Amazon Elastic Compute Cloud
Benutzerhandbuch für Linux-Instances

Amazon Elastic Block Store (Amazon EBS)

Amazon Elastic Block Store (Amazon EBS) bietet Volumes für die Speicherung auf Blockebene, die in Verbindung mit EC2-Instances verwendet werden. EBS-Volumes verhalten sich wie unformatierte Blockgeräte. Sie können diese Volumes als Geräte auf Ihren Instances mounten. Sie können mehrere Volumes in derselben Instance mounten, aber jedes Volume kann nur einer einzigen Instance zugeordnet werden. Sie können ein Dateisystem über diesen Volumes erstellen oder sie auf dieselbe Art wie ein Blockgerät verwenden (so wie eine Festplatte). Sie können die Konfiguration eines Volumes, das einer Instance zugeordnet ist, dynamisch ändern.

EBS-Volumes sind hochverfügbare und zuverlässige Speicher-Volumes, die jeder Instance zugeordnet werden können, die in derselben Availability Zone ausgeführt wird. EBS-Volumes, die einer EC2 Instance zugeordnet sind, werden als Speicher-Volumes bereitgestellt, die unabhängig von der Instance-Lebenszeit bestehen. Bei Amazon EBS bezahlen Sie nur für das, was Sie tatsächlich nutzen. Weitere Informationen zu den Amazon EBS-Preisen finden Sie im Abschnitt über die Kostenprognose auf der Amazon Elastic Block Store-Seite.

Sie können derselben Instance mehrere Volumes zuordnen, innerhalb der von Ihrem AWS-Konto vorgegebenen Limits. Die Anzahl der in Ihrem Konto verfügbaren EBS-Volumes und der in Ihrem Konto insgesamt verfügbare Speicher sind begrenzt. Weitere Informationen zu diesen Limits und dazu, wie Sie eine Erhöhung beantragen können, finden Sie unter Antrag auf Erhöhung des Limits für Amazon EBS-Volumes.

Amazon EBS wird für Szenarien empfohlen, in denen schnell auf Daten zugegriffen werden muss und diese eine langfristige Persistenz erfordern. EBS-Volumes sind besonders gut als primärer Speicher für Dateisysteme, Datenbanken oder Anwendungen geeignet, die Updates mit hoher Granularität und den Zugriff auf unformatierten Speicher auf Blockebene erfordern. Amazon EBS eignet sich dabei sowohl für Datenbank-Anwendungen mit zufällig auftretenden Lese- und Schreibvorgängen als auch für durchsatzintensive Anwendungen mit lange andauernden Lese- und Schreibvorgängen.

Funktionen von Amazon EBS

  • EBS-Volumes werden in einer bestimmten Availability Zone erstellt und können dann allen Instances in dieser Availability Zone zugeordnet werden. Damit ein Volume außerhalb der Availability Zone verfügbar ist, können Sie einen Snapshot erstellen und diesen Snapshot irgendwo in dieser Region als neues Volume wiederherstellen. Sie können Snapshots in andere Regionen kopieren und Sie dort als neue Volumes wiederherstellen, sodass diese AWS-Regionen einfacher für die geografische Expansion, Rechenzentrumsmigration und Notfallwiederherstellung verwendet werden können.

  • Amazon EBS bietet die folgenden Volume-Typen: Allzweck-SSD (gp2), Bereitgestellte IOPS-SSD (io1), Throughput Optimized HDD (st1) und Cold HDD (sc1). Im Folgenden finden Sie eine Zusammenfassung der Leistung und Anwendungsfälle nach Volume-Typ.

    • Allzweck-SSD-Volumes bieten eine Grundleistung von 3 IOPS/GB; dazu kommt eine mögliche Steigerung bis zu 3 000 IOPS für einen längeren Zeitraum. Diese Volumes sind ideal für eine ganze Reihe von Anwendungsfällen, z. B. Boot-Volumes, kleine und mittelgroße Datenbanken sowie Entwicklungs- und Testumgebungen. Weitere Informationen finden Sie unter Allzweck-SSD (gp2) Volumes.

    • Bereitgestellte IOPS-SSD-Volumes unterstützen bis zu 64,000 IOPS und einen Durchsatz von bis zu 1,000 MiB/s. Dies ermöglicht eine planbare Skalierung auf Zehntausende von IOPS pro EC2-Instance. Weitere Informationen finden Sie unter Bereitgestellte IOPS-SSD (io1) Volumes.

    • Throughput Optimized HDD-Volumes bieten kostengünstigen Magnetspeicher, der Leistung in Bezug auf Durchsatz anstelle von IOPS definiert. Diese Volumes eignen sich hervorragend für große, sequenzielle Workloads wie Amazon EMR, ETL, Data Warehouses und Protokollverarbeitungen. Weitere Informationen finden Sie unter Throughput Optimized HDD (st1) Volumes.

    • Cold HDD-Volumes bieten kostengünstigen Magnetspeicher, der Leistung in Bezug auf Durchsatz anstelle von IOPS definiert. Diese Volumes eignen sich gut für große, sequenzielle Workloads für selten verwendete Daten. Wenn Sie nur selten auf Ihre Daten zugreifen müssen und Kosten sparen möchten, bieten diese Volumes eine kostengünstige Blockspeicherung. Weitere Informationen finden Sie unter Cold HDD (sc1) Volumes.

  • Sie können Ihre EBS-Volumes als verschlüsselte Volumes erstellen, um eine Reihe von Anforderungen für die Verschlüsselung von Daten im Ruhezustand für regulierte bzw. überwachte Daten und Anwendungen zu erfüllen. Wenn Sie ein verschlüsseltes EBS-Volume erstellen und einem unterstützten Instance-Typ zuordnen, werden sowohl die auf dem Volume gespeicherten Daten als auch die Datenträger-E/A und die von dem Volume erstellten Snapshots verschlüsselt. Die Verschlüsselung findet auf den Servern statt, auf denen die EC2 Instances gehostet werden; dabei werden auch Daten verschlüsselt, die von EC2 Instances auf den EBS-Speicher verschoben werden. Weitere Informationen finden Sie unter Amazon EBS Encryption.

  • Sie können Snapshots von EBS-Volumes zu einem bestimmten Zeitpunkt zu erstellen, die dauerhaft in Amazon S3 gespeichert werden. Snapshots dienen dem Schutz von Daten, damit eine langfristige Beständigkeit gegeben ist, und sie können als Ausgangspunkt für neue EBS-Volumes verwendet werden. Mit einem einzigen Snapshot können beliebig viele Volumes instanziiert werden. Diese Snapshots können über AWS-Regionen hinweg kopiert werden. Weitere Informationen finden Sie unter Amazon EBS-Snapshots.

  • Leistungsmetriken wie Bandbreite, Durchsatz, Latenz und mittlere Warteschlangenlänge stehen über die AWS Management Console zur Verfügung. Mit diesen von Amazon CloudWatch bereitgestellten Metriken können Sie die Leistung Ihrer Volumes überwachen und sicherstellen, dass Sie ausreichend Leistung für Ihre Anwendungen bereitstellen, ohne für Ressourcen zu bezahlen, die Sie nicht benötigen. Weitere Informationen finden Sie unter Amazon EBSVolume-Leistung auf Linux Instances.

Auf dieser Seite: