Aktualisierungen des selbstverwalteten Worker-Knotens - Amazon EKS

Aktualisierungen des selbstverwalteten Worker-Knotens

Wenn eine neue Amazon-EKS-optimierte AMI veröffentlicht wird, ziehen Sie in Betracht, die Knoten in Ihrer selbstverwalteten Knoten-Gruppe durch die neue AMI zu ersetzen. Ebenso gilt, dass Sie bei einer Aktualisierung der Kubernetes-Version für Ihren Amazon-EKS-Cluster auch die Worker-Knoten aktualisieren, um Knoten mit derselben Kubernetes-Version zu verwenden.

Wichtig

In diesem Thema werden Worker-Knotenaktualisierungen für selbstverwaltete Knotengruppen behandelt. Wenn Sie Verwaltete Knotengruppen verwenden, vgl. Aktualisieren einer verwalteten Knotengruppe.

Es gibt zwei grundlegende Möglichkeiten, selbstverwaltete Knotengruppen in Ihren Clustern zu aktualisieren, um ein neues AMI zu verwenden:

  • Migrieren zu einer neuen Worker-Knoten-Gruppe – Erstellen Sie eine neue Worker-Knotengruppe und migrieren Sie Ihre Pods zu dieser Gruppe. Die Migration zu einer neuen Knotengruppe ist sinnvoller als die Aktualisierung der AMI-ID in einem bestehenden AWS CloudFormation-Stack. Dies liegt daran, dass der Migrationsprozess die alte Knotengruppe als NoSchedule verunreinigt und die Knoten leert, nachdem ein neuer Stack bereit ist, die vorhandene Pod-Workload zu akzeptieren.

  • Aktualisieren einer vorhandenen selbstverwalteten Knotengruppe - Aktualisieren Sie den AWS CloudFormation-Stapel für eine vorhandene Worker-Knotengruppe, um das neue AMI zu verwenden. Diese Methode wird nicht bei Knoten-Gruppen unterstützt, die mit eksctl erstellt wurden.