Compliance-Validierung für Amazon Redshift - Amazon Redshift

Compliance-Validierung für Amazon Redshift

Externe Prüfer bewerten im Rahmen verschiedener AWS-Compliance-Programme die Sicherheit und Compliance von Amazon Redshift. Hierzu zählen unter anderem SOC, PCI, FedRAMP und HIPAA.

Eine Liste der AWS-Services, die in den Geltungsbereich bestimmter Compliance-Programme fallen, finden Sie auf der Seite AWS-Services in Scope nach Compliance-Programm. Allgemeine Informationen finden Sie unter AWS-Compliance-Programme.

Die Auditberichte von Drittanbietern lassen sich mit herunterlade AWS Artifact. Weitere Informationen finden Sie unter Herunterladen von Berichten in AWS Artifact.

Welche Compliance-Verpflichtungen Sie bei der Nutzung von Amazon Redshift haben, hängt von der Vertraulichkeit Ihrer Daten, den Compliance-Zielen Ihres Unternehmens und den geltenden Gesetzen und Vorschriften ab. Wenn Ihre Nutzung von Amazon Redshift der Einhaltung von Standards wie HIPAA, PCI oder FedRAMP unterliegt, stellt AWS Ressourcen zur Unterstützung bereit:

Die folgenden Compliance- und Sicherheitsdokumente decken Amazon Redshift ab und sind auf Anfrage über AWS Artifact verfügbar. Weitere Informationen finden Sie unter AWS Artifact.

  • Cloud Computing Compliance Controls Catalogue (C5)

  • ISO 27001:2013 Erklärung zur Anwendbarkeit (SoA)

  • ISO 27001:2013 Zertifizierung

  • ISO 27017:2015 Erklärung zur Anwendbarkeit (SoA)

  • ISO 27017:2015 Zertifizierung

  • ISO 27018:2015 Erklärung zur Anwendbarkeit (SoA)

  • ISO 27018:2014 Zertifizierung

  • ISO 9001:2015 Zertifizierung

  • PCI-DSS-Compliance-Nachweis (AOC) und Zusammenfassung der Verantwortlichkeiten

  • Service Organization Controls (SOC)-Bericht 1

  • Service Organization Controls (SOC)-Bericht 2

  • Service Organization Controls (SOC)-Bericht 2 zur Vertraulichkeit