Create Vault (PUT vault) - Amazon S3 Glacier

Wenn Sie mit dem Archivierungsspeicher in Amazon Simple Storage Service (Amazon S3) noch nicht vertraut sind, empfehlen wir Ihnen, sich zunächst über die S3-Glacier-Speicherklassen in Amazon S3 (S3 Glacier Instant Retrieval, S3 Glacier Flexible Retrieval und S3 Glacier Deep Archive) zu informieren. Weitere Informationen finden Sie unter S3-Glacier-Speicherklassen und Speicherklassen für die Archivierung von Objekten im Amazon S3-Benutzerhandbuch.

Die vorliegende Übersetzung wurde maschinell erstellt. Im Falle eines Konflikts oder eines Widerspruchs zwischen dieser übersetzten Fassung und der englischen Fassung (einschließlich infolge von Verzögerungen bei der Übersetzung) ist die englische Fassung maßgeblich.

Create Vault (PUT vault)

Beschreibung

Mit dieser Operation wird ein neuer Tresor mit dem angegebenen Namen erstellt.  Der Name des Tresors muss innerhalb der AWS-Region für ein AWS-Konto eindeutig sein. Sie können bis zu 1.000 Tresore pro Konto erstellen. Informationen zur Erstellung weiterer Tresore finden Sie auf der Produktdetailseite für Amazon S3 Glacier.

Sie müssen bei der Benennung eines Tresors die folgenden Richtlinien beachten.

  • Namen können zwischen 1 und 255 Zeichen lang sein.

  • Gültige Zeichen sind a-z, A-Z, 0–9, „_“ (Unterstrich), „-“ (Bindestrich) und „.“ (Punkt).

Diese Operation ist idempotent. Sie können die gleiche Anforderung mehrfach senden. Dies bleibt ohne Effekt, nachdem der angegebene Tresor einmal von Amazon S3 Glacier (S3 Glacier) erstellt wurde.

Anforderungen

Syntax

Zum Erstellen eines Tresors senden Sie eine HTTP PUT-Anforderung an den URI des zu erstellenden Tresors.

PUT /AccountId/vaults/VaultName HTTP/1.1 Host: glacier.Region.amazonaws.com Date: Date Authorization: SignatureValue Content-Length: Length x-amz-glacier-version: 2012-06-01

Anmerkung

Der AccountId-Wert ist die AWS-Konto-ID. Dieser Wert muss mit der AWS-Konto-ID übereinstimmen, die mit den zum Signieren der Anforderung verwendeten Anmeldeinformationen verknüpft ist. Sie können entweder eine AWS-Konto-ID oder optional einen einzelnen Bindestrich („-“) angeben. Bei Angabe eines Bindestrichs verwendet Amazon S3 Glacier die AWS-Konto-ID, die mit den zum Signieren der Anforderung verwendeten Anmeldeinformationen verknüpft ist. Wenn Sie Ihre Konto-ID angeben, müssen Sie sie ohne Bindestriche („-“) eingeben.

Anfrageparameter

Dieser Vorgang verwendet keine Anforderungsparameter.

Anforderungsheader

Für diesen Vorgang werden ausschließlich Anforderungs-Header verwendet, die für alle Vorgänge gelten. Weitere Informationen über allgemeine Anforderungs-Header finden Sie unter Häufig verwendete Anforderungsheader.

Anforderungstext

Der Anforderungstext für diese Operation muss leer sein (0 Bytes).

Antworten

Syntax

HTTP/1.1 201 Created x-amzn-RequestId: x-amzn-RequestId Date: Date Location: Location

Antwort-Header

Eine erfolgreiche Antwort umfasst zusätzlich zu den Antwort-Headern, die allen Vorgängen gemeinsam sind, die folgenden Antwort-Header. Weitere Informationen über allgemeine Antwort-Header finden Sie unter Allgemeine Antwort-Header.

Name Beschreibung

Location

Der relative URI-Pad des erstellten Tresors.

Typ: Zeichenfolge

Antworttext

Dieser Vorgang gibt keinen Antworttext zurück.

Fehler

Weitere Informationen über Ausnahmen und Fehlermeldungen in Amazon S3 Glacier finden Sie unter Fehlermeldungen.

Beispiele

Beispielanfrage

Im folgenden Beispiel wird eine HTTP PUT-Anfrage gesendet, um einen Tresor namens examplevault zu erstellen.

PUT /-/vaults/examplevault HTTP/1.1 Host: glacier.us-west-2.amazonaws.com x-amz-Date: 20170210T120000Z x-amz-glacier-version: 2012-06-01 Content-Length: 0 Authorization: AWS4-HMAC-SHA256 Credential=AKIAIOSFODNN7EXAMPLE/20141123/us-west-2/glacier/aws4_request,SignedHeaders=host;x-amz-date;x-amz-glacier-version,Signature=9257c16da6b25a715ce900a5b45b03da0447acf430195dcb540091b12966f2a2

Beispielantwort

Der Tresor wird von S3 Glacier erstellt und der relative URI-Pfad des Tresors wird im Location-Header angegeben. Die Konto-ID wird im Location-Header immer angegeben. Dies ist unabhängig von der Angabe der Konto-ID oder eines Bindestrichs („-“) in der Anfrage.

HTTP/1.1 201 Created x-amzn-RequestId: AAABZpJrTyioDC_HsOmHae8EZp_uBSJr6cnGOLKp_XJCl-Q Date: Wed, 10 Feb 2017 12:02:00 GMT Location: /111122223333/vaults/examplevault

Weitere Informationen finden Sie unter:

Weitere Informationen zur Verwendung dieser API in einem der sprachspezifischen Amazon-SDKs finden Sie unter: