Reservierte DB-Instances für Amazon RDS - Amazon Relational Database Service

Reservierte DB-Instances für Amazon RDS

Mit Reserved DB-Instances können Sie eine DB-Instance für eine ein- oder dreijährige Laufzeit reservieren. Reservierte DB-Instances bieten Ihnen einen deutlichen Rabatt im Vergleich zu den bedarfsorientierten Preisen für DB-Instances. Bei reservierten DB-Instances handelt es sich nicht um physische Instances, sondern um einen Fakturierungsrabatt für die Nutzung gewisser On-Demand-Instances in Ihrem Konto. Rabatte für reservierte DB-Instances sind an Instance-Typ und AWS-Region gebunden.

Der allgemeine Prozess für das Arbeiten mit reservierten DB-Instances ist: Zuerst Informationen über verfügbare reservierte DB-Instance-Angebote erhalten, dann ein reserviertes DB-Instance-Angebot kaufen und schließlich Informationen über Ihre vorhandenen reservierten DB-Instances erhalten.

Übersicht über Reservierte DB-Instances

Wenn Sie eine Reserved DB-Instance in Amazon RDS kaufen, erwerben Sie eine Verpflichtung, eine reduzierte Rate für einen bestimmten DB-Instance-Typ für die Dauer der Reserved DB-Instance zu erhalten. Um eine Amazon RDS Reserved DB-Instance zu verwenden, erstellen Sie eine neue DB-Instance, genau wie bei einer On-Demand-Instance. Die neu erstellte DB-Instance muss mit den Spezifikationen der Reserved DB-Instance übereinstimmen. Wenn die Spezifikationen der neuen DB-Instance mit einer vorhandenen Reserved DB-Instance für Ihr Konto übereinstimmen, wird Ihnen der angebotene diskontierte Preis für die Reserved DB-Instance in Rechnung gestellt. Andernfalls wird der DB-Instance eine On-Demand-Rate berechnet.

Sie können eine Reserved DB-Instance modifizieren. Wenn die Änderung innerhalb der Spezifikationen der reservierten DB-Instance liegt, gilt der diskontierte Preis teilweise oder vollständig für die geänderte DB-Instance. Wenn die Änderung außerhalb der Spezifikationen liegt, z. B. die Änderung der Instance-Klasse, gilt der diskontierte Preis nicht mehr. Weitere Informationen finden Sie unter Größenflexible Reservierte DB-Instances.

Weitere Informationen zu reservierten DB-Instances samt Preisen finden Sie unter Amazon RDS Reserved Instances.

Angebotstypen

Reservierte DB-Instances sind in drei Varianten verfügbar – Keine Vorauszahlung, Teilweise Vorauszahlung und Vollständige Vorauszahlung. Auf diese Weise können Sie die Amazon RDS-Kosten auf der Basis der erwarteten Nutzung optimieren.

Keine Vorabzahlung

Diese Option ermöglicht den Zugriff auf eine reservierte DB-Instance, ohne dass eine Vorauszahlung erforderlich ist. Ihre reservierte DB-Instance ohne Vorauszahlung rechnet für jede Stunde innerhalb der Laufzeit einen ermäßigten Stundensatz ab, unabhängig von der Nutzung, und es ist keine Vorauszahlung erforderlich. Diese Option ist lediglich als Reservierung für die Dauer eines Jahres verfügbar.

Teilweise Vorauszahlung

Diese Option beruht darauf, dass ein Teil der reservierten DB-Instance im Voraus bezahlt wird. Die innerhalb der Laufzeit verbleibenden Stunden werden unabhängig von der Nutzung zu einem vergünstigten Stundensatz berechnet. Diese Option ersetzt die vorherige Heavy Utilization-Option.

Komplette Vorauszahlung

Die vollständige Zahlung erfolgt zu Beginn der Laufzeit, unabhängig von der Nutzungsdauer und ohne weitere Kosten innerhalb der Restlaufzeit.

Wenn Sie die konsolidierte Fakturierung nutzen, werden alle Konten in der Organisation wie ein einziges Konto behandelt. Das bedeutet, dass alle Konten in der Organisation den stündlichen Kostenvorteil für Reserved DB-Instances erhalten können, die durch ein anderes Konto erworben wurden. Weitere Informationen zur konsolidierten Fakturierung finden Sie unter Reservierte Amazon-RDS-DB-Instances im Benutzerhandbuch AWS-Fakturierungs- und Kostenverwaltung.

Größenflexible Reservierte DB-Instances

Beim Kauf einer Reserved DB-Instance wird unter anderem die Instance-Klasse angegeben, z. B. db.r5.large. Weitere Informationen zu Instance-Klassen finden Sie unter DB-Instance-Klassen.

Wenn Sie eine DB-Instance haben und diese auf größere Kapazität skalieren müssen, wird Ihre Reserved DB-Instance automatisch auf Ihre skalierte DB-Instance angewendet. Das heißt, Ihre Reserved DB-Instances werden automatisch auf alle DB-Instance-Klassengrößen angewendet. Größenflexible Reserved DB-Instances sind für DB-Instances mit der gleichen AWS-Region und Datenbank-Engine verfügbar. Größenflexible Reserved DB-Instances können nur innerhalb ihres Instance-Klassentyps skalieren. Eine Reserved DB-Instance für das Modell db.r5.large kann beispielsweise auf das Modell db.r5.xlarge angewendet werden, nicht aber auf db.r6g.large, da es sich bei db.r5 und db.r6g um unterschiedliche Instance-Klassentypen handelt.

Vorteile von Reserved DB-Instances gelten auch für Multi-AZ- und Single-AZ-Konfigurationen. Flexibilität bedeutet, dass Sie zwischen Konfigurationen innerhalb desselben DB-Instance-Klassentyps frei wechseln können. Sie können beispielsweise von einer Single-AZ-Bereitstellung, die auf einer großen DB-Instance (vier normalisierten Einheiten) ausgeführt wird, zu einer Multi-AZ-Bereitstellung wechseln, die auf zwei kleinen DB-Instances (2* 2 = 4 normalisierte Einheiten) ausgeführt wird.

Größenflexible reservierte DB-Instances sind für die folgenden Amazon RDS-Datenbank-Engines verfügbar:

  • MariaDB

  • MySQL

  • Oracle, Bring Your Own License

  • PostgreSQL

Einzelheiten zur Verwendung von größenflexiblen Reserved Instances mit Aurora finden Sie unter Reserved DB Instances für Aurora.

Sie können die Nutzung für verschiedene Reserved DB-Instance-Größen vergleichen, indem Sie normalisierte Einheiten verwenden. Beispielsweise entspricht eine Nutzungseinheit auf zwei db.r3.large DB-Instances acht normalisierten Nutzungseinheiten auf einem db.r3.small. Die folgende Tabelle zeigt die Anzahl von normalisierten Einheiten für jede DB-Instance-Größe.

Instance-Größe Normalisierte Single-AZ-Einheiten Normalisierte Multi-AZ-Einheiten

Micro

0.5

1

small

1

2

Medium

2

4

large

4

8

xlarge

8

16

2xlarge

16

32

4xlarge

32

64

6xlarge

48

96

8xlarge

64

128

10xlarge

80

160

12xlarge

96

192

16xlarge

128

256

24xlarge

192

384

32xlarge

256

512

Wenn Sie zum Beispiel eine Reserved db.t2.medium-DB-Instance kaufen und zwei db.t2.small-DB-Instances in Ihrem Konto in der gleichen AWS-Region ausgeführt werden, wird der Abrechnungsvorteil in vollem Umfang auf beide Instances angewendet. In diesem Fall wird der Rabatt in vollem Umfang auf beide Instances angewendet.


                    Vollständiges Anwenden einer reservierte DB-Instance auf kleinere DB-Instances

Wenn Sie alternativ über eine db.t2.large-Instance in Ihrem Konto in der gleichen AWS-Region verfügen, wird der Abrechnungsvorteil auf 50 Prozent der Nutzung der DB-Instance angewendet.


