Dokumentverlauf - Amazon Redshift

Dokumentverlauf

In der folgenden Tabelle sind die wichtigsten Änderungen in jeder Version des Amazon-Redshift-Clusterverwaltungshandbuchs seit Juni 2018 beschrieben. Um Benachrichtigungen über Aktualisierungen dieser Dokumentation zu erhalten, können Sie einen RSS-Feed abonnieren.

API-Version: 2012-12-01

Letzte Aktualisierung der Dokumentation: 27. August 2021

Eine Liste der Änderungen am Datenbankentwicklerhandbuch zu Amazon Redshiftfinden Sie unter Dokumentverlauf für Datenbankentwicklerhandbuch zu Amazon Redshift.

Weitere Informationen zu neuen Funktionen, einschließlich einer Liste von Korrekturen und den zugehörigen Cluster-Versionsnummern, finden Sie im Cluster-Versionsverlauf.

Aktualisierung des ÄnderungsverlaufsAktualisierung der VerlaufsbeschreibungAktualisierung des Verlaufsdatums

Support für Authentifizierungsprofile mit Amazon-Redshift-Treibern

Sie können sich jetzt über ein Authentifizierungsprofil mit Amazon Redshift verbinden.

2. August 2021

Support für AQUA

AQUA (Advanced Query Accelerator) ist ein Analytics-Query-Accelerator für Amazon Redshift, der speziell entwickelte Hardware verwendet, um Abfragen für das Scannen großer Datensätze zu beschleunigen.

14. April 2021

Support für VPC-übergreifende Endpunkte für Amazon Redshift mit AWS PrivateLink

Sie können jetzt von Redshift verwaltete VPC-Endpunkte mit Amazon Redshift verwenden.

01. April 2021

Support für Verbesserungen beim Abfrage-Editor von Amazon Redshift

Sie können den Abfrage-Editor jetzt mit erweitertem VPC-Routing, längeren Abfrage-Laufzeiten und mehr Cluster-Knotentypen verwenden.

17. Februar 2021

Unterstützung für die Konsolenintegration mit Partnern

Sie können über die Amazon-Redshift-Konsole eine Integration mit Partnern durchführen.

9. Dezember 2020

Unterstützung für das Verschieben von Clustern zwischen Availability Zones

Sie können RA3-Cluster jetzt zwischen Availability Zones verschieben.

9. Dezember 2020

Unterstützung für ra3.xlplus-Knotentypen

Sie können jetzt ra3.xlplus-Knotentypen erstellen.

9. Dezember 2020

Unterstützung für JDBC-Treiberversion 2.0

Sie können jetzt die JDBC-Treiberversion 2.0 konfigurieren.

5. November 2020

Unterstützung für Lambda-UDFs und Aufgliederung in Token

Sie können jetzt Lambda-UDFs schreiben, um eine externe Aufgliederung von Daten in Token zu ermöglichen.

26. Oktober 2020

Unterstützung für die Planung der Ausführung einer SQL-Anweisung

Sie können jetzt eine Abfrage in der Amazon-Redshift-Konsole planen.

22. Oktober 2020

Unterstützung für die Data API für Amazon Redshift

Auf Amazon Redshift kann nun über die integrierte Data API zugegriffen werden. Aktualisierungen der Dokumentation umfassen eine Amazon-Redshift-Data-API-Referenz.

10. September 2020

Unterstützung für die Überwachung von Abfragen der Amazon-Redshift-Konsole

Das Handbuch enthält nun Informationen zu neuen Abfrageüberwachungsdiagrammen.

7. Mai 2020

Unterstützung für Nutzungslimits

Das Handbuch zur Beschreibung der Nutzungslimits wurde aktualisiert.

23. April 2020

Multifaktor-Authentifizierung

Das Handbuch enthält nun Informationen zur Unterstützung von Multi-Faktor-Authentifizierung.

20. April 2020

Elastic Resize unterstützt jetzt Änderungen des Knotentyps

Die Beschreibung von Elastic Resize wurde aktualisiert.

6, 2020. April 2020

Unterstützung für ra3.4xlarge-Knotentypen mit verwaltetem Speicher

Das Handbuch wurde aktualisiert und enthält jetzt ra3.4xlarge-Knotentypen.

2. April 2020

Unterstützung für Anhalten und Fortsetzen

Das Handbuch wurde aktualisiert, um das Anhalten und Fortsetzen von Cluster-Operationen zu beschreiben.

11. März 2020

Unterstützung für Microsoft Azure AD als Identitätsanbieter

Das Handbuch wurde aktualisiert, um die Schritte zur Verwendung von Microsoft Azure AD als Identitätsanbieter zu beschreiben.

