Installieren oder Aktualisieren von kubectl - Amazon EKS

Installieren oder Aktualisieren von kubectl

Kubectl ist ein Befehlszeilen-Tool, mit dem Sie mit dem Kubernetes-API-Server kommunizieren. Die kubectl-Binärdatei ist in vielen Betriebssystem-Paketmanagern verfügbar. Die Verwendung eines Paketmanagers für Ihre Installation ist oft einfacher als ein manueller Download- und Installationsprozess.

In diesem Thema finden Sie Hinweise zum Herunterladen und Installieren der kubectl-Binärdatei auf Ihrem Gerät. Die Binärdatei ist identisch mit den Upstream-Gemeinschaftsversionen. Die Binärdatei ist nicht eindeutig für Amazon EKS oder AWS.

Anmerkung

Sie müssen eine kubectl-Version verwenden, die nur in der Minor-Version von Ihrer Amazon–EKS-Cluster-Steuerebene abweicht. Beispielsweise sollte ein 1.21-kubectl-Client mit Kubernetes-, 1.20-, 1.21- und 1.22-Clustern funktionieren.

Installieren oder Aktualisieren von kubectl

  1. Stellen Sie fest, ob Sie kubectl bereits auf Ihrem Gerät installiert haben.

    kubectl version | grep Client | cut -d : -f 5

    Wenn kubectl im Pfad Ihres Geräts installiert ist, lautet die Beispielausgabe wie folgt. Wenn Sie die Version, die Sie derzeit installiert haben, mit einer neueren Version aktualisieren möchten, führen Sie den nächsten Schritt aus und stellen Sie sicher, dass Sie die neue Version an demselben Speicherort installieren, an dem sich Ihre aktuelle Version befindet.

    "v1.22.6-eks-7d68063", GitCommit

    Wenn Sie keine Ausgaben erhalten, haben Sie entweder keine kubectl installiert, oder es ist nicht an einem Ort installiert, der sich im Pfad Ihres Geräts befindet.

  2. Installieren oder Aktualisieren von kubectl auf macOS-, Linux- und Windows-Betriebssysteme.

    macOS

    Informationen zum Installieren oder Aktualisieren von kubectl unter macOS.

    1. Laden Sie die Binärdatei für die Kubernetes-Version Ihres Clusters von Amazon S3 herunter.

      • Kubernetes 1.22

        curl -o kubectl https://s3.us-west-2.amazonaws.com/amazon-eks/1.22.6/2022-03-09/bin/darwin/amd64/kubectl
      • Kubernetes 1.21

        curl -o kubectl https://s3.us-west-2.amazonaws.com/amazon-eks/1.21.2/2021-07-05/bin/darwin/amd64/kubectl
      • Kubernetes 1.20

        curl -o kubectl https://s3.us-west-2.amazonaws.com/amazon-eks/1.20.4/2021-04-12/bin/darwin/amd64/kubectl
      • Kubernetes 1.19

        curl -o kubectl https://s3.us-west-2.amazonaws.com/amazon-eks/1.19.6/2021-01-05/bin/darwin/amd64/kubectl
      • Kubernetes 1.18

        curl -o kubectl https://s3.us-west-2.amazonaws.com/amazon-eks/1.18.9/2020-11-02/bin/darwin/amd64/kubectl
    2. (Optional) Überprüfen Sie die heruntergeladene Binärdatei mit der SHA-256-Summe für Ihre Binärdatei.

      1. Laden Sie die SHA-256-Checksumme für die Version Ihres Clusters Kubernetes herunter.

        • Kubernetes 1.22

          curl -o kubectl.sha256 https://s3.us-west-2.amazonaws.com/amazon-eks/1.22.6/2022-03-09/bin/darwin/amd64/kubectl.sha256
        • Kubernetes 1.21

          curl -o kubectl.sha256 https://s3.us-west-2.amazonaws.com/amazon-eks/1.21.2/2021-07-05/bin/darwin/amd64/kubectl.sha256
        • Kubernetes 1.20

