E-Mail-Format und Amazon SES - Amazon Simple Email Service

E-Mail-Format und Amazon SES

Wenn ein Client eine Anforderung an Amazon SES sendet, erstellt Amazon SES eine E-Mail-Nachricht, die mit der Spezifikation für Nachrichtenformate im Internet (RFC 5322) kompatibel ist. Eine E-Mail besteht aus einem Header, einem Text und einem Umschlag, wie unten beschrieben.

  • Header – Enthält Weiterleitungsanweisungen und Informationen über die Nachricht. Beispiele sind die Senderadresse, die Adresse des Empfängers, der Betreff und das Datum. Der Header ist vergleichbar mit den Informationen im Briefkopf eines Schreibens. Es können jedoch viele andere Arten von Informationen, z. B. das Format der Nachricht, enthalten sein.

  • Text – Enthält den eigentlichen Text der Nachricht.

  • Umschlag – Enthält die eigentlichen Weiterleitungsinformationen, die zwischen dem E-Mail-Client und dem E-Mail-Server während der SMTP-Sitzung ausgetauscht werden. Diese E-Mail-Umschlaginformationen sind vergleichbar mit den Informationen auf einem postalischen Umschlag. Die Routing-Informationen des E-Mail-Umschlags sind in der Regel mit den Weiterleitungsinformationen im E-Mail-Header identisch. Es gibt jedoch Ausnahmen. Wenn Sie beispielsweise eine Blindkopie (BCC) senden, entspricht die tatsächliche Empfängeradresse (aus dem Umschlag) nicht der Empfängeradresse, die im E-Mail-Client des Empfängers angezeigt wird, da diese aus dem Header stammt.

Nachfolgend finden Sie ein einfaches Beispiel für eine E-Mail. Auf den Header folgt eine Leerzeile und dann der Text der E-Mail. Der Umschlag wird nicht angezeigt, da er während der SMTP-Sitzung zwischen dem Client und dem E-Mail-Server und nicht als Teil der eigentlichen E-Mail kommuniziert wird.

Received: from abc.smtp-out.amazonses.com (123.45.67.89) by in.example.com (87.65.43.210); Fri, 17 Dec 2010 14:26:22 From: "Andrew" <andrew@example.com>; To: "Bob" <bob@example.com> Date: Fri, 17 Dec 2010 14:26:21 -0800 Subject: Hello Message-ID: <61967230-7A45-4A9D-BEC9-87CBCF2211C9@example.com> Accept-Language: en-US Content-Language: en-US Content-Type: text/plain; charset="us-ascii" Content-Transfer-Encoding: quoted-printable MIME-Version: 1.0 Hello, I hope you are having a good day. -Andrew

In den folgenden Abschnitten überprüfen Sie E-Mail-Header und Texte und ermitteln die Informationen, die Sie angeben müssen, wenn Sie Amazon SES verwenden.

E-Mail-Header

Es ist ein Header pro E-Mail-Nachricht vorhanden. Jede Zeile des Headers enthält ein Feld gefolgt von einem Doppelpunkt und einem Feldtext. Wenn Sie eine E-Mail in einem E-Mail-Client lesen, zeigt dieser Client in der Regel die Werte der folgenden Header-Felder an:

  • To – Die E-Mail-Adressen der Empfänger.

  • CC – Die E-Mail-Adressen der Empfänger einer Kopie.

  • From – Die E-Mail-Adresse, von der die E-Mail gesendet wird.

  • Subject – Eine Zusammenfassung des Themas der Nachricht.

  • Date – Datum und Uhrzeit, an dem die E-Mail gesendet wird.

Es gibt viele zusätzliche Header-Felder, die Routing-Informationen angeben und den Inhalt der Nachricht beschreiben. E-Mail-Clients zeigen diese Felder dem Benutzer in der Regel nicht an. Eine vollständige Liste der Header-Felder, die Amazon SES akzeptiert, finden Sie unter Amazon SES Header-Felder. Wenn Sie Amazon SES verwenden, müssen Sie den Unterschied zwischen den Header-Feldern "From", "Reply-To" und "Return-Path" verstehen. Wie bereits erwähnt, wird unter "From" die E-Mail-Adresse des Senders der Nachricht angegeben, während "Reply-To" und "Return-Path" wie folgt lauten:

  • Reply To – Die E-Mail-Adresse, an die Antworten gesendet werden sollen. Standardmäßig werden die Antworten an die E-Mail-Adresse des ursprünglichen Senders gesendet.

  • Return-Path – Die E-Mail-Adresse, an die Unzustellbarkeitsnachrichten und Beschwerden gesendet werden sollen. "Return-Path" wird auch als "envelope from", "envelope sender" oder "MAIL FROM" bezeichnet.

    Anmerkung

    Wenn Sie Amazon SES verwenden, empfehlen wir, dass Sie den Parameter "Return-Path" immer festlegen, sodass Sie über Unzustellbarkeiten informiert werden und entsprechende Korrekturmaßnahmen ergreifen können.

Um eine unzustellbare Nachricht dem geplanten Empfänger einfach zuzuordnen, können Sie Variable Envelope Return Path (VERP) verwenden. Mit VERP legen Sie einen anderen "Return-Path" für jeden Empfänger fest. Wenn die Nachricht nicht zugestellt werden kann, wissen Sie automatisch, für welchen Empfänger sie unzustellbar ist, ohne die Unzustellbarkeitsnachricht öffnen und analysieren zu müssen.

