Installieren von kubectl - Amazon EKS

Installieren von kubectl

Kubernetes verwendet ein Befehlszeilen-Dienstprogramm namens kubectl für die Kommunikation mit dem Cluster-API-Server. Die kubectl-Binärdatei ist in vielen Betriebssystem-Paketmanagern verfügbar. Diese Option ist oft sehr viel einfacher als ein manueller Download- und Installationsprozess. Sie können zur Installation den Anweisungen für Ihr spezifisches Betriebssystem oder Ihren Paket-Manager in der Kubernetes-Dokumentation folgen.

In diesem Thema finden Sie Hinweise zum Herunterladen und Installieren der Amazon-EKS-vended kubectl-Binärdateien für macOS-, Linux- und Windows-Betriebssysteme. Wählen Sie den Tab-Namen Ihres Betriebssystems aus. Diese Binärdateien sind identisch mit den Upstream-Community-Versionen und gelten nicht nur für Amazon EKS oder AWS.

Anmerkung

Sie müssen eine kubectl-Version verwenden, die nur in der Minor-Version von Ihrer Amazon–EKS-Cluster-Steuerebene abweicht. Ein 1.20 kubectl-Client funktioniert beispielsweise mit Kubernetes 1.19-, 1.20- und 1.21-Clustern.

Wählen Sie den Tab mit dem Namen des Betriebssystems aus, auf dem Sie kubectl installieren möchten.

macOS

So installieren Sie kubectl unter macOS

  1. Laden Sie die Amazon-EKS-vended kubectl-Binärdatei für die Kubernetes-Version Ihres Clusters von Amazon S3 herunter:

    • Kubernetes 1.21:

      curl -o kubectl https://amazon-eks.s3.us-west-2.amazonaws.com/1.21.2/2021-07-05/bin/darwin/amd64/kubectl
    • Kubernetes 1.20:

      curl -o kubectl https://amazon-eks.s3.us-west-2.amazonaws.com/1.20.4/2021-04-12/bin/darwin/amd64/kubectl
    • Kubernetes 1.19:

      curl -o kubectl https://amazon-eks.s3.us-west-2.amazonaws.com/1.19.6/2021-01-05/bin/darwin/amd64/kubectl
    • Kubernetes 1.18:

      curl -o kubectl https://amazon-eks.s3.us-west-2.amazonaws.com/1.18.9/2020-11-02/bin/darwin/amd64/kubectl
    • Kubernetes 1.17:

      curl -o kubectl https://amazon-eks.s3.us-west-2.amazonaws.com/1.17.12/2020-11-02/bin/darwin/amd64/kubectl
    • Kubernetes 1.16:

      curl -o kubectl https://amazon-eks.s3.us-west-2.amazonaws.com/1.16.15/2020-11-02/bin/darwin/amd64/kubectl
  2. (Optional) Überprüfen Sie die heruntergeladene Binärdatei mit der SHA-256-Summe für Ihre Binärdatei.

    1. Laden Sie die SHA-256-Checksumme für die Kubernetes-Version Ihres Clusters für macOS herunter:

      • Kubernetes 1.21:

        curl -o kubectl.sha256 https://amazon-eks.s3.us-west-2.amazonaws.com/1.21.2/2021-07-05/bin/darwin/amd64/kubectl.sha256
      • Kubernetes 1.20:

        curl -o kubectl.sha256 https://amazon-eks.s3.us-west-2.amazonaws.com/1.20.4/2021-04-12/bin/darwin/amd64/kubectl.sha256
      • Kubernetes 1.19:

        curl -o kubectl.sha256 https://amazon-eks.s3.us-west-2.amazonaws.com/1.19.6/2021-01-05/bin/darwin/amd64/kubectl.sha256
      • Kubernetes 1.18:

        curl -o kubectl.sha256 https://amazon-eks.s3.us-west-2.amazonaws.com/1.18.9/2020-11-02/bin/darwin/amd64/kubectl.sha256
      • Kubernetes 1.17:

        curl -o kubectl.sha256 https://amazon-eks.s3.us-west-2.amazonaws.com/1.17.12/2020-11-02/bin/darwin/amd64/kubectl.sha256
      • Kubernetes 1.16:

        curl -o kubectl.sha256 https://amazon-eks.s3.us-west-2.amazonaws.com/1.16.15/2020-11-02/bin/darwin/amd64/kubectl.sha256
    2. Überprüfen Sie die SHA-256-Summe für Ihre heruntergeladene Binärdatei.

      openssl sha1 -sha256 kubectl
    3. Vergleichen Sie die generierte SHA-256-Summe in der Befehlsausgabe mit Ihrer heruntergeladenen SHA-256-Datei. Die beiden sollten übereinstimmen.

  3. Wenden Sie Ausführungsberechtigungen auf die Binärdatei an.

    chmod +x ./kubectl
  4. Kopieren Sie die Binärdatei in ein Verzeichnis in Ihrer -Variable PATH. Wenn Sie bereits eine Version von kubectl installiert haben, empfehlen wir, eine $HOME/bin/kubectl-Datei zu erstellen und sicherzustellen, dass $HOME/bin in der $PATH-Variablen zuerst vorkommt.

    mkdir -p $HOME/bin && cp ./kubectl $HOME/bin/kubectl && export PATH=$HOME/bin:$PATH
  5. (Optional) Fügen Sie den Pfad $HOME/bin zu Ihrer Shell-Initialisierungsdatei hinzu, um den Pfad bereits beim Öffnen einer Shell zu konfigurieren.

    echo 'export PATH=$PATH:$HOME/bin' >> ~/.bash_profile
  6. Nach der Installation von kubectl können Sie die Version mit dem folgenden Befehl prüfen:

    kubectl version --short --client
Linux

So installieren Sie kubectl auf Linux

  1. Laden Sie die Amazon-EKS-vended kubectl-Binärdatei für die Kubernetes-Version Ihres Clusters von Amazon S3 herunter. Um die Arm-Version herunterzuladen, ändern Sie amd64 zu arm64, bevor Sie den Befehl ausführen

    • Kubernetes 1.21:

      curl -o kubectl https://amazon-eks.s3.us-west-2.amazonaws.com/1.21.2/2021-07-05/bin/linux/amd64/kubectl
    • Kubernetes 1.20:

      curl -o kubectl https://amazon-eks.s3.us-west-2.amazonaws.com/1.20.4/2021-04-12/bin/linux/amd64/kubectl
    • Kubernetes 1.19:

      curl -o kubectl https://amazon-eks.s3.us-west-2.amazonaws.com/1.19.6/2021-01-05/bin/linux/amd64/kubectl
    • Kubernetes 1.18:

      curl -o kubectl https://amazon-eks.s3.us-west-2.amazonaws.com/1.18.9/2020-11-02/bin/linux/amd64/kubectl
    • Kubernetes 1.17:

      curl -o kubectl https://amazon-eks.s3.us-west-2.amazonaws.com/1.17.12/2020-11-02/bin/linux/amd64/kubectl
    • Kubernetes 1.16:

      curl -o kubectl https://amazon-eks.s3.us-west-2.amazonaws.com/1.16.15/2020-11-02/bin/linux/amd64/kubectl
  2. (Optional) Überprüfen Sie die heruntergeladene Binärdatei mit der SHA-256-Summe für Ihre Binärdatei.

    1. Laden Sie die SHA-256-Summe für die Kubernetes-Version Ihres Clusters für Linux herunter: Um die Arm-Version herunterzuladen, ändern Sie <amd64> zu arm64, bevor Sie den Befehl ausführen.

      • Kubernetes 1.21:

        curl -o kubectl.sha256 https://amazon-eks.s3.us-west-2.amazonaws.com/1.21.2/2021-07-05/bin/linux/amd64/kubectl.sha256
      • Kubernetes 1.20:

        curl -o kubectl.sha256 https://amazon-eks.s3.us-west-2.amazonaws.com/1.20.4/2021-04-12/bin/linux/amd64/kubectl.sha256
      • Kubernetes 1.19:

        curl -o kubectl.sha256 https://amazon-eks.s3.us-west-2.amazonaws.com/1.19.6/2021-01-05/bin/linux/amd64/kubectl.sha256
      • Kubernetes 1.18:

        curl -o kubectl.sha256 https://amazon-eks.s3.us-west-2.amazonaws.com/1.18.9/2020-11-02/bin/linux/amd64/kubectl.sha256
      • Kubernetes 1.17:

        curl -o kubectl.sha256 https://amazon-eks.s3.us-west-2.amazonaws.com/1.17.12/2020-11-02/bin/linux/amd64/kubectl.sha256
      • Kubernetes 1.16:

        curl -o kubectl.sha256 https://amazon-eks.s3.us-west-2.amazonaws.com/1.16.15/2020-11-02/bin/linux/amd64/kubectl.sha256
    2. Überprüfen Sie die SHA-256-Summe für Ihre heruntergeladene Binärdatei.

      openssl sha1 -sha256 kubectl
    3. Vergleichen Sie die generierte SHA-256-Summe in der Befehlsausgabe mit Ihrer heruntergeladenen SHA-256-Datei. Die beiden sollten übereinstimmen.

  3. Wenden Sie Ausführungsberechtigungen auf die Binärdatei an.

    chmod +x ./kubectl
  4. Kopieren Sie die Binärdatei in ein Verzeichnis in Ihrer -Variable PATH. Wenn Sie bereits eine Version von kubectl installiert haben, empfehlen wir, eine $HOME/bin/kubectl-Datei zu erstellen und sicherzustellen, dass $HOME/bin in der $PATH-Variablen zuerst vorkommt.

    mkdir -p $HOME/bin && cp ./kubectl $HOME/bin/kubectl && export PATH=$PATH:$HOME/bin
  5. (Optional) Fügen Sie den Pfad $HOME/bin zu Ihrer Shell-Initialisierungsdatei hinzu, um den Pfad bereits beim Öffnen einer Shell zu konfigurieren.

    Anmerkung

    Bei diesem Schritt wird davon ausgegangen, dass Sie das Bash-Shell verwenden. Wenn Sie eine andere Shell nutzen, ändern Sie den Befehl zur Angabe der spezifischen Shell-Initialisierungsdatei.

    echo 'export PATH=$PATH:$HOME/bin' >> ~/.bashrc
  6. Nach der Installation von kubectl können Sie die Version mit dem folgenden Befehl prüfen:

    kubectl version --short --client
Windows

So installieren Sie kubectl unter Windows

  1. Öffnen Sie ein PowerShell-Terminal.

  2. Laden Sie die Amazon-EKS-vended kubectl-Binärdatei für die Kubernetes-Version Ihres Clusters von Amazon S3 herunter:

    • Kubernetes 1.21:

      curl -o kubectl.exe https://amazon-eks.s3.us-west-2.amazonaws.com/1.21.2/2021-07-05/bin/windows/amd64/kubectl.exe
    • Kubernetes 1.20:

      curl -o kubectl.exe https://amazon-eks.s3.us-west-2.amazonaws.com/1.20.4/2021-04-12/bin/windows/amd64/kubectl.exe
    • Kubernetes 1.19:

      curl -o kubectl.exe https://amazon-eks.s3.us-west-2.amazonaws.com/1.19.6/2021-01-05/bin/windows/amd64/kubectl.exe
    • Kubernetes 1.18:

      curl -o kubectl.exe https://amazon-eks.s3.us-west-2.amazonaws.com/1.18.9/2020-11-02/bin/windows/amd64/kubectl.exe
    • Kubernetes 1.17:

      curl -o kubectl.exe https://amazon-eks.s3.us-west-2.amazonaws.com/1.17.12/2020-11-02/bin/windows/amd64/kubectl.exe
    • Kubernetes 1.16:

      curl -o kubectl.exe https://amazon-eks.s3.us-west-2.amazonaws.com/1.16.15/2020-11-02/bin/windows/amd64/kubectl.exe
  3. (Optional) Überprüfen Sie die heruntergeladene Binärdatei mit der SHA-256-Summe für Ihre Binärdatei.

    1. Laden Sie die SHA-256-Checksumme für die Kubernetes-Version Ihres Clusters für Windows herunter:

      • Kubernetes 1.21:

        curl -o kubectl.exe.sha256 https://amazon-eks.s3.us-west-2.amazonaws.com/1.21.2/2021-07-05/bin/windows/amd64/kubectl.exe.sha256
      • Kubernetes 1.20:

        curl -o kubectl.exe.sha256 https://amazon-eks.s3.us-west-2.amazonaws.com/1.20.4/2021-04-12/bin/windows/amd64/kubectl.exe.sha256
      • Kubernetes 1.19:

        curl -o kubectl.exe.sha256 hhttps://amazon-eks.s3.us-west-2.amazonaws.com/1.19.6/2021-01-05/bin/windows/amd64/kubectl.exe.sha256
      • Kubernetes 1.18:

        curl -o kubectl.exe.sha256 https://amazon-eks.s3.us-west-2.amazonaws.com/1.18.9/2020-11-02/bin/windows/amd64/kubectl.exe.sha256
      • Kubernetes 1.17:

        curl -o kubectl.exe.sha256 https://amazon-eks.s3.us-west-2.amazonaws.com/1.17.12/2020-11-02/bin/windows/amd64/kubectl.exe.sha256
      • Kubernetes 1.16:

        curl -o kubectl.exe.sha256 https://amazon-eks.s3.us-west-2.amazonaws.com/1.16.15/2020-11-02/bin/windows/amd64/kubectl.exe.sha256
    2. Überprüfen Sie die SHA-256-Summe für Ihre heruntergeladene Binärdatei.

      Get-FileHash kubectl.exe
    3. Vergleichen Sie die generierte SHA-256-Summe in der Befehlsausgabe mit Ihrer heruntergeladenen SHA-256-Datei. Die beiden Werten sollten übereinstimmen, die PowerShell-Ausgabe erfolgt jedoch in Großbuchstaben.

  4. Kopieren Sie die Binärdatei in ein Verzeichnis in Ihrer -Variable PATH. Wenn Sie in Ihrem PATH ein Verzeichnis vorhanden ist, das Sie für Befehlszeilen-Dienstprogramme verwenden, kopieren Sie die Binärdatei in dieses Verzeichnis. Führen Sie andernfalls die folgenden Schritte aus.

    1. Erstellen Sie ein neues Verzeichnis für Ihre Befehlszeilen-Binärdateien, z. B. C:\bin.

    2. Kopieren Sie die kubectl.exe-Binärdatei in Ihr neues Verzeichnis.

    3. Bearbeiten Sie Ihre Benutzer- oder System-PATH-Umgebungsvariable, um das neue Verzeichnis zu Ihrem PATH hinzuzufügen.

    4. Schließen Sie Ihr PowerShell-Terminal und öffnen Sie ein neues, um die neue PATH-Variablen aufzunehmen.

  5. Nach der Installation von kubectl können Sie die Version mit dem folgenden Befehl prüfen:

    kubectl version --short --client