10. Februar 2020

Unterstützung für den RA3-Knotentyp

Das Handbuch enthält nun Informationen zum neuen RA3-Knotentyp.

3. Dezember 2019

Unterstützung für die neue Konsole

Das Handbuch enthält nun eine Beschreibung der neuen Amazon-Redshift-Konsole.

11. November 2019

Aktualisierungen der Sicherheitsinformationen

Aktualisierungen der Dokumentation in Bezug auf Sicherheitsinformationen.

24. Juni 2019

Snapshot-Erweiterungen

Amazon Redshift unterstützt jetzt mehrere Erweiterungen zum Verwalten und Planen von Snapshots.

4. April 2019

Nebenläufigkeitsskalierung

Sie können Workload-Management (WLM) für die Unterstützung des Nebenläufigkeitsskalierungsmodus konfigurieren. Weitere Informationen finden Sie unter Workload-Management-Konfiguration.

21. März 2019

Aktualisierte JDBC- und ODBC-Treiber

Amazon Redshift unterstützt jetzt neue Versionen der JDBC- und ODBC-Treiber. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurierung einer JDBC-Verbindung und Konfigurierung einer ODBC-Verbindung.

4. Februar 2019

Aufgeschobene Wartung

Wenn Sie den Zeitplan für das Wartungsfenster Ihres Clusters ändern müssen, können Sie die Wartung um bis zu 14 Tage aufschieben. Sollten während diesem Aufschub Hardware- oder andere obligatorische Updates durchgeführt werden müssen, setzen wir Sie diesbezüglich in Kenntnis und führen dann die Änderungen vor dem festgelegten Ende des Aufschubs durch. Während dieser Aktualisierungen ist Ihr Cluster nicht verfügbar. Weitere Informationen finden Sie unter Aufschieben der Wartung.

20. November 2018

Vorherige Benachrichtigung

Amazon Redshift informiert Sie bei bestimmten Ereignissen vorab. Diese Ereignisse haben die Ereigniskategorie pending. Wir informieren Sie beispielsweise vorab, wenn für einen der Knoten in Ihrem Cluster ein Hardwareupdate erforderlich ist. Sie können Ereignisse der Kategorie „pending“ wie andere Amazon Redshift-Ereignisse abonnieren. Weitere Informationen finden Sie unter Abonnieren von Amazon-Redshift-Ereignisbenachrichtigungen.

20. November 2018

Elastic resize (Elastische Größenanpassung

Die elastische Größenanpassung stellt die schnellste Möglichkeit für die Anpassung der Größe eines Clusters dar. Bei der elastischen Größenanpassung werden einem bestehenden Cluster Knoten hinzugefügt bzw. aus ihm entfernt. Anschließend werden die Daten automatisch auf die neuen Knoten umverteilt. Da bei diesem Vorgang kein neuer Cluster erstellt wird, nimmt die elastische Größenanpassung normalerweise nur wenige Minuten in Anspruch. Weitere Informationen finden Sie unter Größenanpassung von Clustern.

15. November 2018

Neue ODBC-Treiber

Die Amazon-Redshift-ODBC-Treiber wurden zu Version 1.4.3.1000 aktualisiert. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurierung einer ODBC-Verbindung.

8. November 2018

Abbrechen der Größenanpassung

Sie können jetzt eine Größenanpassung abbrechen, die gerade ausgeführt wird. Weitere Informationen finden Sie unter Übersicht über die Größenanpassung.

2. November 2018

Ändern der Verschlüsselung durch Anpassung des Clusters

Sie können einen unverschlüsselten Cluster anpassen, damit er AWS Key Management Service (AWS KMS)-Verschlüsselung nutzt, entweder mit einem von AWS verwalteten Schlüssel oder einem vom Kunden verwalteten Schlüssel. Wenn Sie Ihren Cluster bearbeiten, um die KMS-Verschlüsselung zu aktivieren, migriert Amazon Redshift Ihre Daten automatisch in einen neuen, verschlüsselten Cluster. Sie können auch einen unverschlüsselten Cluster in einem verschlüsselten Cluster migrieren, indem Sie den Cluster anpassen.

16. Oktober 2018

Amazon Redshift Spectrum unterstützt Enhanced VPC Routing

Sie können jetzt für Ihren Cluster Redshift Spectrum mit Enhanced VPC Routing verwenden. Möglicherweise müssen Sie weiteren Schritte zur Konfigurierung durchführen. Weitere Informationen finden Sie unter Verwenden von Amazon Redshift Spectrum mit Enhanced VPC Routing.

10. Oktober 2018

Abfrage-Editor

Sie können jetzt über die Amazon-Redshift-Managementkonsole SQL-Abfragen ausführen.

4. Oktober 2018

Workload Execution Breakdown-Tabelle (Aufgliederung der Workload-Ausführung

Eine detaillierte Ansicht der Leistung Ihrer Workload finden jetzt Sie in der Workload Execution Breakdown-Tabelle (Aufgliederung der Workload-Ausführung) auf der Konsole. Weitere Informationen finden Sie unter Analysieren der Workload-Leistung.

30. Juli 2018

Wartungspfade

Sie können jetzt festlegen, ob Ihr Cluster stets auf die neueste Version von Amazon Redshift oder auf eine Vorversion aktualisiert wird, indem Sie einen Wartungspfad auswählen. Weitere Informationen finden Sie unter Auswählen des Cluster-Wartungspfads.

26. Juli 2018

Aktualisierte JDBC- und ODBC-Treiber

Amazon Redshift unterstützt jetzt neue Versionen der JDBC- und ODBC-Treiber. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurierung einer JDBC-Verbindung und Konfigurierung einer ODBC-Verbindung.

13. Juli 2018

On-demand-Cluster-Versionen

Sie können Ihren Cluster jetzt auf die neueste Version aktualisieren, sobald diese verfügbar ist. Weitere Informationen finden Sie unter Verwalten von Cluster-Versionen.

29. Juni 2018

In der folgenden Tabelle sind die wichtigsten Änderungen am Amazon-Redshift-Clusterverwaltungshandbuch vor Juli 2018 beschrieben.

Änderung Beschreibung Datum der Veröffentlichung
Neue CloudWatch-Metriken Es wurden neue CloudWatch-Metriken zur Überwachung der Abfrageleistung hinzugefügt. Weitere Informationen finden Sie unter Überwachen von Amazon Redshift mit CloudWatch-Metriken 17. Mai 2018

Neue JDBC- und ODBC-Treiber

Die Amazon-Redshift-JDBC-Treiber wurden zu Version 1.2.12.1017 aktualisiert. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren einer Verbindung mit JDBC-Treiberversion 1.x.

Die Amazon-Redshift-ODBC-Treiber wurden zu Version 1.4.1.1001 aktualisiert. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurierung einer ODBC-Verbindung.

7. März 2018

HSM-Verschlüsselung

Amazon Redshift unterstützt nur AWS CloudHSM für die Hardwaresicherheitsmodul (HSM)-Schlüsselverwaltung. Weitere Informationen finden Sie unter Verschlüsselung von Amazon-Redshift-Datenbanken.

6. März 2018

Verketten von IAM-Rollen Wenn eine an den Cluster angefügte IAM-Rolle keinen Zugriff auf die erforderlichen Ressourcen hat, können Sie eine andere Rolle verketten, die möglicherweise zu einem anderen Konto gehört. Ihr Cluster nimmt dann vorübergehend die verkettete Rolle an, um auf die Daten zuzugreifen. Sie können über verkettete Rollen auch kontoübergreifenden Zugriff gewähren. Jede Rolle in der Kette nimmt die nächste Rolle in der Kette an, bis hin zum Cluster, der die Rolle am Ende der Kette annimmt. Sie können maximal 10 Rollen miteinander verketten. Weitere Informationen finden Sie unter Verketten von IAM-Rollen in Amazon Redshift. 23. Februar 2018
Neue DC2-Knotentypen Die neue Generation von Knoten der Dense Compute (DC)-Typen bietet eine deutlich bessere Leistung zum selben Preis wie DC1. Um von der verbesserten Leistung zu profitieren, können Sie ihre DC1-Cluster auf die neueren DC2-Knotentypen migrieren. Weitere Informationen finden Sie unter Cluster und Knoten in Amazon Redshift. 17. Oktober 2017

Neue JDBC-Treiber

Die Amazon-Redshift-JDBC-Treiber wurden zu Version 1.2.10.1009 aktualisiert. Zudem werden JDBC-Treiber der Version 4.2 nun unterstützt. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren einer Verbindung mit JDBC-Treiberversion 1.x.

