Schritt 5: Ausführen einer SQL-Abfrage - Amazon Simple Email Service

Schritt 5: Ausführen einer SQL-Abfrage

Sie haben eine Amazon-Kinesis-Data-Analytics-Anwendung erstellt und so konfiguriert, dass sie den Amazon Kinesis-Data-Firehose-Bereitstellungs-Stream als Quelle verwendet. Nun können Sie die vom Kinesis-Data-Firehose-Bereitstellungs-Stream erhaltenen Daten der E-Mail-Sendeereignisse abfragen.

In diesem Thema wird beschrieben, wie Sie eine SQL-Abfrage für die Daten der E-Mail-Sendeereignisse ausführen.

Wichtig

Für dieses Verfahren ist es erforderlich, weiterhin einen konstanten Stream an E-Mails mit konfigurierter Amazon SES-Ereignisveröffentlichung zu senden, wie unter beschrieben Schritt 3: Senden von E-Mails.

So führen Sie eine SQL-Abfrage in Amazon Kinesis Data Analytics aus
  1. Es wird davon ausgegangen, dass Sie nach Abschluss des letzten Schritts mit diesem Punkt weitermachen. Öffnen Sie die Amazon Kinesis Data Analytics-Konsole und wählen Sie oben im Menü Ihre Anwendung aus.

  2. Klicken Sie auf Go to SQL editor.

    Amazon Kinesis Data Analytics versucht, Ereignisdaten aus dem Kinesis Data Firehose hose-Stream zu lesen. Wenn die Fehlermeldung No rows in source stream angezeigt wird, stellen Sie sicher, dass Sie immer noch den E-Mail-Stream senden, den Sie zu Beginn dieses Verfahrens gestartet haben. Klicken Sie dann auf Retrieve rows.

  3. Geben Sie folgende Sequenz in den Code-Editor ein.

    CREATE OR REPLACE STREAM "DESTINATION_SQL_STREAM" ("eventType" VARCHAR(16), "ses_timestamp" timestamp, "messageId" VARCHAR(64), "ses_to" VARCHAR(64), "ses_configuration_set" VARCHAR(32)); CREATE OR REPLACE PUMP "STREAM_PUMP" AS INSERT INTO "DESTINATION_SQL_STREAM" SELECT STREAM "eventType", "ses_timestamp", "messageId", "ses_to", "ses_configuration_set" FROM "SOURCE_SQL_STREAM_001" WHERE "eventType" = 'Send'
  4. Klicken Sie auf Save and run SQL (SQL speichern und ausführen).

    Sobald Amazon Kinesis Data Analytics eingehende Datensätze empfängt und verarbeitet, wird eine Liste von Ereignisdatensätzen des Typs „Send“ angezeigt.

Nächster Schritt

(Optional) Schritt 6: Speichern der SQL-Abfrageergebnisse