AWS Command Line Interface
Benutzerhandbuch

Was ist die AWS Command Line Interface?

Die AWS Command Line Interface (AWS CLI) ist ein Open-Source-Tool, mit dem Sie über Befehle in Ihrer Befehlszeilen-Shell mit den AWS-Services interagieren können. Mit nur minimalem Konfigurationsaufwand können Sie die gesamte Funktionalität nutzen, die der entspricht, die von der Browser-basierten AWS Management Console über die Befehlszeilenaufforderung Ihres bevorzugten Terminal-Programms bereitgestellt wird:

  • Linux-Shells –Verwenden Sie häufig verwendete Shell-Programme bash, zsh und tsch, um Befehle in Linux, macOS, or Unix auszuführen.

  • Windows-Befehlszeile – Unter Windows werden Befehle in der PowerShell oder über die Windows-Eingabeaufforderung ausgeführt.

  • Remote – Führen Sie Befehle auf Amazon Elastic Compute Cloud (Amazon EC2)-Instances über ein Remote-Terminal wie PuTTY oder SSH oder mit dem AWS Systems Manager aus.

Alle IaaS(Infrastructure as a Service)-AWS-Verwaltungs-, Management- und Zugriffsfunktionen in der AWS Management Consolesind in der AWS-API und CLI verfügbar. Neue AWS-IaaS-Funktionen und -Services bieten vollständige AWS Management Console-Funktionalität über die API und CLI beim Start oder innerhalb von 180 Tagen danach.

Die AWS CLI ermöglicht den direkten Zugriff auf die öffentlichen APIs der AWS-Services. Informieren Sie sich mithilfe der AWS CLI über die Funktionalität eines Service und entwickeln Sie Shell-Scripts, um Ihre Ressourcen zu verwalten. Oder nutzen Sie Ihr Wissen, um Programme in anderen Sprachen mithilfe der AWS SDKs zu entwickeln.

Zusätzlich zu den API-ähnlichen Befehlen auf niedriger Ebene stellen viele AWS-Services auch Anpassungen für die AWS CLI bereit. Anpassungen können Befehle auf einer höheren Ebene enthalten, die die Verwendung eines Services durch eine komplexe API vereinfachen. Zum Beispiel bietet der aws s3-Befehlssatz eine vertraute Syntax für die Verwaltung von Dateien in Amazon Simple Storage Service (Amazon S3).

Beispiel Hochladen von Dateien zu Amazon S3

aws s3 cp stellt einen Shell-ähnlichen Kopierbefehl bereit und führt automatisch einen mehrteiligen Upload aus, um große Dateien schnell und stabil zu übertragen.

$ aws s3 cp myvideo.mp4 s3://mybucket/

Die Ausführung der gleichen Aufgabe mithilfe von Befehlen auf niedriger Ebene (verfügbar unter aws s3api) würde einen sehr viel höheren Aufwand erfordern.

Abhängig vom Anwendungsfall sollten Sie möglicherweise eines der AWS SDKs oder AWS-Tools für PowerShell verwenden:

Sie können den Quellcode für die AWS CLI auf GitHub im aws-cli repository anzeigen und verzweigen. Werden Sie Mitglied der Benutzer-Community auf GitHub, um Feedback bereitzustellen, Funktionen anzufordern und eigene Beiträge zu übermitteln!

Verwenden der Beispiele in diesem Handbuch

Zur Formatierung der Beispiele in diesem Handbuch werden die folgenden Konventionen verwendet:

  • Eingabeaufforderung – die Eingabeaufforderung wird in der Regel als Dollarzeichen gefolgt von einem Leerzeichen ($ ) angezeigt. Für Windows-spezifische Befehle wird C:\> als Eingabeaufforderung verwendet. Lassen Sie das Eingabeaufforderungssymbol weg, wenn Sie Befehle eingeben.

  • Verzeichnis – Wenn Befehle in einem bestimmten Verzeichnis ausgeführt werden müssen, steht der Name des Verzeichnisses vor dem Eingabeaufforderungssymbol.

  • Benutzereingabe – Befehlstext, der auf der Befehlszeile eingegeben werden muss, ist als user input formatiert.

