern sie von Ihrem Administrator aktiviert wurde.

    3. Wählen Sie eine Anwendung oder, falls verfügbar, Desktop-Ansicht aus.

  2. Wenn Ihr Administrator nicht verlangt, dass Sie sich zuerst über die Anmeldeseite Ihrer Organisation anmelden, gehen Sie wie folgt vor:

    • Wenn Sie AppStream 2.0 zum ersten Mal verwenden und eine Willkommens-E-Mail erhalten, die Sie darüber informiert, dass Sie mit AppStream 2.0 auf Ihre Anwendungen zugreifen können:

      1. Öffnen Sie die E-Mail und wählen Sie dann den Link Anmeldeseite aus.

      2. Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und das temporäre Passwort ein, das Sie in der E-Mail erhalten haben, und wählen Sie dann Anmelden aus.

      3. Wenn Sie dazu aufgefordert werden, geben Sie ein neues Passwort ein, bestätigen Sie es und wählen Sie dann Set Password (Passwort festlegen) aus.

      4. Nach einigen Augenblicken öffnet sich das AppStream-2.0-Portal und zeigt eine oder mehrere Anwendungen an, die für Ihre Streaming-Sitzung in AppStream 2.0 verfügbar sind. Die Desktop-Ansicht ist ebenfalls verfügbar, sofern sie von Ihrem Administrator aktiviert wurde.

      5. Wählen Sie eine Anwendung oder, falls verfügbar, Desktop-Ansicht aus.

    • Wenn dies nicht das erste Mal ist, dass Sie AppStream 2.0 verwenden und Ihr Administrator Ihnen die Webadresse (URL) für das AppStream-2.0-Portal gegeben hat:

      1. Geben Sie die von Ihrem Administrator bereitgestellte URL ein, um zum AppStream-2.0-Portal zu navigieren.

      2. Geben Sie Ihr Passwort ein, wenn Sie dazu aufgefordert werden, und wählen Sie Verbinden aus.

      3. Nach einigen Augenblicken öffnet sich das AppStream-2.0-Portal und zeigt eine oder mehrere Anwendungen an, die für Ihre Streaming-Sitzung in AppStream 2.0 verfügbar sind. Die Desktop-Ansicht ist ebenfalls verfügbar, sofern sie von Ihrem Administrator aktiviert wurde.

AppStream-2.0-Webbrowserzugriff (Version 2)

Ihre Endbenutzer können die Vorteile eines verbesserten Streaming-Erlebnisses nutzen, indem sie das Menü Profil und Neues Portal testen auswählen.

AppStream-2.0-Webbrowserzugriff Version 2 bietet ein verbessertes Endbenutzererlebnis, einschließlich leicht auffindbarer Menüoptionen und Textanleitungen für Endbenutzer. Es wurden keine neuen Menüelemente hinzugefügt und alle Konfigurationsoptionen, die in der vorherigen Version verfügbar waren, sind auch in der neuen Version verfügbar. Diese Einstellungsoptionen wurden als Ergebnis von Nutzungstests, die vom AppStream-2.0-Team durchgeführt wurden, neu organisiert.

Endbenutzer können auf eine erweiterte AppStream-2.0-Symbolleiste sowie auf die folgenden Funktionen zugreifen, die unter Meine Dateien verfügbar sind:

  • Laden Sie mehrere Dateien herunter oder löschen Sie sie. Wählen Sie zunächst die Datei(en), dann die Aktionen und schließlich Löschen oder Herunterladen aus.

  • Laden Sie einen Ordner per Drag-and-Drop hoch.

  • Sortieren Sie die Dateien nach Name, Datum der letzten Änderung und Größe.

  • Ändern Sie die Breite der Spalte.

  • Führen Sie für die Dateinamenspalte einen Spaltenumbruch aus, um lange Dateinamen zu berücksichtigen. Wählen Sie das kleine Zahnradsymbol in der oberen rechten Ecke, Zeilen umbrechen und Bestätigen aus.

Endbenutzer können außerdem auf die folgenden Features zugreifen:

  • Wenn Sie zwischen zwei visuellen Modi (hell und dunkel) wechseln möchten, wählen Sie Einstellungen, Allgemein, Umgebung, Erscheinungsbild und Heller Modus bzw. Dunkler Modus.

    Es folgt die Beispielabbildung eines hellen Modus.

    Es folgt die Beispielabbildung eines dunklen Modus.

  • Verwenden Sie die Tastenkombination, um den Fokus von der Streaming-Sitzung zu entfernen und auf das erste Element der Werkzeugleiste zu legen, um während der Sitzungen das Tastenkürzel ctrl + alt + shift + F11 zu verwenden.

Wählen Sie das Menü Profil und die Option Zum klassischen Portal wechseln aus, um zurück zu AppStream-2.0-Webbrowserzugriff v1 zu wechseln. Hier werden Sie aufgefordert, Feedback zum AppStream-2.0-Webbrowserzugriff v2 zu geben.

Auch wenn AppStream-2.0-Webbrowserzugriff v2 zum Standard wird, können Endbenutzer immer noch zu v1 wechseln. Wir empfehlen jedoch, die v2-Version zu verwenden, da alle neuen AppStream-2.0-Funktionen und -Verbesserungen in dieser Version enthalten sein werden, sobald sie zum Standard wird.

Monitore und Bildschirmauflösung

AppStream 2.0 unterstützt die Verwendung mehrerer Monitore während Streaming-Sitzungen, einschließlich Monitoren mit unterschiedlichen Auflösungen. Wir empfehlen Ihnen, bei der Verwendung mehrerer Monitore die Anzeigeskala für Ihre Monitore auf 100 Prozent einzustellen, um ein optimales Streaming-Erlebnis zu gewährleisten.

Sie können zwei Monitore für Anwendungs-Streaming-Sitzungen verwenden, die in den folgenden Webbrowsern gestartet werden:

  • Google Chrome

  • Mozilla Firefox

  • Safari

  • Microsoft Edge

Für browserbasierte Streaming-Sitzungen auf zwei Monitoren wird eine maximale Bildschirmauflösung von 2560 x 1600 Pixel pro Monitor unterstützt. Wenn Sie mehr als zwei Monitore oder eine Bildschirmauflösung von mehr als 2560 x 1600 Pixel pro Monitor benötigen, verwenden Sie den AppStream-2.0-Client.

USB-Geräte

USB-Geräte werden für browserbasierte Streaming-Sitzungen in AppStream 2.0 nicht unterstützt. Sie müssen den AppStream-2.0-Client verwenden, um Ihre USB-Geräte mit Anwendungen zu verwenden, die über AppStream 2.0 gestreamt werden. Weitere Informationen finden Sie unter AppStream-2.0-Client-Anwendung für Windows.

Touchscreen-Geräte

AppStream 2.0 unterstützt Gesten auf Touch-fähigen iPads, Android-Tablets und Windows-Geräten. Beispiele für unterstützte Gesten: langes Tippen als Rechtsklick, Wischen, um einen Bildlauf durchzuführen, Auseinanderziehen oder Zusammenführen zweier Finger zum Zoomen und Zwei-Finger-Drehung für Hilfsanwendungen.

Tippen Sie zum Anzeigen der Bildschirmtastatur auf einem iPad oder Android-Tablet in der AppStream-2.0-Symbolleiste auf das Tastatursymbol. Das Tastatursymbol wird blau und Sie können über die Bildschirmtastatur Text in der Streaming-Anwendung eingeben. Tippen Sie erneut auf das Tastatursymbol, um die Bildschirmtastatur wieder auszublenden.

Tippen Sie auf das Fn-Symbol, um eine Zeile mit Windows-spezifischen Tasten und -Tastaturkürzel anzuzeigen.

Bei Touch-fähigen Geräten unterscheidet sich die Remote-Tastatur, die angezeigt wird, wenn Sie auf das Tastatursymbol in der AppStream-2.0-Symbolleiste tippen, von der lokalen Tastatur, der Bildschirmtastatur, die ein Touch-fähiges Gerät automatisch anzeigt, wenn Sie in einer lokal ausgeführten Anwendung auf ein Eingabefeld tippen. Während Streaming-Sitzungen in AppStream 2.0 können Sie die Remote-Tastatur nur zur Eingabe von Text in Streaming-Anwendungen verwenden. Benutzer können die Remote-Tastatur nur anzeigen oder ausblenden, indem sie in der AppStream-2.0-Symbolleiste auf das Tastatursymbol tippen. Ein blaues Tastatursymbol in der AppStream-2.0-Symbolleiste meldet, dass die Remote-Tastatur aktiv ist.

Die lokale Tastatur kann zum Eingeben von Text in Steuerelemente des AppStream-2.0-Webportals verwendet werden, einschließlich des Dialogfeldes Meine Dateien. Diese Tastatur kann jedoch nicht verwendet werden, um Text in Streaming-Anwendungen einzugeben. Benutzer können diese Tastatur zudem nicht mit dem Tastatursymbol in der AppStream-2.0-Symbolleiste anzeigen oder ausblenden.

Anmerkung

Tippen Sie zum Anzeigen der Bildschirmtastatur auf einem Windows-Computer in der Windows-Taskleiste auf das Tastatursymbol. Wenn das Tastatursymbol nicht in der Windows-Taskleiste angezeigt wird, wechseln Sie zum Windows-Tablet-Modus. Tippen Sie erneut in der Windows-Taskleiste auf das Tastatursymbol, um die Bildschirmtastatur auszublenden.

Weitere Informationen über Funktionstasten finden Sie im nächsten Abschnitt.

Funktionstasten

Sie können während Streaming-Sitzungen in AppStream 2.0 Tastaturkürzel verwenden, um spezielle Tastenanschläge oder Tastenkombinationen einzugeben. Wählen Sie das Fn-Symbol (oder die Fn-Tasten bei AppStream-2.0-Webbrowserzugriff v2) aus, um während Ihrer Streaming-Sitzung eine Reihe von Windows-spezifischen Tasten und Tastaturkürzel anzuzeigen. Das Fn-Symbol wird in der AppStream-2.0-Symbolleiste oben rechts in Ihrem Sitzungsfenster angezeigt.

Nachfolgend sehen Sie ein Beispiel dafür, wie Windows-spezifische Tasten und Tastaturkürzel angezeigt werden, wenn Sie das Fn-Symbol (oder die FN-Tasten bei AppStream-2.0-Webbrowserzugriff v2) auswählen. Wenn nicht alle Tasten angezeigt werden, können Sie in der Symbolleiste für Tastenkombinationen nach rechts oder links scrollen, um sich weitere Tasten anzeigen zu lassen.

Eine Tastenkombination, mit der Windows-Steuerungstaste lösen Sie aus, indem Sie auf der Symbolleiste für Tastenkombinationen die Strg-Taste auswählen und dann eine beliebige Taste antippen (oder verwenden Sie bei einem Touch-fähigen Gerät einfach die Bildschirmtastatur). Durch das Antippen der Strg-Taste ändert sich die Farbe in Blau. In dieser Situation wird eine andere Taste, auf die Sie tippen, als Bestandteil einer Tastenkombination mit der Taste Strg interpretiert.