16. Oktober 2017

ACM-Zertifikate Amazon Redshift ersetzt die SSL-Zertifikate Ihrer Cluster durch von AWS Certificate Manager (ACM) ausgegebene Zertifikate. ACM ist eine vertrauenswürdige öffentliche Zertifizierungsstelle, der die meisten Systeme vertrauen. Sie müssen möglicherweise Ihre aktuellen vertrauenswürdigen CA-Stammzertifikate aktualisieren, um weiterhin mit SSL Verbindungen zu Ihren Clustern herstellen zu können. Weitere Informationen finden Sie unter Umstellung auf ACM-Zertifikate für SSL-Verbindungen. 18. September 2017
Service-verknüpfte Rollen Eine serviceverknüpfte Rolle ist ein spezieller Typ von IAM-Rolle, der direkt mit Amazon Redshift verknüpft ist. Serviceverknüpfte Rollen sind von Amazon Redshift vordefiniert und schließen alle Berechtigungen ein, die der Service zum Aufrufen von AWS-Services im Namen Ihres Amazon-Redshift-Clusters benötigt. Weitere Informationen finden Sie unter Verwenden serviceverknüpfter Rollen für Amazon Redshift. 18. September 2017
IAM-Datenbankbenutzerauthentifizierung Sie können Ihr System so konfigurieren, dass es Benutzern erlaubt, Benutzeranmeldeinformationen zu erstellen und sich auf Basis ihrer IAM-Anmeldeinformationen an der Datenbank anzumelden. Sie können Ihr System auch so konfigurieren, dass Benutzer durch einen SAML 2.0-konformen Identitätsanbieter eine verbundene einmalige Anmeldung (Single Sign-on, SSO) nutzen können. Weitere Informationen finden Sie unter Verwenden der IAM-Authentifizierung zur Erstellung von Anmeldeinformationen für Datenbankbenutzern. 11. August 2017
Neue JDBC- und ODBC-Treiber

Die neuen JDBC- und ODBC-Treiber unterstützen die IAM-Datenbankbenutzerauthentifizierung. Die Amazon-Redshift-JDBC-Treiber wurden zu Version 1.2.7.1003 aktualisiert. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren einer Verbindung mit JDBC-Treiberversion 1.x.

Die Amazon-Redshift-ODBC-Treiber wurden zu Version 1.3.6.1000 aktualisiert. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurierung einer ODBC-Verbindung.

11. August 2017
Wiederherstellung auf Tabellenebene unterstützt Enhanced VPC Routing Die Wiederherstellung auf Tabellenebene wird jetzt auf Clustern unterstützt, die verwenden Enhanced VPC routing (Erweitertes VPC-Routing. Weitere Informationen finden Sie unter Wiederherstellen einer Tabelle aus einem Snapshot. 19. Juli 2017
Abfrageüberwachungsregeln Mithilfe der WLM-Abfrageüberwachungsregeln definieren Sie auf Metriken basierende Leistungsgrenzen für WLM-Warteschlangen und geben an, welche Aktion durchgeführt werden soll, wenn eine Abfrage diese Grenzwerte überschreitet (log, hop, abort). Sie definieren die Abfrageüberwachungsregeln im Rahmen Ihrer Workload Management (WLM)-Konfiguration. Weitere Informationen finden Sie unter Workload-Management-Konfiguration. 21. April 2017

Neue JDBC- und ODBC-Treiber

Die Amazon-Redshift-JDBC-Treiber wurden zu Version 1.2.1.1001 aktualisiert. Zudem werden JDBC-Treiber der Version 4.2 nun unterstützt. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren einer Verbindung mit JDBC-Treiberversion 1.x.

Die Amazon-Redshift-ODBC-Treiber wurden zu Version 1.3.1.1000 aktualisiert. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurierung einer ODBC-Verbindung.

18. November 2016

Enhanced VPC routing (Erweitertes VPC-Routing

Wenn Sie Enhanced VPC Routing für Amazon Redshift verwenden, erzwingt Amazon Redshift, dass der gesamte COPY- und UNLOAD-Datenverkehr zwischen Ihrem Cluster und Ihren Datenrepositorys über Ihre Amazon VPC erfolgt. Weitere Informationen finden Sie unter Enhanced VPC Routing in Amazon Redshift .

15. September 2016

Neue JDBC-Treiber

Die Amazon-Redshift-JDBC-Treiber wurden zu Version 1.1.17.1017 aktualisiert. Zudem werden JDBC-Treiber der Version 4.2 nun unterstützt. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren einer Verbindung mit JDBC-Treiberversion 1.x.

5. Juli 2016

Neue Verbindungsprotokoll-Felder Das Auditprotokoll Verbindungsprotokoll hat zwei neue Felder zur Verfolgung von SSL-Verbindungen. Wenn Sie routinemäßig Audit-Protokolle in eine Amazon Redshift-Tabelle laden, müssen Sie der Zieltabelle die folgenden neuen Spalten hinzufügen: sslcompression und sslexpansion. 5. Mai 2016

Neue ODBC-Treiber

Die Amazon-Redshift-ODBC-Treiber wurden zu Version 1.2.7.1007 aktualisiert. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurierung einer ODBC-Verbindung.

30. März 2016

IAM-Rollen für COPY und UNLOAD

Sie können jetzt eine oder mehrere AWS Identity and Access Management (IAM)-Rollen angeben, die Ihr Cluster zur Authentifizierung für den Zugriff auf andere AWS-Services verwenden kann. IAM-Rollen bieten eine sicherere Alternative zur Authentifizierung mit den Befehlen COPY, UNLOAD oder CREATE LIBRARY. Weitere Informationen erhalten Sie unter Amazon Redshift autorisieren, in Ihrem Namen auf andere AWS-Services zuzugreifen und Autorisieren der Vorgänge COPY, UNLOAD, CREATE EXTERNAL FUNCTION und CREATE EXTERNAL SCHEMA mithilfe von IAM-Rollen. 29. März 2016
Wiederherstellung aus Tabelle

Sie können eine Tabelle aus einem Cluster-Snapshot zu einer neuen Tabelle in einem aktiven Cluster wiederherstellen. Weitere Informationen finden Sie unter Wiederherstellen einer Tabelle aus einem Snapshot.

10. März 2016

Neue JDBC-Treiber

Die Amazon-Redshift-JDBC-Treiber wurden zu Version 1.1.10.1013 aktualisiert. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren einer Verbindung mit JDBC-Treiberversion 1.x.

Sie können jetzt die Eigenschaft SSLMode verwenden, um anzugeben, ob der Treiber Hostnamen prüft, wenn er die TLS/SSL-Zertifikate validiert. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurierung von JDBC-Treiberoptionen.

18. Februar 2016

Verwenden von IAM-Bedingungen in Richtlinien

Sie können den Zugriff auf Ressourcen weiter einschränken, indem Sie das Condition-Element in IAM-Richtlinien verwenden. Weitere Informationen finden Sie unter Verwenden von IAM-Richtlinienbedingungen für die differenzierte Zugriffskontrolle.

10. Dezember 2015

Modifizierung der öffentlichen Zugänglichkeit

Sie können für einen bestehenden Cluster in einer VPC ändern, ob dieser öffentlich zugänglich ist oder nicht. Weitere Informationen finden Sie unter Modifizieren eines Clusters.

20. November 2015

Neue JDBC-Treiber

Die Amazon-Redshift-JDBC-Treiber wurden zu Version 1.1.10.1010 aktualisiert. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren einer Verbindung mit JDBC-Treiberversion 1.x.

Die Amazon-Redshift-ODBC-Treiber wurden zu Version 1.2.6.1006 aktualisiert. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurierung einer ODBC-Verbindung.

19. November 2015

Korrekturen der Dokumentation

Veröffentlichung verschiedener Korrekturen an der Dokumentation.

28. August 2015

Aktualisierung der Dokumentation

Aktualisierung der Anleitung zur Fehlerbehebung zur Konfiguration der Netzwerkeinstellungen, um sicherzustellen, dass Hosts mit unterschiedlichen MTU- (Maximum Transmission Unit) Größen die Paketgröße für eine Verbindung bestimmen können. Weitere Informationen finden Sie unter Abfragen scheinen zu hängen und erreichen manchmal den Cluster nicht.

25. August 2015

Aktualisierung der Dokumentation

Revision des gesamten Abschnitts zu Parametergruppen für eine bessere Organisation und größere Klarheit. Weitere Informationen finden Sie unter Amazon-Redshift-Parametergruppen.

17. August 2015

Neue JDBC-Treiber

Die Amazon-Redshift-JDBC-Treiber wurden zu Version 1.1.7 aktualisiert. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren einer Verbindung mit JDBC-Treiberversion 1.x.

14. August 2015

Dynamische WLM-Eigenschaften

Der WLM-Konfigurationsparameter unterstützt jetzt die dynamische Anwendung einiger Eigenschaften. Andere Eigenschaften bleiben weiterhin statische Änderungen und erfordern, dass die verbundenen Cluster neu gestartet werden, damit die Konfigurationsänderungen wirksam werden. Weitere Informationen erhalten Sie unter Dynamische und statische WLM-Eigenschaften und Amazon-Redshift-Parametergruppen.

3. August 2015

Kopieren von mit KMS verschlüsselten Clustern in eine andere AWS-Region Hinzufügung von Inhalt zur Konfiguration von Snapshot-Kopie-Berechtigungen, die das Kopieren von mit AWS KMS verschlüsselten Clustern in eine andere AWS-Region ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie unter Kopieren eines mit AWS KMS verschlüsselten Snapshots in eine andere AWS-Region.

28. Juli 2015

Aktualisierung der Dokumentation

Aktualisierung des Abschnitts zur Datenbankverschlüsselung zur besseren Erläuterung, wie Amazon Redshift AWS KMS oder HSMs zur Verwaltung von Schlüsseln verwendet und wie der Verschlüsselungsvorgang mit jeder dieser Optionen funktioniert. Weitere Informationen finden Sie unter Verschlüsselung von Amazon-Redshift-Datenbanken.

28. Juli 2015

Neue JDBC-Treiber

Die Amazon-Redshift-JDBC-Treiber wurden zu Version 1.1.7 aktualisiert. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren einer Verbindung mit JDBC-Treiberversion 1.x.

2. Juli 2015

Neuer Knotentyp

Amazon Redshift bietet jetzt einen neuen Knotentyp, DS2. Die aktualisierte Dokumentation erwähnt, dass die vorhandenen Knotentypen in dieser Version eingeführte neue Namen verwenden. Dazu wurde der Abschnitt revidiert, um die Kombinationen von Knotentypen besser zu erläutern und die Standard-Kontingenttypen zu erklären. Weitere Informationen finden Sie unter Cluster und Knoten in Amazon Redshift.

9. Juni 2015

Angebote reservierter Knoten Neuer Inhalt zu neuen Angeboten reservierter Knoten. Weitere Revision des Abschnitts zur besseren Erläuterung und zum Vergleich der verfügbaren Angebote sowie Beispiele, die zeigen, wie sich die Preise für On-Demand- und reservierte Knoten auf die Fakturierung auswirken. Weitere Informationen finden Sie unter Overview.

9. Juni 2015

Neue ODBC-Treiber

Die Amazon-Redshift-ODBC-Treiber wurden aktualisiert. Hinzufügung eines Abschnitts zu vorherigen Versionen dieser Treiber und eines Links zu den Versionshinweisen dazu. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurierung einer ODBC-Verbindung.

5. Juni 2015

Korrekturen der Dokumentation

Veröffentlichung verschiedener Korrekturen an der Dokumentation.

30. April 2015

Aktualisierung der Dokumentation

Aktualisierung der Download-Links zu neuen Versionen der Amazon-Redshift-JDBC-Treiber sowie Hinzufügung eines Abschnitts zu vorherigen Versionen dieser Treiber. Hinzufügung eines Links zu den Versionshinweisen für die Treiber. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren einer Verbindung mit JDBC-Treiberversion 1.x.

1. April 2015

Aktualisierung der Dokumentation

Hinzufügung von Downloads für neue Versionen der Amazon-Redshift-JDBC-Treiber. Außerdem Aktualisierung des Formats der Amazon-Redshift-JDBC-URL. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren einer Verbindung mit JDBC-Treiberversion 1.x.

Hinzufügung von Cluster-Sicherheitsgruppeneingangsregeln als mit Tags versehbare Ressource. Weitere Informationen finden Sie unter Markieren von Ressourcen in Amazon Redshift.

Aktualisierung der Anleitung zur Hinzufügen einer Cluster-Sicherheitsgruppeneingangsregeln sowie Hinzufügung von Anleitung zum Tagging einer Cluster-Sicherheitsgruppeneingangsregel. Weitere Informationen finden Sie unter Verwalten von Cluster-Sicherheitsgruppen über die Konsole.

16. März 2015

Neue Funktion

Mit dieser Version von Amazon Redshift werden neue ODBC- und JDBC-Treiber vorgestellt, die zur Verwendung mit Amazon Redshift optimiert sind. Weitere Informationen finden Sie unter Herstellen von Verbindungen mit Amazon-Redshift-Clustern mithilfe von SQL-Client-Tools.

26. Februar 2015

Neue Funktion

Mit dieser Version von Amazon Redshift werden Cluster-Leistungsmetriken eingeführt, mit deren Hilfe Sie Details zur Abfrageausführung anzeigen und analysieren können. Weitere Informationen finden Sie unter Anzeigen von Abfragen und Ladevorgänge.

26. Februar 2015

Aktualisierung der Dokumentation

Hinzufügung einer neuen Beispielrichtlinie, die die Gewährung von Berechtigungen für gängige AWS-Serviceaktionen und Ressourcen demonstriert, die Amazon Redshift nutzt. Weitere Informationen finden Sie unter Beispiele für vom Kunden verwaltete Richtlinien.

16. Januar 2015

Aktualisierung der Dokumentation

Aktualisierung der Anleitung zur Einrichtung der MTU (Maximum Transmission Unit) zur Deaktivierung von TCP/IP-Jumbo-Frames. Weitere Informationen erhalten Sie unter Verwenden von EC2-VPC beim Erstellen Ihres Clusters und Abfragen scheinen zu hängen und erreichen manchmal den Cluster nicht.

16. Januar 2015

Aktualisierung der Dokumentation

Revision des Inhalts zum Parameter wlm_json_configuration und Angabe von Beispielsyntax zur Konfiguration dieses Parameters mit der AWS CLI unter den Betriebssystemen Linux, Mac OS X und Microsoft Windows. Weitere Informationen finden Sie unter Workload-Management-Konfiguration.

