Festlegen von Stack-Name und Parametern - AWS CloudFormation

Festlegen von Stack-Name und Parametern

Nachdem Sie eine Stack-Vorlage ausgewählt haben, geben Sie den Stack-Namen und die Werte für die Parameter ein, die in der Vorlage definiert wurden.

Sie können mithilfe von Parametern Ihren Stack zum Zeitpunkt der Erstellung anpassen. Ihre Parameterwerte können in der Stack-Vorlage genutzt werden, um zu ändern, wie die Ressourcen konfiguriert sind. Auf diese Weise müssen Sie keine Codewerte in mehreren Vorlagen für unterschiedliche Einstellungen festschreiben. Weitere Informationen zu Parametern in einer AWS CloudFormation-Vorlage finden Sie unter Parameter.

So legen Sie die Stack-Name- und Parameterwerte fest

  1. Geben Sie auf der Seite Specify stack details (Stack-Details angeben) einen Stack-Namen in das Feld Stack name (Stack-Name) ein.

    Der Stack-Name ist eine Kennung, mit der Sie einen bestimmten Stack in einer Liste von Stacks finden können. Ein Stack-Name darf nur alphanumerische Zeichen (wobei die Groß- und Kleinschreibung beachtet werden muss) und Bindestriche enthalten. Er muss mit einem alphabetischen Zeichen beginnen und darf nicht mehr als 128 Zeichen umfassen.

  2. Geben Sie im Abschnitt Parameter die Parameter an, die in der Stack-Vorlage definiert sind.

    Sie können beliebige Parameter mit Standardwerten verwenden oder ändern.

  3. Wenn Sie mit den Parameterwerten zufrieden sind, wählen Sie Next (Weiter) aus, um mit den Einstellungsoptionen für Ihren Stack fortzufahren.

AWS-spezifische Parametertypen

Wenn Sie Stacks erstellen, die AWS-spezifische Parametertypen enthalten, bietet die CloudFormation-Konsole Dropdown-Listen mit gültigen Werten für diese Parameter. Je nach Parametertyp können Sie die Werte nach ID, Name oder der Wert des Name-Tags durchsuchen. Beispielsweise können Sie mit dem Parametertyp AWS::EC2::VPC::Id nach einer bestimmten VPC-ID suchen, z. B. vpc-b47658d1. Wenn der VPC mit einem Namen wie Name:TestVPC getaggt war, können Sie auch nach TestVPC suchen. Derzeit können Sie nur nach Tag-Werten mit dem Schlüssel Name suchen.

Anmerkung

Die Konsole stellt keine Dropdown-Liste zur Verfügung oder ermöglicht die Suche nach Werten mit dem Parametertyp AWS::EC2::Image::Id; CloudFormation überprüft lediglich, ob die Eingabewerte gültige Amazon Elastic Compute Cloud Image-IDs sind.

Gruppen- und Sortierparameter

Die Konsole listet Eingabeparameter in alphabetischer Reihenfolge nach ihrer logischen ID auf. Wenn Sie eine Vorlage erstellen, können Sie den Metadatenschlüssel AWS::CloudFormation::Interface verwenden, um die Standardreihenfolge zu überschreiben. Weitere Informationen und ein Beispiel für den Metadatenschlüssel AWS::CloudFormation::Interface finden Sie unter AWS::CloudFormation::Interface.