Tutorial: Erste Schritte mit Amazon-EC2-Instances für Linux - Amazon Elastic Compute Cloud

Tutorial: Erste Schritte mit Amazon-EC2-Instances für Linux

Verwenden Sie dieses Tutorial, um mit Amazon Elastic Compute Cloud (Amazon EC2) zu beginnen. Sie erfahren, wie Sie eine Linux-Instance starten, eine Verbindung zu ihr herstellen und sie verwenden. Eine Instance ist ein virtueller Server in der AWS-Cloud. Mit Amazon EC2 können Sie das Betriebssystem und die Anwendungen Ihrer Instance einrichten und konfigurieren.

Wenn Sie sich bei AWS anmelden, können Sie das kostenlose Kontingent von AWS nutzen, um mit der Verwendung von Amazon EC2 zu beginnen. Wenn die Erstellung Ihres AWS-Kontos weniger als zwölf Monate zurückliegt und Sie das kostenlose Kontingent an Vorteilen für Amazon EC2 noch nicht ausgeschöpft haben, ist das Absolvieren dieses Tutorials für Sie kostenlos, da wir Ihnen helfen, Optionen auszuwählen, die in das kostenlose Kontingent fallen. Andernfalls fallen ab dem Start der Instance so lange die standardmäßigen Amazon EC2-Nutzungsgebühren an, bis Sie die Instance beenden (die letzte Aufgabe dieses Tutorials). Dies gilt auch, wenn Sie sie nicht nutzen.

Verwandte Tutorials

Übersicht

Bei der in diesem Tutorial gestarteten Instance handelt es sich um eine Amazon-EBS-gestützte Instance. (Das bedeutet, dass das Root-Volume ein EBS-Volume ist.) Sie können entweder die Availability Zone angeben, in der Ihre Instance ausgeführt wird, oder Amazon EC2 eine Availability Zone für Sie wählen lassen. Availability Zones sind mehrere isolierte Standorte innerhalb jeder Region. Sie können sich eine Availability Zone als isoliertes Rechenzentrum vorstellen.

Wenn Sie Ihre Instance starten, sichern Sie sie, indem Sie ein Schlüsselpaar (um Ihre Identität zu beweisen) und eine Sicherheitsgruppe (die als virtuelle Firewall zur Steuerung des ein- und ausgehenden Datenverkehrs fungiert) angeben. Beim Herstellen der Verbindung mit Ihrer Instance müssen Sie den privaten Schlüssel des Schlüsselpaars angeben, das Sie beim Starten der Instance angegeben haben.


				Eine Amazon EBS-gestützte Instance mit einem zusätzlichen Amazon EBS-Volume

Voraussetzungen

Bevor Sie beginnen, sollten Sie sicherstellen, dass Sie die in beschriebenen Schritte ausgeführt habe Einrichtung für die Verwendung von Amazon EC2.

Schritt 1: Starten einer Instance

Sie können eine Linux-Instance wie unten beschrieben über die AWS Management Console starten. Da dieses Tutorial für das schnelle Starten Ihrer ersten Instance konzipiert ist, sind nicht alle möglichen Optionen aufgeführt. Weitere Informationen zu erweiterten Optionen finden Sie unter Starten einer Instance mit dem neuen Assistenten zum Starten von Instances. Informationen zu anderen Möglichkeiten zum Starten Ihrer Instance finden Sie unter Starten Ihrer Instance.

So starten Sie eine Instance
  1. Öffnen Sie die Amazon EC2-Konsole unter https://console.aws.amazon.com/ec2/.

  2. Wählen Sie über das Dashboard der EC2-Konsole in der Ansicht Launch instance (Starten der Instance) die Option Launch instance (Instance starten) aus und klicken Sie unter den angezeigten Optionen auf Launch instance (Instance starten).

  3. Geben Sie unter Name and tags (Name und Tags) bei Name einen beschreibenden Namen für Ihre Instance ein.

  4. Führen Sie unter Application and OS Images (Amazon Machine Image) (Anwendungs- und Betriebssystem-Images (Amazon Machine Image)) die folgenden Schritte aus:

    1. Klicken Sie auf Quick Start (Schnellstart) und dann auf Amazon Linux. Dies ist das Betriebssystem für Ihre Instance.

    2. Wählen Sie bei Amazon Machine Image (AMI) eine HVM-Version von Amazon Linux 2 aus. (Diese AMIs sind als Free tier eligible (Zur kostenlosen Nutzung berechtigt) gekennzeichnet.) Ein Amazon Machine Image (AMI) dient als grundlegende Konfigurationsvorlage für Ihre Instance.

  5. Unter Instance type (Instance-Typ) können Sie mit der Liste Instance type (Instance-Typ) die Hardware-Konfiguration für Ihre Instance auswählen. Wählen Sie den Instance-Typ t2.micro aus (Standardeinstellung). Der t2.micro-Instance-Typ verfügt über die Berechtigung für das kostenlose Kontingent. In Regionen, in denen t2.micro nicht verfügbar ist, können Sie eine t3.micro-Instance im Rahmen des kostenlosen Kontingents verwenden. Weitere Informationen finden Sie unter Kostenloses Kontingent für AWS.

  6. Wählen Sie unter Key pair (login) (Schlüsselpaar (Anmeldung)) bei Key pair name (Schlüsselpaarname) das Schlüsselpaar aus, das Sie bei der Einrichtung erstellt haben.

    Warnung

    Wählen Sie nicht Proceed without a key pair (Not recommended) (Ohne Schlüsselpaar fortfahren (Nicht empfohlen)) aus. Wenn Sie Ihre Instance ohne Schlüsselpaar starten, können Sie keine Verbindung zu ihr herstellen.

  7. Klicken Sie neben Network settings (Netzwerkeinstellungen) auf Edit (Bearbeiten). Bei Security group name (Name der Sicherheitsgruppe) sehen Sie, dass der Assistent eine Sicherheitsgruppe für Sie erstellt und ausgewählt hat. Sie können diese Sicherheitsgruppe verwenden oder die Sicherheitsgruppe auswählen, die Sie während der Einrichtung erstellt haben. Führen Sie hierzu die folgenden Schritte aus:

    1. Wählen Sie Select an existing security group (Eine bestehende Sicherheitsgruppe auswählen) aus.

    2. Wählen Sie unter Common security groups (Gemeinsame Sicherheitsgruppen) Ihre Sicherheitsgruppe in der Liste mit den vorhandenen Sicherheitsgruppen aus.

  8. Behalten Sie die Standardauswahl für die anderen Konfigurationseinstellungen für Ihre Instance bei.

  9. Überprüfen Sie Ihre Instance-Konfiguration im Bereich Summary (Übersicht). Wenn alles in Ordnung ist, klicken Sie auf Launch instance (Instance starten).

  10. Auf einer Bestätigungsseite wird Ihnen mitgeteilt, dass die Instance gestartet wird. Wählen Sie View all Instances (Alle Instances anzeigen) aus, um die Bestätigungsseite zu schließen und zur Konsole zurückzukehren.

  11. Auf dem Bildschirm Instances können Sie den Status des Starts anzeigen. Es dauert einige Zeit, bis die Instance startet. Wenn Sie eine Instance starten, lautet ihr anfänglicher Status pending. Nachdem die Instance gestartet wurde, ändert sich der Status in running. Sie erhält dann einen öffentlichen DNS-Namen. Wenn die Spalte Public IPv4 DNS (Öffentliches IPv4-DNS) ausgeblendet ist, wählen Sie das Einstellungssymbol ( ) in der rechten oberen Ecke aus, schalten Sie Public IPv4 DNS (Öffentliches IPv4-DNS) ein und wählen Sie Confirm (Bestätigen).

  12. Es kann ein paar Minuten dauern, bis die Instance zur Verbindung bereitsteht. Prüfen Sie, ob die Instance die Statusprüfungen bestanden hat. Sie finden diese Information in der Spalte Status Checks.

Schritt 2: Verbindung mit der Instance herstellen

Es gibt mehrere Möglichkeiten, eine Verbindung mit Ihrer Linux-Instance herzustellen. Weitere Informationen finden Sie unter Herstellen einer Verbindung zur Linux-Instance.

Wichtig

Sie können nur dann eine Verbindung mit Ihrer Instance herstellen, wenn Sie sie mit einem Schlüsselpaar gestartet haben, für das Sie über die .pem-Datei verfügen, und wenn Sie sie mit einer Sicherheitsgruppe gestartet haben, die den SSH-Zugriff von Ihrem Computer aus zulässt. Wenn Sie keine Verbindung mit Ihrer Instance herstellen können, helfen Ihnen die Informationen unter Beheben von Problemen mit der Verbindung Ihrer Instance weiter.

Schritt 3: Bereinigen Ihrer Instance

Nachdem Sie alle Schritte für die Instance abgeschlossen haben, die Sie für dieses Tutorial erstellt haben, sollten Sie die Bereinigung durchführen, indem Sie die Instance beenden. Falls Sie vor dem Bereinigen für diese Instance noch weitere Schritte ausführen möchten, helfen Ihnen die Informationen unter weite Nächste Schritte.

Wichtig

Die Beendigung einer Instance löscht diese. Nachdem Sie eine Instance beendet haben, können Sie keine erneute Verbindung mit ihr herstellen.

Wenn Sie eine Instance gestartet haben, die nicht unter das kostenlose Kontingent für AWS fällt, fallen für diese Instance ab dem Zeitpunkt keine Gebühren mehr an, zu dem sich der Instance-Status in shutting down oder terminated ändert. Um Ihre Instance zur späteren Verwendung beizubehalten, ohne dass Gebühren anfallen, können Sie die Instance vorerst anhalten und später wieder starten. Weitere Informationen finden Sie unter Anhalten und Starten Ihrer Instance.

So beenden Sie Ihre Instance
  1. Wählen Sie im Navigationsbereich Instances aus. Wählen Sie in der Liste mit den Instances die gewünschte Instance aus.

  2. Wählen Sie Instance state (Instance-Status), Terminate instance (Instance beenden).

  3. Wenn Sie zur Bestätigung aufgefordert werden, wählen Sie Beenden aus.

    Amazon EC2 fährt Ihre Instance herunter und beendet sie. Nachdem Ihre Instance beendet wurde, bleibt sie auf der Konsole noch für kurze Zeit sichtbar, bevor der Eintrag automatisch gelöscht wird. Sie können die beendete Instance nicht selbst aus der Konsolenanzeige entfernen.

Nächste Schritte

Nachdem Sie Ihre Instance gestartet haben, können Sie einige der folgenden Übungen ausprobieren: