Enhanced Networking unter Linux - Amazon Elastic Compute Cloud

Enhanced Networking unter Linux

Enhanced Networking verwendet Single Root I/O Virtualization (SR-IOV), um Hochleistungsnetzwerk-Funktionen in unterstützten Instance-Typen bereitzustellen. SR-IOV ist eine Methode zur Gerätevirtualisierung, die im Vergleich zu herkömmlichen virtualisierten Netzwerkschnittstellen eine höhere E/A-Leistung bei niedrigerer CPU-Auslastung bietet. Die optimierte Netzwerkleistung ermöglicht eine größere Bandbreite, mehr Pakete pro Sekunde (PPS) und konstant niedrigere Latenzzeiten zwischen Instances. Für die Nutzung von Enhanced Networking fallen keine zusätzlichen Gebühren an.

Weitere Informationen zur unterstützten Netzwerkgeschwindigkeit für die einzelnen Instance-Typen finden Sie unter Amazon EC2-Instance-Typen.

Unterstützung von Enhanced Networking

Alle Instance-Typen der aktuellen Generation, mit Ausnahme von T2-Instances, unterstützen das Enhanced Networking.

Sie können das Enhanced Networking mit einem der folgenden Mechanismen aktivieren:

Elastic Network Adapter (ENA)

Der Elastic Network Adapter (ENA) unterstützt Netzwerkgeschwindigkeiten von bis zu 100 Gbit/s für unterstützte Instance-Typen.

Die Instances der aktuellen Generation verwenden ENA für das Enhanced Networking, mit Ausnahme der C4-Instances, die kleiner als m4.16xlarge sind.

Intel 82599 Virtual Function-Schnittstelle (VF)

Die Intel 82599 Virtual Function-Schnittstelle unterstützt Netzwerkgeschwindigkeiten von bis zu 10 Gbit/s für unterstützte Instance-Typen.

Die folgenden Instance-Typen verwenden die Intel-82599-VF-Schnittstelle für erweiterte Netzwerke: C3, C4, D2, I2, M4 (ausgenommen m4.16xlarge) und R3.

Eine Zusammenfassung der Mechanismen für das Enhanced Networking nach Instance-Typ finden Sie unter Zusammenfassung der Netzwerk- und Speicherfunktionen.

Aktivieren von Enhanced Networking auf Ihrer Instance

Wenn Ihr Instance-Typ den Elastic Network Adapter für Enhanced Networking unterstützt, führen Sie die Schritte unter Aktivieren von Enhanced Networking-Funktionen mit dem Elastic Network Adapter (ENA) in Linux-Instances aus.

Wenn Ihr Instance-Typ die Intel 82599 VF-Schnittstelle für Enhanced Networking unterstützt, führen Sie die Schritte unter Aktivieren von Enhanced Networking mit der Intel 82599 VF-Schnittstelle in Linux-Instances aus.