Tippen Sie erneut auf die Strg-Taste, um sie zu lösen. Soll beispielsweise der Tastaturkürzel Strg+F aufgerufen werden, tippen Sie in der Symbolleiste der Tastaturkürzel auf die Strg-Taste und dann auf der Bildschirmtastatur auf die Taste F. Wählen Sie erneut die Strg-Taste in der Symbolleiste der Tastaturkürzel, um die Steuerungstaste freizugeben. Für Tastenkombinationen mit der Taste Alt oder der Umschalttaste tippen Sie entsprechend in der Symbolleiste der Tastaturkürzel auf die Taste Alt oder die Umschalttaste. Sie können die Umschalttaste in der Symbolleiste der Tastaturkürzel nur für Tastaturkürzel verwenden. Wenn Sie ein Touch-fähiges Gerät verwenden, hat diese Taste keinen Einfluss auf die Großschreibung der Tasten, die Sie auf der Bildschirmtastatur eingeben.

Neuzuordnen der Mac-Options- und Befehlstasten

Wenn Sie ein Gerät verwenden, auf dem macOS oder Mac OS X ausgeführt wird, um eine Verbindung zu AppStream 2.0 herzustellen, können Sie die Mac-Options- und Befehlstasten auf Ihrer Tastatur neu zuordnen.

Eine Modifikationstaste ändert die Aktion einer anderen Taste, wenn Sie beide Tasten zusammen benutzen. Sie können eine Modifikationstaste mit einer anderen Taste zusammen verwenden, um Aufgaben wie das Drucken auszuführen. Eine Metataste ist eine besondere Art von Modifikationstaste. Sie können eine Metataste verwenden, um die Funktion einer anderen Taste vorübergehend zu ändern, wenn beide Tasten zusammen verwendet werden.

Neuzuordnung dieser Mac-Taste Zu dieser Taste während einer Streaming-Sitzung

Optionstaste

  • Remote-Alt-Taste

  • Lokale Modifikationstaste

Befehlstaste

  • Remote-Steuerungstaste

  • Remote-Metataste

Gehen Sie wie folgt vor, um die Mac-Optionstasten und Befehlstasten während einer Streaming-Sitzung in AppStream 2.0 neu zuzuordnen.

So ordnen Sie die Mac-Options- und Befehlstasten neu zu
  1. Verwenden Sie einen Webbrowser, um eine Verbindung zu AppStream 2.0 herzustellen.

  2. Wählen Sie links oben in der AppStream-2.0-Symbolleiste das Symbol Einstellungen und anschließend Tastatureinstellungen aus.

  3. Wählen Sie die Optionen aus, die den Tasten entsprechen, die Sie neu zuordnen möchten.

Führen Sie diese Schritte aus, um die Mac Option- und Befehlstasten auf AppStream-2.0-Webbrowserzugriff v2 neu zuzuordnen.

So ordnen Sie die Mac-Options- und Befehlstasten auf AppStream-2.0-Webbrowserzugriff v2 neu zu
  1. Verwenden Sie einen Webbrowser, um eine Verbindung zu AppStream 2.0 herzustellen.

  2. Wählen Sie im oberen Menü der AppStream-2.0-Symbolleiste das Menü Einstellungen aus.

  3. Wählen Sie Allgemein, Tastatur und die Optionen, die den Tasten entsprechen, die Sie neu zuordnen möchten.

Video- und Audiokonferenzen

AppStream-2.0-Audio-Video (AV) in Echtzeit leitet das Video Ihrer lokalen Webcam und den Audioeingang Ihres Mikrofons an Streaming-Sitzungen in AppStream 2.0 weiter. Auf diese Weise können Sie Ihre lokalen Geräte für Video- und Audiokonferenzen innerhalb Ihrer Streaming-Sitzung in AppStream 2.0 verwenden.

So verwenden Sie eine lokale Webcam und ein Mikrofon in einer Streaming-Sitzung in AppStream 2.0
  1. Verbinden Sie sich über einen Chromium-basierten Webbrowser (einschließlich Google Chrome und Microsoft Edge) mit AppStream 2.0.

    Anmerkung

    Die meisten gängigen HTML5-kompatiblen Browser unterstützen die Audioeingabe in einer AppStream-2.0-Sitzung, dazu gehören Chrome, Edge und Firefox.

