Deaktivieren des Standardendpunkts für eine REST-API - Amazon API Gateway

Deaktivieren des Standardendpunkts für eine REST-API

Standardmäßig können Clients Ihre API mithilfe des execute-api-Endpunkts aufrufen, den API Gateway für Ihre API generiert. Um sicherzustellen, dass Kunden nur über einen benutzerdefinierten Domänennamen auf Ihre API zugreifen können, deaktivieren Sie den standardmäßigen execute-api-Endpunkt. Clients können weiterhin eine Verbindung mit Ihrem Standardendpunkt herstellen, erhalten jedoch einen 403 Forbidden-Statuscode.

Anmerkung

Wenn Sie den Standardendpunkt deaktivieren, wirkt sich dies auf alle Stufen einer API aus.

Mit dem folgenden AWS CLI-Befehl wird der Standardendpunkt für eine REST-API deaktiviert.

aws apigateway update-rest-api \ --rest-api-id abcdef123 \ --patch-operations op=replace,path=/disableExecuteApiEndpoint,value='True'

Nachdem Sie den Standardendpunkt deaktiviert haben, müssen Sie Ihre API bereitstellen, damit die Änderung wirksam wird.

Mit dem folgenden AWS CLI-Befehl wird eine Bereitstellung erstellt.

aws apigateway create-deployment \ --rest-api-id abcdef123 \ --stage-name dev