RDS for Oracle-Zeichensätze - Amazon Relational Database Service

RDS for Oracle-Zeichensätze

Amazon RDS for Oracle unterstützt zwei Arten von Zeichensätzen: den DB-Zeichensatz und den nationalen Zeichensatz.

DB-Zeichensatz

Der Zeichensatz der Oracle-Datenbank wird in den Datentypen CHAR, VARCHAR2 und CLOB verwendet. Die Datenbank verwendet diesen Zeichensatz auch für Metadaten wie Tabellennamen, Spaltennamen und SQL-Anweisungen. Der Zeichensatz der Oracle-Datenbank wird normalerweise als DB-Zeichensatz bezeichnet.

Sie können den Zeichensatz beim Erstellen einer DB-Instance einstellen. Sie können den DB-Zeichensatz nicht ändern, nachdem Sie die Datenbank erstellt haben.

Unterstützte DB-Zeichensätze

In der folgenden Tabelle werden die in Amazon RDS unterstützten Zeichensätze der Oracle-Datenbank aufgelistet. Sie können einen Wert aus dieser Tabelle mit dem Parameter --character-set-name des AWS CLI-Befehls create-db-instance oder mit dem Parameter CharacterSetName der Amazon-RDS-API-Operation CreateDBInstance verwenden.

Anmerkung

Der Zeichensatz für eine CDB lautet immer AL32UTF8. Sie können nur für die PDB einen anderen Zeichensatz festlegen.

Value Beschreibung

AL32UTF8

Unicode 5.0 UTF-8 Universeller Zeichensatz (Standard)

AR8ISO8859P6

ISO 8859-6 Lateinisch/Arabisch

AR8MSWIN1256

Microsoft Windows Code Page 1256 8-bit Lateinisch/Arabisch

BLT8ISO8859P13

ISO 8859-13 Baltisch

BLT8MSWIN1257

Microsoft Windows Code Page 1257 8-bit Baltisch

CL8ISO8859P5

ISO 88559-5 Lateinisch/Kyrillisch

CL8MSWIN1251

Microsoft Windows Code Page 1251 8-bit Lateinisch/Kyrillisch

EE8ISO8859P2

ISO 8859-2 Osteuropäisch

EL8ISO8859P7

ISO 8859-7 Lateinisch/Griechisch

EE8MSWIN1250

Microsoft Windows Code Page 1250 8-bit Osteuropäisch

EL8MSWIN1253

Microsoft Windows Code Page 1253 8-bit Lateinisch/Griechisch

IW8ISO8859P8

ISO 8859-8 Lateinisch/Hebräisch

IW8MSWIN1255

Microsoft Windows Code Page 1255 8-bit Lateinisch/Hebräisch

JA16EUC

EUC 24-bit Japanisch

JA16EUCTILDE

Entspricht JA16EUC, außer Mapping von Wave Dash und Tilde an und aus Unicode.

JA16SJIS

Shift-JIS 16-bit Japanisch

JA16SJISTILDE

Entspricht JA16SJIS, außer Mapping von Wave Dash und Tilde an und aus Unicode.

KO16MSWIN949

Microsoft Windows Code Page 949 Koreanisch

NE8ISO8859P10

ISO 8859-10 Nordeuropäisch

NEE8ISO8859P4

ISO 8859-4 Nord- und Nordosteuropäisch

TH8TISASCII

Thai Industrial Standard 620-2533-ASCII 8-bit

TR8MSWIN1254

Microsoft Windows Code Page 1254 8-bit Türkisch

US7ASCII

ASCII 7-bit Amerikanisch

UTF8

Unicode 3.0 UTF-8 Universeller Zeichensatz, CESU-8 konform

VN8MSWIN1258

Microsoft Windows Code Page 1258 8-bit Vietnamesisch

WE8ISO8859P1

Westeuropäisch 8-bit ISO 8859 Teil 1

WE8ISO8859P15

ISO 8859-15 Westeuropäisch

WE8ISO8859P9

ISO 8859-9 Westeuropäisch und Türkisch

WE8MSWIN1252

Microsoft Windows Code Page 1252 8-bit Westeuropäisch

ZHS16GBK

GBK 16-bit Vereinfachtes Chinesisch

ZHT16HKSCS

Microsoft Windows Code Page 950 mit Hong Kong; Ergänzender Zeichensatz HKSCS-2001. Zeichensatzumwandlung basiert auf Unicode 3.0.

ZHT16MSWIN950

Microsoft Windows Code Page 950 Traditionelles Chinesisch

ZHT32EUC

EUC 32-bit Traditionelles Chinesisch

NLS_LANG-Umgebungsvariable

Ein Gebietsschema ist eine Reihe von Informationen, die sprachlichen und kulturellen Anforderungen für eine bestimmte Sprache und ein bestimmtes Land entsprechen. Der einfachste Weg, um das Verhalten von Oracle zu bestimmen, erfolgt durch das Festlegen der Umgebungsvariable NLS_LANG in der Umgebung Ihres Kunden. Mit dieser Variablen werden die Sprache und die Region definiert, die von der Clientanwendung und dem Datenbankserver verwendet werden. Zudem wird damit der Zeichensatz des Clients bestimmt, der dem Zeichensatz von Daten entspricht, die in einer Client-Anwendung eingegeben oder von dieser angezeigt werden. Weitere Informationen zu NLS_LANG und Zeichensätzen finden Sie unter What is a Character set or Code Page? in der Oracle-Dokumentation.

NLS-Initialisierungsparameter

Sie können auch folgende National Language Support (NLS)-Initialisierungsparameter auf Instance-Ebene für eine Oracle-DB in Amazon RDS festlegen:

  • NLS_DATE_FORMAT

  • NLS_LENGTH_SEMANTICS

  • NLS_NCHAR_CONV_EXCP

  • NLS_TIME_FORMAT

  • NLS_TIME_TZ_FORMAT

  • NLS_TIMESTAMP_FORMAT

  • NLS_TIMESTAMP_TZ_FORMAT

Weitere Informationen zum Ändern von Instance-Parametern finden Sie unter Arbeiten mit DB-Parametergruppen.

Sie können weitere NLS-Initialisierungsparameter in Ihrem SQL-Client festlegen. Folgende Anweisung legt die NLS_LANGUAGE-Initialisierungsparameter in einem SQL-Client, der mit einer Oracle-DB-Instance verbunden ist, auf GERMAN fest:

ALTER SESSION SET NLS_LANGUAGE=GERMAN;

Weitere Information über das Verbinden mit einer Oracle-DB-Instance mit einem SQL-Client finden Sie unter Herstellen der Verbindung zu Ihrer Oracle-DB-Instance.

Nationaler Zeichensatz

Der nationale Zeichensatz wird in den Datentypen NCHAR, NVARCHAR2 und NCLOB verwendet. Der nationale Zeichensatz wird normalerweise als NCHAR-Zeichensatz bezeichnet. Im Gegensatz zum DB-Zeichensatz wirkt sich der NCHAR-Zeichensatz nicht auf Datenbankmetadaten aus.

Der NCHAR-Zeichensatz unterstützt die folgenden Zeichensätze:

  • AL16UTF16 (Standard)

  • UTF8

Sie können einen der beiden Werte mit dem --nchar-character-set-name-Parameter des Befehls create-db-instance (AWS CLI nur Version 2) festlegen. Wenn Sie das Amazon RDS-API verwenden, spezifizieren Sie den NcharCharacterSetName-Parameter der Aktion CreateDBInstance. Sie können den nationalen Zeichensatz nicht ändern, nachdem Sie die Datenbank erstellt haben.

Weitere Informationen zu Unicode in Oracle-Datenbanken finden Sie unter Unterstützen von mehrsprachigen Datenbanken mit Unicode in der Oracle-Dokumentation.