          curl -o kubectl.sha256 https://s3.us-west-2.amazonaws.com/amazon-eks/1.20.4/2021-04-12/bin/darwin/amd64/kubectl.sha256
        • Kubernetes 1.19

          curl -o kubectl.sha256 https://s3.us-west-2.amazonaws.com/amazon-eks/1.19.6/2021-01-05/bin/darwin/amd64/kubectl.sha256
        • Kubernetes 1.18

          curl -o kubectl.sha256 https://s3.us-west-2.amazonaws.com/amazon-eks/1.18.9/2020-11-02/bin/darwin/amd64/kubectl.sha256
      2. Überprüfen Sie die SHA-256-Summe für Ihre heruntergeladene Binärdatei.

        openssl sha1 -sha256 kubectl
      3. Vergleichen Sie die generierte SHA-256-Summe in der Befehlsausgabe mit Ihrer heruntergeladenen SHA-256-Datei. Die beiden sollten übereinstimmen.

    3. Wenden Sie Ausführungsberechtigungen auf die Binärdatei an.

      chmod +x ./kubectl
    4. Kopieren Sie die Binärdatei in ein Verzeichnis in Ihrer PATH-Variable. Wenn Sie bereits eine Version von kubectl installiert haben, empfehlen wir, eine $HOME/bin/kubectl-Datei zu erstellen und sicherzustellen, dass $HOME/bin in der $PATH-Variablen zuerst vorkommt.

      mkdir -p $HOME/bin && cp ./kubectl $HOME/bin/kubectl && export PATH=$HOME/bin:$PATH
    5. (Optional) Fügen Sie den Pfad $HOME/bin zu Ihrer Shell-Initialisierungsdatei hinzu, um den Pfad bereits beim Öffnen einer Shell zu konfigurieren.

      echo 'export PATH=$PATH:$HOME/bin' >> ~/.bash_profile
    6. Nach der Installation von kubectl können Sie die Version mit dem folgenden Befehl prüfen:

      kubectl version --short --client
    Linux

    Informationen zum Installieren oder Aktualisieren von kubectl unter Linux.

    1. Laden Sie die kubectl-Binärdatei für die Kubernetes-Version Ihres Clusters von Amazon S3 mit dem Befehl für Ihre Hardware-Plattform herunter. Der erste Link für jede Version ist für amd64 und der zweite Link ist für arm64.

      • Kubernetes 1.22

        curl -o kubectl https://s3.us-west-2.amazonaws.com/amazon-eks/1.22.6/2022-03-09/bin/linux/amd64/kubectl
        curl -o kubectl https://s3.us-west-2.amazonaws.com/amazon-eks/1.22.6/2022-03-09/bin/linux/arm64/kubectl
      • Kubernetes 1.21

        curl -o kubectl https://s3.us-west-2.amazonaws.com/amazon-eks/1.21.2/2021-07-05/bin/linux/amd64/kubectl
        curl -o kubectl https://s3.us-west-2.amazonaws.com/amazon-eks/1.21.2/2021-07-05/bin/linux/arm64/kubectl
      • Kubernetes 1.20

        curl -o kubectl https://s3.us-west-2.amazonaws.com/amazon-eks/1.20.4/2021-04-12/bin/linux/amd64/kubectl
        curl -o kubectl https://s3.us-west-2.amazonaws.com/amazon-eks/1.20.4/2021-04-12/bin/linux/arm64/kubectl
      • Kubernetes 1.19

        curl -o kubectl https://s3.us-west-2.amazonaws.com/amazon-eks/1.19.6/2021-01-05/bin/linux/amd64/kubectl
        curl -o kubectl https://s3.us-west-2.amazonaws.com/amazon-eks/1.19.6/2021-01-05/bin/linux/arm64/kubectl
      • Kubernetes 1.18

        curl -o kubectl https://s3.us-west-2.amazonaws.com/amazon-eks/1.18.9/2020-11-02/bin/linux/amd64/kubectl
        curl -o kubectl https://s3.us-west-2.amazonaws.com/amazon-eks/1.18.9/2020-11-02/bin/linux/arm64/kubectl
    2. (Optional) Überprüfen Sie die heruntergeladene Binärdatei mit der SHA-256-Summe für Ihre Binärdatei.

