Was ist AWS CloudFormation? - AWS CloudFormation

Was ist AWS CloudFormation?

AWS CloudFormation ist ein Service, der die Entwicklung und Einrichtung von Amazon Web Services-Ressourcen erleichtert, sodass Sie weniger Zeit für die Verwaltung dieser Ressourcen aufwenden müssen und sich stattdessen mehr auf Ihre Anwendungen, die in AWS ausgeführt werden, konzentrieren können. Sie erstellen eine Vorlage, in der alle gewünschten AWS-Ressourcen (wie Amazon EC2 Instances oder Amazon RDS DB-Instances) beschrieben werden, und AWS CloudFormation übernimmt die Bereitstellung und Konfigurierung dieser Ressourcen für Sie. Sie müssen die AWS-Ressourcen nicht einzeln erstellen und konfigurieren und herausfinden, welche Abhängigkeiten bestehen. AWS CloudFormation kümmert sich um alles. Die folgenden Szenarien zeigen, inwiefern AWS CloudFormation hilfreich sein kann.

Infrastrukturverwaltung vereinfachen

Für eine skalierbare Webanwendung, die eine Back-End-Datenbank umfasst, können Sie eine Auto Scaling-Gruppe, einen Elastic Load Balancing Load Balancer und eine Amazon Relational Database Service-Datenbank-Instance verwenden. Normalerweise verwenden Sie die einzelnen Services zum Bereitstellen dieser Ressourcen. Und nachdem die Ressourcen erstellt worden sind, müssen Sie sie konfigurieren, damit sie zusammenarbeiten können. Alle diese Aufgaben können kompliziert und zeitaufwendig sein, bevor Ihre Anwendung überhaupt startfähig ist.

Stattdessen können Sie eine AWS CloudFormation-Vorlage erstellen oder eine vorhandene Vorlage ändern. Eine Vorlage beschreibt alle Ressourcen und deren Eigenschaften. Wenn Sie diese Vorlage zum Erstellen eines AWS CloudFormation-Stack verwenden, stellt AWS CloudFormation die Auto Scaling-Gruppe, den Load Balancer und die Datenbank für Sie bereit. Nachdem der Stack erfolgreich erstellt worden ist, sind Ihre AWS-Ressourcen eingerichtet und in Betrieb. Sie können den Stack genauso einfach löschen, womit dann auch alle Ressourcen im Stack gelöscht werden. Mit AWS CloudFormation können Sie mühelos eine Sammlung von Ressourcen als Einheit verwalten.

Schnelles Replizieren der Infrastruktur

Wenn Ihre Anwendung zusätzliche Verfügbarkeit erfordert, sollten sie in mehreren Regionen replizieren, damit die Benutzer Ihre Anwendung in anderen Regionen weiter nutzen können, wenn eine Region ausfällt. Die Herausforderung bei der Replikation einer Anwendung besteht darin, dass auch die Ressourcen repliziert werden müssen. Sie müssen nicht nur alle von der Anwendung benötigten Ressourcen verzeichnen, sondern diese Ressourcen auch in jeder Region bereitstellen und konfigurieren.

Wenn Sie AWS CloudFormation verwenden, können Sie Ihre Vorlage wiederverwenden, um Ihre Ressourcen einheitlich und wiederholt einzurichten. Sie beschreiben Ihre Ressourcen dann einmal und können die gleichen Ressourcen dann in mehreren Regionen immer wieder bereitstellen.

Einfaches Kontrollieren und Nachverfolgen von Änderungen an Ihrer Infrastruktur

In einigen Fällen haben Sie möglicherweise zugrunde liegende Ressourcen, die Sie inkrementell aktualisieren möchten. Sie können beispielsweise in Ihrer Auto Scaling-Startkonfiguration zu einem Instance-Typ mit einer höheren Leistung wechseln, sodass Sie die maximale Anzahl von Instances in der Auto Scaling-Gruppe verringern können. Wenn Probleme nach Abschluss der Aktualisierung auftreten, müssen Sie möglicherweise Ihre Infrastruktur durch einen ein Rollback-Vorgang auf die ursprünglichen Einstellungen zurücksetzen. Um dies manuell durchführen zu können, müssen Sie nicht nur wissen, welche Ressourcen geändert wurden, sondern Sie müssen auch deren Originaleinstellungen kennen.

Wenn Sie Ihre Infrastruktur mit AWS CloudFormation bereitstellen, beschreibt die AWS CloudFormation-Vorlage genau, welche Ressourcen bereitgestellt werden und deren Einstellungen. Da es sich bei den Vorlagen um Textdateien handelt, müssen Sie zum Verfolgen der Infrastrukturänderungen lediglich die Unterschiede in den Vorlagen verfolgen, ähnlich wie Entwickler durch die Versionskontrolle Änderungen am Quellcode verfolgen. Sie können beispielsweise ein Versionskontrollsystem für Ihre Vorlagen verwenden, damit Sie genau wissen, wer wann welche Änderungen daran vorgenommen hat. Sollten Sie zu irgend einem Zeitpunkt Änderungen an Ihrer Infrastruktur rückgängig machen müssen, können Sie eine ältere Version der Vorlage verwenden.

Ähnliche Informationen