AWS PrivateLink und VPC-Endpunkte - Amazon Virtual Private Cloud

AWS PrivateLink und VPC-Endpunkte

AWS PrivateLink stellt private Konnektivität zwischen Virtual Private Clouds (VPCs) und Services her, die in AWS oder lokal gehostet werden, ohne Verkehr zwischen Ihrer VPC und dem Service im Internet zugänglich zu machen.

Um AWS PrivateLink zu verwenden, erstellen Sie einen VPC-Endpunkt für einen Service in Ihrer VPC. Erstellen Sie die Art von VPC-Endpunkt, die von dem unterstützten Service benötigt wird. Damit wird eine Elastic Network-Schnittstelle in Ihrem Subnetz mit einer privaten IP-Adresse erstellt, die als Eintrittspunkt für Datenverkehr zu einem unterstützten Service dient. Das folgende Diagramm zeigt die grundlegende Architektur einer sicheren Verbindungen zwischen einer VPC und einem AWS-Service, der AWS PrivateLink unterstützt.


			Verwenden eines Schnittstellenendpunkts, um auf einen AWS-Service zuzugreifen

Sie können Ihren eigenen von AWS PrivateLink gestützten VPC-Endpunkt-Service erstellen und anderen AWS-Kunden Zugriff auf Ihren Service erteilen.

Weitere Informationen finden Sie im Benutzerhandbuch für AWS PrivateLink .