      1. Laden Sie die SHA-256-Summendatei für die Kubernetes-Version Ihres Clusters von Amazon S3 mit dem Befehl für Ihre Hardware-Plattform herunter. Der erste Link für jede Version ist für amd64 und der zweite Link ist für arm64.

        • Kubernetes 1.22

          curl -o kubectl.sha256 https://s3.us-west-2.amazonaws.com/amazon-eks/1.22.6/2022-03-09/bin/linux/amd64/kubectl.sha256
          curl -o kubectl.sha256 https://s3.us-west-2.amazonaws.com/amazon-eks/1.23.6/2022-03-09/bin/linux/arm64/kubectl.sha256
        • Kubernetes 1.21

          curl -o kubectl.sha256 https://s3.us-west-2.amazonaws.com/amazon-eks/1.21.2/2021-07-05/bin/linux/amd64/kubectl.sha256
          curl -o kubectl.sha256 https://s3.us-west-2.amazonaws.com/amazon-eks/1.21.2/2021-07-05/bin/linux/arm64/kubectl.sha256
        • Kubernetes 1.20

          curl -o kubectl.sha256 https://s3.us-west-2.amazonaws.com/amazon-eks/1.20.4/2021-04-12/bin/linux/amd64/kubectl.sha256
          curl -o kubectl.sha256 https://s3.us-west-2.amazonaws.com/amazon-eks/1.20.4/2021-04-12/bin/linux/arm64/kubectl.sha256
        • Kubernetes 1.19

          curl -o kubectl.sha256 https://s3.us-west-2.amazonaws.com/amazon-eks/1.19.6/2021-01-05/bin/linux/amd64/kubectl.sha256
          curl -o kubectl.sha256 https://s3.us-west-2.amazonaws.com/amazon-eks/1.19.6/2021-01-05/bin/linux/arm64/kubectl.sha256
        • Kubernetes 1.18

          curl -o kubectl.sha256 https://s3.us-west-2.amazonaws.com/amazon-eks/1.18.9/2020-11-02/bin/linux/amd64/kubectl.sha256
          curl -o kubectl.sha256 https://s3.us-west-2.amazonaws.com/amazon-eks/1.18.9/2020-11-02/bin/linux/arm64/kubectl.sha256
      2. Überprüfen Sie die SHA-256-Summe für Ihre heruntergeladene Binärdatei.

        openssl sha1 -sha256 kubectl
      3. Vergleichen Sie die generierte SHA-256-Summe in der Befehlsausgabe mit Ihrer heruntergeladenen SHA-256-Datei. Die beiden sollten übereinstimmen.

    3. Wenden Sie Ausführungsberechtigungen auf die Binärdatei an.

      chmod +x ./kubectl
    4. Kopieren Sie die Binärdatei in ein Verzeichnis in Ihrer PATH-Variable. Wenn Sie bereits eine Version von kubectl installiert haben, empfehlen wir, eine $HOME/bin/kubectl-Datei zu erstellen und sicherzustellen, dass $HOME/bin in der $PATH-Variablen zuerst vorkommt.

      mkdir -p $HOME/bin && cp ./kubectl $HOME/bin/kubectl && export PATH=$PATH:$HOME/bin
    5. (Optional) Fügen Sie den Pfad $HOME/bin zu Ihrer Shell-Initialisierungsdatei hinzu, um den Pfad bereits beim Öffnen einer Shell zu konfigurieren.

      Anmerkung

      Bei diesem Schritt wird davon ausgegangen, dass Sie das Bash-Shell verwenden. Wenn Sie eine andere Shell nutzen, ändern Sie den Befehl zur Angabe der spezifischen Shell-Initialisierungsdatei.

      echo 'export PATH=$PATH:$HOME/bin' >> ~/.bashrc
    6. Nach der Installation von kubectl können Sie die Version mit dem folgenden Befehl prüfen:

      kubectl version --short --client
    Windows

    Informationen zum Installieren oder Aktualisieren von kubectl unter Windows.

    1. Öffnen Sie ein PowerShell-Terminalfenster.

