Prerequisites - Amazon Redshift

Prerequisites

Vergewissern Sie sich vor der Einrichtung eines Amazon-Redshift-Clusters, dass die folgenden Voraussetzungen erfüllt sind:

Registrieren Sie sich für AWS

Wenn Sie noch kein AWS-Konto-Konto haben, registrieren Sie sich für eines. Wenn Sie bereits ein Konto besitzen, können Sie diesen Schritt überspringen und Ihr vorhandenes Konto verwenden.

  1. Öffnen Sie https://portal.aws.amazon.com/billing/signup.

  2. Folgen Sie den Online-Anweisungen.

    Bei der Anmeldung müssen Sie auch einen Telefonanruf entgegennehmen und einen Verifizierungscode über die Telefontasten eingeben.

Festlegen von Firewall-Regeln

Im Rahmen dieses Tutorials geben Sie einen Port für den Start des Amazon-Redshift-Clusters an. Des Weiteren erstellen Sie eine Zugangsregel für eingehenden Datenverkehr in einer Sicherheitsgruppe, die den Zugriff auf den Cluster über den Port regelt.

Wenn der Client-Computer durch eine Firewall geschützt ist, müssen Sie wissen, welcher Port offen ist. Über diesen offenen Port können Sie von einem SQL-Client-Tool eine Verbindung zum Cluster herstellen und Abfragen ausführen. Sollten Sie keinen offenen Port kennen, bitten Sie jemanden, der sich mit den Firewall-Regeln in Ihrem Netzwerk auskennt, einen offenen Port in der Firewall zu ermitteln.

Standardmäßig verwendet Amazon Redshift Port 5439. Eine Verbindung ist aber nur möglich, wenn dieser Port in der Firewall auch geöffnet ist. Sie können die Portnummer für den Amazon-Redshift-Cluster nach der Erstellung nicht mehr ändern. Stellen Sie daher sicher, dass Sie einen offenen Port angeben, der in Ihrer Umgebung beim Startvorgang funktioniert.

Diese Voraussetzung gilt nur, wenn Sie Ihre eigenen Daten in Amazon Redshift bereitstellen. Weitere Informationen finden Sie unter Eigene Daten in Amazon Redshift einbinden.