                    Teilweises Anwenden einer reservierte DB-Instance auf eine größere DB-Instance

Fakturierungsbeispiel – Reserved DB-Instance

Der Preis für eine Reservierte DB-Instance beinhaltet nicht die regelmäßigen Kosten für Speicher, Backups und I/O. Das folgende Beispiel veranschaulicht die Gesamtkosten pro Monat für eine Reservierte DB-Instance:

  • Eine RDS for MySQL-Single-AZ-DB-Instance der Klasse db.r4.large in der Region USA Ost (Nord-Virginia) mit der Option „keine Vorauszahlung“ kostet 0,12 USD pro Instance oder 90 USD pro Monat.

  • 400 GiB Universal-SSD (gp2)-Speicher zu einem Preis von 0,115 USD pro GiB pro Monat oder 45,60 USD pro Monat.

  • 600 GiB Sicherungsspeicher für 0,095 USD oder 19 USD pro Monat (400 GiB kostenlos).

Wenn Sie die Kosten all dieser Optionen (90 USD + 45,60 USD + 19 USD) mit der Reserved DB-Instance addieren, liegen die monatlichen Gesamtkosten bei 154,60 USD.

Wenn Sie sich statt für eine Reserved DB-Instance für eine On-Demand-DB-Instance entscheiden, kostet eine RDS for MySQL-Single-AZ-Instance der Klasse db.r4.large in der Region USA Ost (Nord-Virginia) 0,1386 USD pro Stunde oder 101,18 USD pro Monat. Wenn Sie die Kosten all dieser Optionen (101,18 USD + 45,60 USD + 19 USD) mit der On-Demand-DB-Instance addieren, liegen die monatlichen Gesamtkosten bei 165,78 USD. Sie sparen etwas mehr als 11 USD pro Monat, indem Sie die reservierte DB-Instance verwenden.

Anmerkung

Die Preise in diesem Beispiel sind Beispielpreise und entsprechen möglicherweise nicht den tatsächlichen Preisen.

Informationen zu Amazon RDS-Preisen finden Sie auf der Amazon RDS-Produktseite.

Löschen einer Reserved DB-Instance

In den Bedingungen für eine Reserved DB-Instance ist eine einjährige oder dreijährige Verpflichtung enthalten. Sie können eine Reserved DB-Instance nicht stornieren. Sie können jedoch eine DB-Instance löschen, die durch einen Rabatt für eine Reserved DB-Instance abgedeckt ist. Der Vorgang zum Löschen einer DB-Instance, für die ein Rabatt für eine Reserved DB-Instance gilt, ist der gleiche wie für jede andere DB-Instance.

Die Vorabkosten werden Ihnen in Rechnung gestellt, unabhängig davon, ob Sie die Ressourcen nutzen.

Wenn Sie eine DB-Instance löschen, die durch einen Rabatt für eine Reserved DB-Instance gedeckt ist, können Sie eine andere DB-Instance mit kompatiblen Spezifikationen starten und den ermäßigten Preis während der Reservierungslaufzeit (ein Jahr oder drei Jahre) erhalten. In diesem Fall erhalten Sie den Rabatt während des Reservierungszeitraums (ein Jahr oder drei Jahre).

Arbeiten mit reservierten DB-Instances

Sie können die AWS Management Console, die AWS CLI und die RDS-API verwenden, um mit reservierten DB-Instances zu arbeiten.

Mit der AWS Management Console können Sie mit Reserved DB-Instances arbeiten, wie in den folgenden Prozeduren gezeigt.

Preise und Informationen zu verfügbaren Angeboten für reservierte DB-Instances erhalten

  1. Melden Sie sich bei der AWS Management Console an und öffnen Sie die Amazon-RDS-Konsole unter https://console.aws.amazon.com/rds/.

  2. Wählen Sie im Navigationsbereich Reserved instances (Reservierte Instances) aus.

  3. Klicken Sie auf Reserved DB-Instance kaufen.

  4. Um die Produktbeschreibung einzusehen, wählen Sie die DB-Engine und den Lizenztyp aus.

  5. Wählen Sie für DB-Instance-Klasse die DB-Instance-Klasse aus.

  6. Bei der Multi-AZ deployment (Multi-AZ-Bereitstellung) wählen Sie, ob Sie eine Multi-AZ-Bereitstellung wünschen.

  7. Für die Auswahl des Laufzeit wählen Sie die Zeitspanne aus, für welche die DB-Instance reserviert werden soll.

  8. Wählen Sie für Angebotstyp den Angebotstyp aus.

    Nachdem Sie die Angebotsart ausgewählt haben, werden Ihnen die Preisinformationen angezeigt.

    Wichtig

    Klicken Sie auf Abbrechen, um den Kaufvorgang für die Reserved DB-Instance abzubrechen und Kosten zu vermeiden.

Nachdem Sie Informationen über die verfügbaren reservierten DB-Instance-Angebote erhalten haben, können Sie diese Informationen verwenden, um ein Angebot zu erwerben, wie in der folgenden Vorgehensweise gezeigt.

Kauf einer reservierten DB-Instance

  1. Melden Sie sich bei der AWS Management Console an und öffnen Sie die Amazon-RDS-Konsole unter https://console.aws.amazon.com/rds/.

  2. Wählen Sie im Navigationsbereich Reserved instances (Reservierte Instances) aus.

  3. Klicken Sie auf Reserved DB-Instance kaufen.

  4. Um die Produktbeschreibung einzusehen, wählen Sie die DB-Engine und den Lizenztyp aus.

  5. Wählen Sie für DB-Instance-Klasse die DB-Instance-Klasse aus.

  6. Bei der Multi-AZ deployment (Multi-AZ-Bereitstellung) wählen Sie, ob Sie eine Multi-AZ-Bereitstellung wünschen.

  7. Für die Auswahl des Laufzeit wählen Sie die Zeitspanne aus, für welche die DB-Instance reserviert werden soll.

  8. Wählen Sie für Angebotstyp den Angebotstyp aus.

    Nachdem Sie die Angebotsart ausgewählt haben, werden Ihnen die Preisinformationen angezeigt.

    
                        Kauf einer DB-Instance-Konsole, Schritt 1
  9. (Optional) Sie können den Reserved DB-Instances, die Sie kaufen, Ihre eigene Kennung zuweisen, um die Übersicht zu behalten. Geben Sie unter Reservierte ID eine Kennzeichnung für Ihre reservierte DB-Instance ein.

  10. Klicken Sie auf Continue.

    Das Dialogfeld Purchase Reserved DB Instances wird angezeigt. Es enthält eine Zusammenfassung der Eigenschaften der von Ihnen ausgewählten reservierten DB-Instance sowie die fällige Zahlung.

    
                        Kauf einer DB-Instance-Konsole, Schritt 2
  11. Überprüfen Sie auf der Bestätigungsseite Ihre reservierte DB-Instance. Wenn die Informationen korrekt sind, wählen Sie Bestellung, um die reservierte DB-Instance zu kaufen.

    Wählen Sie andernfalls Zurück, um Ihre reservierte DB-Instance zu bearbeiten.

Nachdem Sie reservierte DB-Instances gekauft haben, erhalten Sie Informationen über Ihre reservierten DB-Instances, wie in der folgenden Vorgehensweise gezeigt.

Informationen zu reservierten DB-Instances für Ihr AWS-Konto abrufen

  1. Melden Sie sich bei der AWS Management Console an und öffnen Sie die Amazon-RDS-Konsole unter https://console.aws.amazon.com/rds/.

  2. Wählen Sie im Bereich Navigation die Option Reserved Instances (Reservierte Instances) aus.

    Es erscheinen die reservierten DB-Instances für Ihr Konto. Um detaillierte Informationen zu einer bestimmten Reserved DB-Instance anzuzeigen, wählen Sie diese in der Liste aus. Sie können dann detaillierte Informationen über diese Instance im Detailbereich am unteren Rand der Konsole anzeigen.

Mit der AWS CLI können Sie mit Reserved DB-Instances arbeiten, wie in den folgenden Beispielen gezeigt.

Beispiel Erhalten von verfügbaren Reserved DB-Instance-Angeboten

Um Informationen über die verfügbaren reservierten DB-Instance-Angebote zu erhalten, rufen Sie den AWS CLI-Befehl describe-reserved-db-instances-offerings auf.

aws rds describe-reserved-db-instances-offerings

Diese Aktion führt zu folgender oder einer ähnlichen Ausgabe:

OFFERING OfferingId Class Multi-AZ Duration Fixed Price Usage Price Description Offering Type OFFERING 438012d3-4052-4cc7-b2e3-8d3372e0e706 db.r3.large y 1y 1820.00 USD 0.368 USD mysql Partial Upfront OFFERING 649fd0c8-cf6d-47a0-bfa6-060f8e75e95f db.r3.small n 1y 227.50 USD 0.046 USD mysql Partial Upfront OFFERING 123456cd-ab1c-47a0-bfa6-12345667232f db.r3.small n 1y 162.00 USD 0.00 USD mysql All Upfront Recurring Charges: Amount Currency Frequency Recurring Charges: 0.123 USD Hourly OFFERING 123456cd-ab1c-37a0-bfa6-12345667232d db.r3.large y 1y 700.00 USD 0.00 USD mysql All Upfront Recurring Charges: Amount Currency Frequency Recurring Charges: 1.25 USD Hourly OFFERING 123456cd-ab1c-17d0-bfa6-12345667234e db.r3.xlarge n 1y 4242.00 USD 2.42 USD mysql No Upfront

Nachdem Sie Informationen über die verfügbaren reservierten DB-Instance-Angebote erhalten haben, können Sie diese Informationen verwenden, um ein Angebot zu erwerben.

Um eine reservierte DB-Instance zu erwerben, verwenden Sie den AWS CLI-Befehl purchase-reserved-db-instances-offering mit den folgenden Parametern:

  • --reserved-db-instances-offering-id – Die ID des Angebots, das Sie erwerben möchten Siehe das vorhergehende Beispiel, um die Angebots-ID zu erhalten.

  • --reserved-db-instance-id – Sie können den Reserved DB-Instances, die Sie kaufen, Ihre eigene Kennung zuweisen, um die Übersicht zu behalten.

Beispiel Kauf einer Reserved DB-Instance

Das folgende Beispiel kauft die reservierte DB-Instance mit der ID 649fd0c8-cf6d-47a0-bfa6-060f8e75e95f und vergibt die Kennung MyReservation.

Für Linux, macOS oder Unix:

aws rds purchase-reserved-db-instances-offering \ --reserved-db-instances-offering-id 649fd0c8-cf6d-47a0-bfa6-060f8e75e95f \ --reserved-db-instance-id MyReservation

Für Windows:

aws rds purchase-reserved-db-instances-offering ^ --reserved-db-instances-offering-id 649fd0c8-cf6d-47a0-bfa6-060f8e75e95f ^ --reserved-db-instance-id MyReservation

Daraufhin erhalten Sie ein Ergebnis, das dem hier dargestellten entspricht:

RESERVATION ReservationId Class Multi-AZ Start Time Duration Fixed Price Usage Price Count State Description Offering Type RESERVATION MyReservation db.r3.small y 2011-12-19T00:30:23.247Z 1y 455.00 USD 0.092 USD 1 payment-pending mysql Partial Upfront

Nachdem Sie Reserved DB-Instances gekauft haben, erhalten Sie Informationen über Ihre Reserved DB-Instances.

Um Informationen über Reserved DB-Instances für Ihr AWS-Konto zu erhalten, rufen Sie den AWS CLI-Befehl describe-reserved-db-instances auf, wie im folgenden Beispiel gezeigt.