    2. Laden Sie die kubectl-Binärdatei für die Kubernetes-Version Ihres Clusters von Amazon S3 herunter.

      • Kubernetes 1.22

        curl -o kubectl.exe https://s3.us-west-2.amazonaws.com/amazon-eks/1.22.6/2022-03-09/bin/windows/amd64/kubectl.exe
      • Kubernetes 1.21

        curl -o kubectl.exe https://s3.us-west-2.amazonaws.com/amazon-eks/1.21.2/2021-07-05/bin/windows/amd64/kubectl.exe
      • Kubernetes 1.20

        curl -o kubectl.exe https://s3.us-west-2.amazonaws.com/amazon-eks/1.20.4/2021-04-12/bin/windows/amd64/kubectl.exe
      • Kubernetes 1.19

        curl -o kubectl.exe https://s3.us-west-2.amazonaws.com/amazon-eks/1.19.6/2021-01-05/bin/windows/amd64/kubectl.exe
      • Kubernetes 1.18

        curl -o kubectl.exe https://s3.us-west-2.amazonaws.com/amazon-eks/1.18.9/2020-11-02/bin/windows/amd64/kubectl.exe
    3. (Optional) Überprüfen Sie die heruntergeladene Binärdatei mit der SHA-256-Summe für Ihre Binärdatei.

      1. Laden Sie die SHA-256-Checksumme für die KubernetesVersion Ihres Clusters für Windows herunter.

        • Kubernetes 1.22

          curl -o kubectl.exe.sha256 https://s3.us-west-2.amazonaws.com/amazon-eks/1.22.6/2022-03-09/bin/windows/amd64/kubectl.exe.sha256
        • Kubernetes 1.21

          curl -o kubectl.exe.sha256 https://s3.us-west-2.amazonaws.com/amazon-eks/1.21.2/2021-07-05/bin/windows/amd64/kubectl.exe.sha256
        • Kubernetes 1.20

          curl -o kubectl.exe.sha256 https://s3.us-west-2.amazonaws.com/amazon-eks/1.20.4/2021-04-12/bin/windows/amd64/kubectl.exe.sha256
        • Kubernetes 1.19

          curl -o kubectl.exe.sha256 https://s3.us-west-2.amazonaws.com/amazon-eks/1.19.6/2021-01-05/bin/windows/amd64/kubectl.exe.sha256
        • Kubernetes 1.18

          curl -o kubectl.exe.sha256 https://s3.us-west-2.amazonaws.com/amazon-eks/1.18.9/2020-11-02/bin/windows/amd64/kubectl.exe.sha256
      2. Überprüfen Sie die SHA-256-Summe für Ihre heruntergeladene Binärdatei.

        Get-FileHash kubectl.exe
      3. Vergleichen Sie die generierte SHA-256-Summe in der Befehlsausgabe mit Ihrer heruntergeladenen SHA-256-Datei. Die beiden Werten sollten übereinstimmen, die PowerShell-Ausgabe erfolgt jedoch in Großbuchstaben.

    4. Kopieren Sie die Binärdatei in ein Verzeichnis in Ihrer PATH-Variable. Wenn Sie in Ihrem PATH ein Verzeichnis vorhanden ist, das Sie für Befehlszeilen-Dienstprogramme verwenden, kopieren Sie die Binärdatei in dieses Verzeichnis. Führen Sie andernfalls die folgenden Schritte aus.

      1. Erstellen Sie ein neues Verzeichnis für Ihre Befehlszeilen-Binärdateien, z. B. C:\bin.

      2. Kopieren Sie die kubectl.exe-Binärdatei in Ihr neues Verzeichnis.

      3. Bearbeiten Sie Ihre Benutzer- oder System-PATH-Umgebungsvariable, um das neue Verzeichnis zu Ihrem PATH hinzuzufügen.

      4. Schließen Sie Ihr PowerShell-Terminal und öffnen Sie ein neues, um die neue PATH-Variablen aufzunehmen.

    5. Nach der Installation von kubectl können Sie die Version mit dem folgenden Befehl prüfen:

      kubectl version --short --client