    Anmerkung

    Wenn Ihr Webbrowser keine Video- oder Audioeingabe unterstützt, werden die Optionen nicht in der AppStream-2.0-Symbolleiste angezeigt.

  2. Konfigurieren Sie die Kamera- und Mikrofonberechtigungen Ihres Webbrowsers, um Standardgeräte festzulegen und den Zugriff auf AppStream 2.0 zu ermöglichen.

    Anmerkung

    Weitere Informationen zur Konfiguration von Google Chrome finden Sie unter Kamera und Mikrofon verwenden.

  3. Wählen Sie oben links in der Symbolleiste von AppStream 2.0 das Symbol „Einstellungen“ und dann Webcam aktivieren aus. Wählen Sie für AppStream-2.0-Webbrowserzugriff v2 die Option Kamera in der AppStream-2.0-Symbolleiste aus (dadurch wird die Option blau).

    Anmerkung

    Wenn die Mikrofon- oder Webcam-Symbole nicht im Menü Einstellungen angezeigt werden, wenden Sie sich an Ihren AppStream-2.0-Administrator. Möglicherweise unterstützt Ihr Webbrowser keine Video- oder Audioeingabe oder Ihr Administrator muss zusätzliche Konfigurationsaufgaben durchführen. Weitere Informationen finden Sie unter Audio-Video in Echtzeit (Client für Windows).

  4. Möglicherweise unterstützt Ihr Webbrowser keine Video- oder Audioeingabe oder Ihr Administrator muss zusätzliche Konfigurationsaufgaben durchführen. Wählen Sie Erlauben aus, um Ihre Kamera zu aktivieren.

  5. Wählen Sie links oben in der AppStream-2.0-Symbolleiste das Symbol „Einstellungen“ und anschließend „Mikrofon aktivieren“ aus. Wählen Sie für AppStream-2.0-Webbrowserzugriff v2 die Option Mikrofon in der AppStream-2.0-Symbolleiste aus (dadurch wird die Option blau).

  6. Je nach den Einstellungen Ihres Webbrowsers werden Sie möglicherweise aufgefordert, das von Ihrem Webbrowser zu verwendende Mikrofon auszuwählen. Wählen Sie Erlauben aus, um Ihr Mikrofon zu aktivieren.

    Anmerkung

    Wenn Sie mehr als eine Webcam oder ein Mikrofon haben und die Geräte ändern möchten, die Sie für das Streaming innerhalb einer AppStream-2.0-Sitzung verwenden, müssen Sie Ihre Webbrowser-Einstellungen für die AppStream-2.0-Website-URL löschen und Standardgeräte konfigurieren. Aktualisieren Sie anschließend Ihren Browser oder starten Sie eine neue Sitzung, damit die Änderungen wirksam werden, und wiederholen Sie die obigen Schritte, um Ihre Webcam und Ihr Mikrofon zu aktivieren.

Grafik-Tablets

Grafik-Tablets, auch als Stift-Tablets bezeichnet, sind Eingabegeräte, auf denen Sie mit einem Stylus (Eingabestift) zeichnen können. Mit AppStream 2.0 können Sie ein Grafik-Tablet, z. B. ein Wacom-Grafik-Tablet, mit Ihrem lokalen Computer verbinden und das Tablet mit Ihren Streaming-Anwendungen verwenden.

Nachfolgend finden Sie Anforderungen und Überlegungen zur Verwendung von Grafik-Tablets mit Streaming-Anwendungen.

  • Zur Verwendung dieser Funktion müssen Sie eine Verbindung zu AppStream 2.0 herstellen, allerdings nur über die Browser Google Chrome bzw. Mozilla Firefox oder über den AppStream-2.0-Client.