Beispiel Erhalten von Reserved DB-Instances

aws rds describe-reserved-db-instances

Daraufhin erhalten Sie ein Ergebnis, das dem hier dargestellten entspricht:

RESERVATION ReservationId Class Multi-AZ Start Time Duration Fixed Price Usage Price Count State Description Offering Type RESERVATION MyReservation db.r3.small y 2011-12-09T23:37:44.720Z 1y 455.00 USD 0.092 USD 1 retired mysql Partial Upfront

Sie können die RDS-API verwenden, um mit Reserved DB-Instances zu arbeiten:

  • Um Informationen zu verfügbaren Reserved DB-Instance-Angeboten zu erhalten, rufen Sie die Amazon RDS-API-Aktion auf DescribeReservedDBInstancesOfferings.

  • Nachdem Sie Informationen über die verfügbaren reservierten DB-Instance-Angebote erhalten haben, können Sie diese Informationen verwenden, um ein Angebot zu erwerben. Rufen Sie dazu die RDS-API-Operation PurchaseReservedDBInstancesOffering mit den folgenden Parametern auf:

    • --reserved-db-instances-offering-id – Die ID des Angebots, das Sie erwerben möchten

    • --reserved-db-instance-id – Sie können den Reserved DB-Instances, die Sie kaufen, Ihre eigene Kennung zuweisen, um die Übersicht zu behalten.

  • Nachdem Sie Reserved DB-Instances gekauft haben, erhalten Sie Informationen über Ihre Reserved DB-Instances. Rufen Sie die Aktion DescribeReservedDBInstances-RDS-API auf.

Abrechnung für Reserved DB-Instances

Sie können die Abrechnung für Ihre reservierten DB-Instances im Abrechnungs-Dashboard im AWS Management Console.

So zeigen Sie Reserved DB-Instance Abrechnung an

  1. Melden Sie sich an der AWS Management Console an.

  2. Wählen Sie im Kontomenü oben rechts Abrechnungs-Dashboard aus.

  3. Wählen Sie oben rechts im Dashboard Rechnungsdetails aus.

  4. Erweitern Sie unter AWS-Servicegebühren den Dienst für relationale Datenbanken.

  5. Erweitern Sie die Region AWS, in der sich Ihre reservierten DB-Instances befinden, beispielsweise USA West (Oregon).

    Ihre reservierten DB-Instances und ihre stündlichen Gebühren für den aktuellen Monat werden unter Amazon Relational Database Service for Datenbank-Engine Reserved Instances angezeigt.

    
                        Anzeigen der monatlichen Kosten für eine reservierte DB-Instanz

    Die reservierte DB-Instance in diesem Beispiel wurde „All Upfront“ gekauft, daher fallen keine Stundengebühren an.

  6. Wählen Sie das Cost Explorer-Symbol (Balkendiagramm) neben der Überschrift Reserved Instances.

    Der Cost Explorer zeigt die monatlichen EC2-Betriebsstundenkosten und das Nutzungsdiagramm an.

  7. Deaktivieren Sie den Filter Verwendungstyp-Gruppe rechts neben dem Diagramm.

  8. Wählen Sie den Zeitraum und die Zeiteinheit aus, für die Sie die Nutzungskosten untersuchen möchten.

    Das folgende Beispiel zeigt die Nutzungskosten für On-Demand- und reservierte DB-Instances für das bisherige Jahr bis nach Monaten an.

    
                        Anzeigen der Nutzungskosten für On-Demand-und reservierte DB-

    Die Kosten für reservierte DB-Instance von Januar bis Juni 2021 sind monatliche Gebühren für eine Partial-Upfront-Instance, während die Kosten im August 2021 eine einmalige Gebühr für eine All Upfront-Instance sind.

    Der Rabatt der reservierten Instances für die Partial Upfront-Instance lief im Juni 2021 aus, die DB-Instance wurde jedoch nicht gelöscht. Nach dem Ablaufdatum wurde es einfach zum On-Demand-Tarif berechnet.