Erste Schritte mit Amazon Redshift Spectrum - Amazon Redshift

Erste Schritte mit Amazon Redshift Spectrum

In diesem Tutorial erfahren Sie, wie Sie mit Amazon Redshift Spectrum Daten direkt aus Dateien auf Amazon S3 abfragen. Wenn Sie bereits einen Cluster und einen SQL-Client haben, nimmt dieses Tutorial höchstens zehn Minuten in Anspruch.

Anmerkung

Redshift Spectrum-Abfragen sind mit zusätzlichen Gebühren verbunden. Die Kosten für die Beispielabfragen in diesem Tutorial sind äußerst gering. Weitere Informationen zu Preisen finden Sie unter Redshift Spectrum – Preise.

Voraussetzungen

Zu Verwendung von Redshift Spectrum benötigen Sie einen Amazon-Redshift-Cluster und einen SQL-Client, der mit Ihrem Cluster verbunden ist, damit Sie SQL-Befehle ausführen können. Der Cluster und die Datendateien in Amazon S3 müssen sich in derselben AWS-Region befinden. Für dieses Beispiel befinden sich die Daten in der Region USA West (Oregon) (us-west-2), Ihr Cluster muss sich daher auch in dieser Region befinden. Wenn Sie keinen Amazon-Redshift-Cluster haben, können Sie einen neuen Cluster in us-west-2 erstellen und einen SQL-Client installieren, indem Sie die Schritte in Erste Schritte mit Amazon Redshift befolgen.

Erste Schritte mit Amazon Redshift Spectrum und AWS CloudFormation

Als Alternative zu den folgenden Schritten können Sie auf die Vorlage Redshift Spectrum DataLake AWS CloudFormation zugreifen, um einen Stack mit einem Amazon S3 Bucket zu erstellen, den Sie abfragen können. Weitere Informationen finden Sie unter Starten Ihres AWS CloudFormation-Stacks und anschließendes Abfragen Ihrer Daten in Amazon S3.

Erste Schritte mit Amazon Redshift Spectrum – Schritt für Schritt

Gehen Sie wie folgt vor, um mit der Verwendung von Amazon Redshift Spectrum zu beginnen: