Oracle OLAP - Amazon Relational Database Service

Oracle OLAP

Amazon RDS unterstützt Oracle OLAP durch die Verwendung der OLAP-Option. Diese Option bietet On-line Analytical Processing (OLAP) für Oracle-DB-Instances. Mit Oracle OLAP können Sie große Datenmengen analysieren, indem Sie Dimensionsobjekte und Cubes gemäß dem OLAP-Standard erstellen. Weitere Informationen finden Sie in der Oracle-Dokumentation.

Wichtig

Bei der Verwendung von Oracle OLAP aktualisiert Amazon RDS automatisch Ihre DB-Instance auf die neueste Oracle-PSU, falls Schwachstellen mit einem Common Vulnerability Scoring System (CVSS)-Schweregrad von mehr als 9 oder andere gemeldete Schwachstellen vorliegen.

Amazon RDS unterstützt Oracle OLAP für die folgenden Editions und Versionen von Oracle:

  • Oracle Database 21c Enterprise Edition, alle Versionen

  • Oracle Database 19c Enterprise Edition, alle Versionen

  • Oracle Database 12c Release 2 (12.2.0.1) Enterprise Edition, alle Versionen

  • Oracle Database 12c Release 1 (12.1.0.2) Enterprise Edition, Version 12.1.0.2.v13 oder höher

Voraussetzungen für Oracle OLAP

Für die Verwendung von Oracle OLAP gelten folgende Voraussetzungen:

  • Sie benötigen eine Oracle OLAP-Lizenz von Oracle. Weitere Informationen finden Sie unter Lizenzierungsinformationen in der Oracle-Dokumentation.

  • Ihre DB-Instance muss sich innerhalb einer Virtual Private Cloud (VPC) befinden. Weitere Informationen finden Sie unter Ermitteln der verwendeten Plattform: EC2-VPC oder EC2-Classic.

  • Ihre DB-Instance muss eine ausreichende Instance-Klasse besitzen. Oracle OLAP wird für die DB-Instance-Klassen db.t3.micro oder db.t3.small nicht unterstützt. Weitere Informationen finden Sie unter RDS-for-Oracle-Instance-Klassen.

  • Für Ihre DB-Instance muss Auto Minor Version Upgrade (Automatisches Unterversionsupgrade) aktiviert sein. Diese Option ermöglicht es Ihrer DB-Instance, DB-Engine-Unterversions-Upgrades automatisch zu erhalten, sobald diese verfügbar sind, und ist für alle Optionen erforderlich, die die Oracle Java Virtual Machine (JVM) installieren. Amazon RDS verwendet diese Option, um Ihre DB-Instance mit dem neuesten Oracle-Patch-Set-Update (PSU) oder Release-Update (RU) zu aktualisieren. Weitere Informationen finden Sie unter Ändern einer Amazon RDS-DB-Instance.

  • Ihre DB-Instance darf keinen Benutzer mit dem Namen habe OLAPSYS. Wenn dies der Fall ist, schlägt die Installation der OLAP-Option fehl.

Bewährte Methoden für Oracle OLAP

Für die Verwendung von Oracle OLAP gelten folgende bewährte Methoden:

Hinzufügen der Oracle OLAP-Option

Es folgt der allgemeine Vorgang für das Hinzufügen der OLAP-Option zu einer DB-Instance:

  1. Erstellen Sie eine neue Optionsgruppe oder kopieren oder ändern Sie eine bestehende Optionsgruppe.

  2. Hinzufügen der Option zur Optionsgruppe.

  3. Ordnen Sie die Optionsgruppe der DB-Instance zu.

Wenn Oracle Java Virtual Machine (JVM) nicht auf der DB-Instance installiert ist, kommt es zu einem kurzen Ausfall, während die Option OLAP hinzugefügt wird. Es gibt keinen Ausfall, wenn Oracle Java Virtual Machine (JVM) bereits auf der DB-Instance installiert ist. Nachdem Sie die Funktion hinzugefügt haben, müssen Sie Ihre DB-Instance neu starten. Sobald die Optionsgruppe aktiv ist, ist auch Oracle OLAP verfügbar.

So fügen Sie die OLAP-Option zu einer DB-Instance hinzu

  1. Bestimmen Sie die Optionsgruppe, die Sie verwenden möchten. Sie können eine Optionsgruppe erstellen oder eine bestehende Optionsgruppe verwenden. Wenn Sie eine bestehende Optionsgruppe verwenden möchten, fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort. Erstellen Sie andernfalls eine benutzerdefinierte DB-Optionsgruppe mit folgenden Einstellungen:

    • Wählen Sie für Engine die Oracle-Edition für Ihre DB-Instance aus.

    • Wählen Sie für Major Engine Version (Engine-Hauptversion) die Version Ihrer DB-Instance aus.

    Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen einer Optionsgruppe.

  2. Fügen Sie der Optionsgruppe die Option OLAP hinzu. Weitere Informationen über das Hinzufügen von Optionen finden Sie unter Hinzufügen einer Option zu einer Optionsgruppe.

  3. Ordnen Sie die Optionsgruppe einer neuen oder bestehenden DB-Instance zu:

    • Weisen Sie bei einer neuen DB-Instance die Optionsgruppe beim Starten der Instance zu. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen einer Amazon RDS-DB-Instance.

    • Weisen Sie bei einer bestehenden DB-Instance die Optionsgruppe zu, indem Sie die Instance ändern und die neue Optionsgruppe anhängen. Weitere Informationen finden Sie unter Ändern einer Amazon RDS-DB-Instance.

Verwenden von Oracle OLAP

Nachdem Sie die Option Oracle OLAP aktiviert haben, können Sie mit der Nutzung beginnen. Eine Liste der Funktionen, die für Oracle OLAP unterstützt werden, finden Sie in der Oracle-Dokumentation.

Entfernen der Oracle OLAP-Option

Nachdem Sie alle Objekte gelöscht haben, die Datentypen verwenden, die von der OLAP-Option bereitgestellt werden, können Sie die Option aus einer DB-Instance entfernen. Wenn Oracle Java Virtual Machine (JVM) nicht auf der DB-Instance installiert ist, kommt es zu einem kurzen Ausfall, während die Option OLAP entfernt wird. Es gibt keinen Ausfall, wenn Oracle Java Virtual Machine (JVM) bereits auf der DB-Instance installiert ist. Nachdem Sie die OLAP-Option entfernt haben, müssen Sie Ihre DB-Instance nicht neu starten.

So löschen Sie die OLAP-Option:

  1. Sichern Sie Ihre Daten.

    Warnung

    Wenn die Instance Datentypen verwendet, die als Teil der Option aktiviert wurden, und wenn Sie die OLAP-Option entfernen, können Sie Daten verlieren. Weitere Informationen finden Sie unter Sichern und Wiederherstellen einer Amazon-RDS-DB-Instance.

  2. Überprüfen Sie, ob vorhandene Objekte auf Datentypen oder Funktionen der OLAP-Option verweisen.

  3. Löschen Sie alle Objekte, die auf Datentypen oder Funktionen der OLAP-Option verweisen.

  4. Führen Sie eine der folgenden Aufgaben aus:

    • Entfernen Sie die OLAP-Option aus der zugehörigen Optionsgruppe. Diese Änderung wirkt sich auf alle DB-Instances aus, welche die betreffende Optionsgruppe verwenden. Weitere Informationen finden Sie unter Entfernen einer Option aus einer Optionsgruppe.

    • Ändern Sie die DB-Instance und legen sie eine andere Optionsgruppe fest, in der die OLAP-Option nicht enthalten ist. Diese Änderung betrifft eine einzelne DB-Instance. Sie können die (leere) Standardoptionsgruppe oder eine andere benutzerdefinierte Optionsgruppe angeben. Weitere Informationen finden Sie unter Ändern einer Amazon RDS-DB-Instance.