  • Die Anwendungen, die Sie streamen, müssen die Windows Ink-Technologie unterstützen. Weitere Informationen finden Sie unter Stiftinteraktionen und Windows Ink in Windows-Apps.

  • Abhängig von den verwendeten Streaming-Anwendungen benötigt Ihr Grafik-Tablet möglicherweise eine USB-Umleitung, um erwartungsgemäß zu funktionieren. Dies liegt daran, dass einige Anwendungen, wie etwa GIMP, eine USB-Umleitung erfordern, um die Druckempfindlichkeit zu unterstützen. Wenn dies auf Ihre Streaming-Anwendungen zutrifft, müssen Sie eine Verbindung mit AppStream 2.0 über den AppStream-2.0-Client herstellen und das Grafik-Tablet für die Streaming-Sitzung freigeben. Weitere Informationen zum Freigeben von USB-Geräten für Ihre Streaming-Sitzung finden Sie unter USB-Geräte.

  • Dieses Funktion wird auf Chromebooks nicht unterstützt.

Bevor Sie ein Grafik-Tablet während der Anwendungs-Streaming-Sitzungen verwenden können, schließen Sie das Grafik-Tablet über USB an den lokalen Computer an, geben Sie das Gerät für AppStream 2.0 frei, wenn dies für die Erkennung der Druckempfindlichkeit erforderlich ist, und starten Sie dann eine Streaming-Sitzung in AppStream 2.0. Sie können einen unterstützten Webbrowser oder den AppStream-2.0-Client verwenden, wenn dieser installiert ist, um eine Streaming-Sitzung zu starten.

Relativer Maus-Offset

Standardmäßig überträgt AppStream 2.0 während einer Streaming-Sitzung Informationen über Mausbewegungen, indem es absolute Koordinaten verwendet und die Mausbewegungen lokal rendert. Bei grafikintensiven Anwendungen wie CAD/CAM-Software (Computer-Aided Design/Manufacturing) oder Videospielen verbessert sich die Mausleistung, wenn der relative Mausmodus aktiviert ist. Im relativen Mausmodus werden relative Koordinaten verwendet, die angeben, wie weit sich die Maus seit dem letzten Frame bewegt hat, und nicht die absoluten X-Y-Koordinatenwerte innerhalb eines Fensters oder Bildschirms. Wenn Sie den relativen Mausmodus aktivieren, rendert AppStream 2.0 die Mausbewegungen remote.

Sie können diese Funktion während einer Streaming-Sitzung in AppStream 2.0 aktivieren, indem Sie einen der folgenden Schritte ausführen:

  • Windows: Drücken Sie Strg-Taste + Umschalttaste + F8

  • Mac: Drücken Sie Strg-Taste + Fn-Taste + Umschalttaste + F8

Fehlerbehebung

Wenn bei der Verwendung von AppStream 2.0 Probleme auftreten, kann Ihre AppStream-2.0-Sitzungs-ID Ihrem Administrator bei der Fehlerbehebung helfen. In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie Sie die Sitzungs-ID finden.

Die Sitzungs-ID wird erstellt, wenn Sie eine Streaming-Sitzung anfordern. Die Sitzungs-ID und andere von AppStream 2.0 verwendete Informationen werden in dem Sitzungsspeicher Ihres Browsers gespeichert. Sie können die Entwicklertools verwenden, die für Ihre Browser-Schnittstelle verfügbar sind, um diesen Speicherort zu finden.

Informationen zu den Entwicklertools, die für gängige Webbrowser verfügbar sind, finden Sie in den folgenden Ressourcen:

Nachdem Sie die Entwicklertools für Ihren Browser gefunden haben, suchen Sie nach dem Sitzungsspeicher für die AppStream-2.0-Website. Die Domäne für die Website ist https://appstream2.<aws-region>.aws.amazon.com. Erweitern Sie die Domäne und wählen Sie SessionStorage.as2SessionData. Die Sitzungs-ID wird im Schlüssel SessionIDgespeichert.