13. Januar 2015

Aktualisierung der Dokumentation

Hinzufügung fehlender Ereignisbenachrichtigungen und -beschreibungen. Weitere Informationen finden Sie unter Amazon-Redshift-Ereigniskategorien und -Ereignismeldungen.

8. Januar 2015

Aktualisierung der Dokumentation

Aktualisierung der Anleitung zu IAM-Richtlinien für Amazon-Redshift-Aktionen und -Ressourcen. Revision des Abschnitts zur Verbesserung von Organisation und Klarheit. Weitere Informationen finden Sie unter Sicherheit in Amazon Redshift.

21. November 2014

Neue Funktion

Mit dieser Version von Amazon Redshift wird die Möglichkeit eingeführt, Cluster mit Verschlüsselungsschlüsseln von AWS Key Management Service (AWS KMS) zu verschlüsseln. AWS KMS kombiniert sichere, hoch verfügbare Hard- und Software, um ein für die Cloud skaliertes Schlüsselverwaltungssystem bereitzustellen. Weitere Informationen zu AWS KMS und Verschlüsselungsoptionen für Amazon Redshift finden Sie unter Verschlüsselung von Amazon-Redshift-Datenbanken und Verwalten von Clustern mithilfe der Konsole.

12. November 2014

Neue Funktion

Mit dieser Version von Amazon Redshift wird die Möglichkeit zum Markieren von Ressourcen, wie Clustern und Snapshots, eingeführt. Mit Tags können Sie benutzerdefinierte Metadaten angeben, um Ihre Fakturierungsberichte auf der Grundlage der Kostenzuweisung zu kategorisieren, und um Ressourcen besser auf einen Blick identifizieren zu können. Weitere Informationen finden Sie unter Markieren von Ressourcen in Amazon Redshift.

4. November 2014

Neue Funktion

Die maximale Knotengrenze wurde auf 128 Knoten für die Knotengrößen dw1.8xlarge und dw2.8xlarge erweitert. Weitere Informationen finden Sie unter Cluster und Knoten in Amazon Redshift.

30. Oktober 2014

Aktualisierung der Dokumentation

Hinzufügung von Links zu den Microsoft Visual C++ 2010 Redistributable Packages, die zur Verwendung der PostgreSQL-ODBC-Treiber durch Amazon Redshift erforderlich sind. Weitere Informationen finden Sie unter Installation und Konfigurierung des Amazon-Redshift-ODBC-Treibers auf Microsoft Windows.

30. Oktober 2014

Neue Funktion

Hinzufügung der Möglichkeit zum Beenden von Abfragen und Ladevorgängen über die Amazon-Redshift-Konsole. Weitere Informationen erhalten Sie unter Anzeigen von Abfragen und Ladevorgänge und Anzeigen von Cluster-Metriken während der Ausführung von Lade-Operationen.

28. Oktober 2014

Korrekturen der Dokumentation

Veröffentlichung verschiedener Korrekturen an der Dokumentation.

17. Oktober 2014

Neuer Inhalt

Hinzufügen von Inhalt zum Schließen und Löschen von Clustern. Weitere Informationen erhalten Sie unter Schließen und Löschen von Clustern und Löschen eines Clusters.

14. August 2014

Aktualisierung der Dokumentation

Klärung der Verhaltensweise der Einstellung Allow Version Upgrade für Cluster. Weitere Informationen finden Sie unter Übersicht über Amazon-Redshift-Cluster.

14. August 2014

Aktualisierung der Dokumentation

Überarbeitung der Verfahren, Screenshots und Organisation des Themas zur Arbeit mit Clustern in der Amazon-Redshift-Konsole. Weitere Informationen finden Sie unter Verwalten von Clustern mithilfe der Konsole.

11. Juli 2014

Neuer Inhalt

Hinzufügung eines neuen Tutorials zur Größenanpassung von Amazon-Redshift-Clustern, einschließlich der Vorgehensweise zur Größenanpassung eines Clusters bei gleichzeitiger Minimierung der Zeit, während der sich der Cluster im schreibgeschützten Modus befindet. Weitere Informationen finden Sie unter Größenanpassung von Clustern in Amazon Redshift.

27. Juni 2014

Neue Funktion

Hinzufügung der Möglichkeit zum Umbenennen von Clustern. Weitere Informationen erhalten Sie unter Umbenennen von Clustern und Modifizieren eines Clusters.

2. Juni 2014

Aktualisierung der Dokumentation

Aktualisierung des .NET-Code-Beispiels zur Verwendung des ODBC-Datenanbieters bei der programmatischen Verbindung zu einem Cluster mit .NET. Weitere Informationen finden Sie unter Herstellen von Verbindungen mit einem Cluster unter Verwendung von .NET.