  • Ersetzbarer Text – Variabler Text, einschließlich Namen von Ressourcen, die Sie auswählen, oder von AWS-Services generierter IDs, die Sie Befehlen hinzufügen müssen, ist als ersetzbarer Text formatiert. In mehrzeiligen Befehlen oder Befehlen, die bestimmte Tastatureingaben erfordern, können auch die Tastaturbefehle als ersetzbarer Text formatiert werden.

  • Ausgabe – Ausgaben, die von AWS-Services zurückgeben werden, werden unter den Benutzereingaben angezeigt und als computer output formatiert.

Der folgende Befehl umfasst zum Beispiel Benutzereingaben, ersetzbaren Text und Ausgaben.

$ aws configure AWS Access Key ID [None]: AKIAIOSFODNN7EXAMPLE AWS Secret Access Key [None]: wJalrXUtnFEMI/K7MDENG/bPxRfiCYEXAMPLEKEY Default region name [None]: us-west-2 Default output format [None]: ENTER

Zum Verwenden dieses Beispiels geben Sie aws configure in die Befehlszeile ein und betätigen die dann die Eingabetaste. aws configure ist der Befehl. Dieser Befehl ist interaktiv. Die AWS-CLI gibt daher Textzeilen aus, mit denen Sie dazu aufgefordert werden, zusätzliche Informationen einzugeben. Geben Sie Ihre entsprechenden Zugriffsschlüssel der Reihe nach ein und drücken Sie dann die Eingabetaste. Geben Sie dann eine AWS-Region im dargestellten Format ein und drücken Sie die Eingabetaste. Überspringen Sie dann die Einstellung für die Ausgabeformatierung, indem Sie ein letztes Mal die Eingabetaste drücken. wobei der Befehl Enter in diesem Fall als ersetzbarer Text dargestellt wird, da es für diese Zeile keine Benutzereingabe gibt. Andernfalls wäre dies enthalten.

Das folgende Beispiel zeigt einen einfachen, nicht interaktiven Befehl mit der vom Service erhaltenen Ausgabe im JSON-Format.

$ aws ec2 create-security-group --group-name my-sg --description "My security group" { "GroupId": "sg-903004f8" }

Zum Verwenden dieses Beispiels geben Sie den vollständigen Befehlstext (den markierten Text nach der Eingabeaufforderung) ein und drücken Sie dann die Eingabetaste. Der Name der Sicherheitsgruppe, my-sg, ist ersetzbar. In diesem Fall können Sie den hier gezeigten Gruppennamen verwenden. Sie sollten aber einen aussagekräftigeren Namen nutzen.

Anmerkung

Argumente, die ersetzt werden müssen (z. B. die AWS Access Key ID), und solche, die ersetzt werden sollten (z. B. group name), sind beide als ersetzbarer Text kursiv formatiert. Wenn ein Argument ersetzt werden muss, wird dies in der Beschreibung des Beispiels angegeben.

Das JSON-Dokument, einschließlich der geschweiften Klammern, ist die Ausgabe. Wenn Sie die CLI für eine Ausgabe im Text- oder Tabellenformat konfigurieren, wird die Ausgabe dementsprechend anders formatiert. JSON ist das Standardausgabeformat.

Über Amazon Web Services

Amazon Web Services (AWS) ist eine Sammlung von digitalen Infrastruktur-Services, die Entwickler bei der Anwendungsentwicklung nutzen können. Die Services umfassen Computing, Speicher, Datenbank und Anwendungssynchronisation (Messaging und Queuing). AWS verwendet ein Servicemodell mit nutzungsabhängiger Bezahlung. Berechnet werden Ihnen nur die Services, die Sie – bzw. Ihre Anwendungen – nutzen. Um AWS als Plattform für Prototyping und Tests besser zugänglich zu machen, bietet AWS darüber hinaus ein kostenloses Nutzungskontingent. Im Rahmen dieses Kontingents sind die Services bis zu einem bestimmten Nutzungsumfang kostenlos. Weitere Informationen zu den Kosten von AWS sowie zum kostenlosen Kontingent finden Sie unter Test-Driving AWS in the Free Usage Tier. Um ein AWS-Konto zu erhalten, rufen Sie die AWS-Homepage auf und klicken auf Sign Up (Registrieren).