E-Mail-Text

Der E-Mail-Text enthält den eigentlichen Text der Nachricht. Der Text kann in den folgenden Formaten gesendet werden:

  • HTML – Wenn der E-Mail-Client des Empfängers HTML interpretieren kann, kann der Text formatierten Text und Hyperlinks enthalten.

  • Nur-Text – Wenn der E-Mail-Client des Empfängers textbasiert ist, darf der Text keine nicht druckbaren Zeichen enthalten.

  • Sowohl HTML als auch Nur-Text  – Wenn Sie beide Formate zum Senden der gleichen Inhalte in einer einzelnen Nachricht verwenden, entscheidet der E-Mail-Client des Empfängers je nach Funktionsumfang, welches Format angezeigt wird.

Wenn Sie eine E-Mail-Nachricht an eine große Anzahl von Empfängern senden, ist es durchaus sinnvoll, sie sowohl als HTML als auch Nur-Text zuzustellen. Einige Empfänger verfügen über HTML-fähige E-Mail-Clients, sodass sie auf eingebettete Hyperlinks in der Nachricht klicken können. Für Empfänger, die textbasierte E-Mail-Clients verwenden, müssen Sie URLs einschließen, die sie kopieren und mit einem Webbrowser öffnen können.

E-Mail-Informationen, die Sie Amazon SES bereitstellen müssen

Wenn Sie eine E-Mail mit Amazon SES senden, hängen die E-Mail-Informationen, die erforderlich sind, davon ab, wie Sie Amazon SES aufrufen. Sie können minimale Informationen angeben und Amazon SES die gesamte Formatierung überlassen. Wenn Sie z. B. eine Anlage senden möchten, können Sie die unformatierte Nachricht selbst bereitstellen. In den folgenden Abschnitten wird erläutert, welche Informationen Sie angeben müssen, wenn Sie eine E-Mail mit der Amazon-SES-API, der Amazon-SES-SMTP-Schnittstelle oder der Amazon-SES-Konsole senden.

Amazon-SES-API

Wenn Sie die Amazon-SES-API direkt aufrufen, rufen Sie entweder die SendEmail- oder die SendRawEmail-API auf. Die Informationen, die Sie bereitstellen müssen, hängen davon ab, welche API Sie aufrufen.

  • Für die SendEmail API-API müssen Sie nur eine Quelladresse, eine Empfängeradresse, einen Betreff und den Text angeben. Sie können optional "Antworten an"-Adressen ergänzen. Wenn Sie diese API aufrufen, erstellt Amazon SES automatisch eine ordnungsgemäß formatierte, mehrteilige MIME (Multipurpose Internet Mail Extensions) E-Mail-Nachricht, die für die Darstellung durch E-Mail-Clientsoftware optimiert ist. Weitere Informationen finden Sie unter Senden einer formatierten E-Mail mit der Amazon-SES-API.

  • Die API SendRawEmail bietet fortgeschrittenen Nutzern die Flexibilität, ihre eigenen Raw-E-Mails mit einem eigenen Header, spezifischen MIME-Teilen und Inhaltsarten zu formatieren und dann zu versenden. SendRawEmail wird in der Regel von erfahrenen Benutzern verwendet. Sie müssen den Nachrichtentext und alle angegebenen Header-Felder bereitstellen, die gemäß Spezifikation für Nachrichtenformate im Internet (RFC 5322) erforderlich sind. Weitere Informationen finden Sie unter Senden von Raw-E-Mails mit der Amazon-SES-API.

Wenn Sie die Amazon SES-API mit einem AWS SDK aufrufen, geben Sie die oben aufgeführten Informationen für die entsprechenden Funktionen an (z. B. SendEmail und SendRawEmail für Java).

Weitere Informationen zum Senden von E-Mails mit der Amazon-SES-API finden Sie unter Verwenden der Amazon-SES-API zum Senden von E-Mails.

Amazon-SES-SMTP-Schnittstelle

Wenn Sie über die SMTP-Schnittstelle auf Amazon SES zugreifen, erstellt Ihre SMTP-Client-Anwendung die Nachricht, sodass die Informationen, die Sie bereitstellen müssen, von der verwendeten Anwendung abhängen. Für den SMTP-Datenaustausch zwischen einem Client und einem Server sind mindestens eine Quelladresse, eine Zieladresse und Nachrichtendaten erforderlich.

Weitere Informationen zum Senden von E-Mails mit der Amazon-SES-SMTP-Schnittstelle finden Sie unter Verwenden der Amazon-SES-SMTP-Schnittstelle zum Senden von E-Mails.

Amazon-SES-Konsole

Wenn Sie mithilfe der Amazon-SES-Konsole eine E-Mail senden, richtet sich der Umfang der erforderlichen Informationen danach, ob Sie eine formatierte oder Raw-E-Mail senden.

  • Für eine formatierte E-Mail müssen Sie eine Quelladresse, eine Zieladresse, einen Betreff und einen Text angeben. Amazon SES erstellt automatisch eine ordnungsgemäß formatierte mehrteilige MIME-E-Mail-Nachricht, die für die Darstellung mit E-Mail-Clientsoftware optimiert ist. Sie können auch eine Feld "Antworten an" und "Antwortpfad bei Unzustellbarkeit" angeben.

  • Für eine Raw-E-Mail geben Sie die Quelladresse, eine Zieladresse und den Nachrichteninhalt an, der den Nachrichtentext und alle Header-Felder enthalten muss, die gemäß Spezifikation für Nachrichtenformate im Internet (RFC 5322) erforderlich sind.