mysql.rds_start_replication_until - Amazon Relational Database Service

mysql.rds_start_replication_until

Initiiert die Replikation von einer Amazon RDS MySQL-DB-Instance und stoppt die Replikation an der angegebenen Position in der Binärprotokolldatei.

Syntax

CALL mysql.rds_start_replication_until ( replication_log_file , replication_stop_point );

Parameter

replication_log_file

Der Name des Binärprotokolls auf der Quelldatenbank-Instance, die die Replikationsinformationen enthält.

replication_stop_point

Die Position im replication_log_file-Binärprotokoll, an der die Replikation stoppt.

Nutzungshinweise

Die Prozedur mysql.rds_start_replication_until muss vom Hauptbenutzer ausgeführt werden.

Sie können diese Prozedur mit verzögerter Replikation für die Notfallwiederherstellung verwenden. Wenn Sie die verzögerte Replikation konfiguriert haben, können Sie diese Prozedur verwenden, um alle Änderungen bis zu einem Zeitpunkt unmittelbar vor Eintreten des Notfalls in einem verzögerten Lesereplikat wiederherzustellen. Nachdem diese Prozedur die Replikation gestoppt hat, können Sie das Lesereplikat zur neuen primären DB-Instance hochstufen (siehe die Anleitung unter Hochstufen eines Lesereplikats zur eigenständigen DB-Instance).

Sie können die verzögerte Replikation mit den folgenden gespeicherten Prozeduren konfigurieren:

Der für den Parameter replication_log_file angegebene Dateiname muss mit dem Binlogdateinamen der Quelldatenbankinstance übereinstimmen.

Wenn der Parameter replication_stop_point eine Stoppposition angibt, die in der Vergangenheit liegt, wird die Replikation sofort gestoppt.

Die Prozedur mysql.rds_start_replication_until ist für die folgenden Versionen von Amazon RDS-MySQL verfügbar:

  • MySQL 5.6.40 und höhere 5.6-Versionen

  • MySQL 5.7.22 und höhere 5.7-Versionen

Beispiele

Das folgende Beispiel initiiert die Replikation und repliziert die Änderungen, bis die Position 120 in der Binärprotokolldatei mysql-bin-changelog.000777 erreicht wird.

call mysql.rds_start_replication_until( 'mysql-bin-changelog.000777', 120);