15. Mai 2014

Neue Funktion

Hinzufügung von Optionen zur Auswahl einer anderen Parameter- und Sicherheitsgruppe bei der Wiederherstellung eines Clusters von einem Snapshot. Weitere Informationen finden Sie unter Wiederherstellen eines Clusters aus einem Snapshot.

12. Mai 2014

Neue Funktion

Hinzufügung eines neuen Abschnitts zur Beschreibung der Konfiguration eines Standard-Amazon-CloudWatch-Alarms zur Überwachung des in einem Amazon-Redshift-Cluster genutzten prozentualen Speicherplatzanteils. Dieser Alarm ist eine neue Option im Cluster-Erstellungsprozess. Weitere Informationen finden Sie unter Standard-Festplattenspeicherplatzalarm.

28. April 2014

Aktualisierung der Dokumentation

Klärung der Informationen zur Unterstützung von Elliptic Curve Diffie-Hellman Exchange (ECDHE) in Amazon Redshift. Weitere Informationen finden Sie unter Verbindung über SSL.

22. April 2014

Neue Funktion

Hinzufügung einer Aussage zur Amazon-Redshift-Unterstützung des Schlüsselverwaltungsprotokolls für Elliptic Curve Diffie-Hellman Exchange (ECDHE). Weitere Informationen finden Sie unter Verbindung über SSL.

18. April 2014

Aktualisierung der Dokumentation

Revision und Umorganisierung der Themen im Abschnitt Herstellen von Verbindungen mit Amazon-Redshift-Clustern mithilfe von SQL-Client-Tools. Hinzufügung weiterer Informationen zu JDBC- und ODBC-Verbindungen sowie eines neuen Abschnitts zur Behebung von Verbindungsproblemen. 15. April 2014

Aktualisierung der Dokumentation

Hinzufügung der Version in Beispielen zu IAM-Richtlinien in der gesamten Anleitung.

3. April 2014

Aktualisierung der Dokumentation

Hinzufügung von Informationen zu den preisen bei der Größenanpassung eines Clusters. Weitere Informationen finden Sie unter Kaufen reservierter Amazon-Redshift-Knoten.

2. April 2014

Neue Funktion

Hinzufügung eines Abschnitts über den neuen Parameter max_cursor_result_set_size der die maximale Größe des Ergebnisdatensatzes festlegt, der pro einzelnem Cursor gespeichert werden kann. Dieser Parameterwert wirkt sich auch auf die Anzahl der gleichzeitig aktiven Cursors für den Cluster aus. Weitere Informationen finden Sie unter Amazon-Redshift-Parametergruppen.

28. März 2014

Neue Funktion

Hinzufügung einer Erläuterung zum Feld Cluster Version, das jetzt die Cluster-Engine-Version und die Versionsnummer der Datenbank enthält. Weitere Informationen finden Sie unter Amazon-Redshift-Cluster.

21. März 2014

Neue Funktion

Aktualisierung des Vorgangs der Größenanpassung zur Anzeige der Fortschrittsinformationen auf der Registerkarte Status des Clusters. Weitere Informationen finden Sie unter Größenanpassung eines Clusters.

21. März 2014

Aktualisierung der Dokumentation

Umorganisation und Aktualisierung von Was ist Amazon Redshift? sowie Revision von Amazon-Redshift-Verwaltungsübersicht. Veröffentlichung verschiedener Korrekturen an der Dokumentation. 21. Februar 2014

Neue Funktion

Hinzufügung neuer Knotentypen und -größen für Amazon-Redshift-Cluster und Umformulierung des zugehörigen Themas zur Cluster-Übersicht für bessere Organisation und mehr Klarheit auf der Grundlage von Feedback. Weitere Informationen finden Sie unter Amazon-Redshift-Cluster.

23. Januar 2014

Neue Funktion

Hinzufügung von Informationen zur Verwendung elastischer IP-Adressen (EIP) für öffentlich zugängliche Amazon-Redshift-Cluster in Virtual Private Clouds. Weitere Informationen zu EIP in Amazon Redshift finden Sie unter Verwaltung von Clustern in einer VPC und Erstellen eines Clusters in einer VPC.

20. Dezember 2013

Neue Funktion

Hinzufügung von Informationen zu AWS CloudTrail-Protokollen für Amazon Redshift. Weitere Informationen zur Amazon-Redshift-Unterstützung für CloudTrail finden Sie unter Protokollieren von Amazon-Redshift-API-Aufrufen mit AWS CloudTrail.

13. Dezember 2013

Neue Funktion

Hinzufügung von Informationen zum neuen Benutzeraktivitätsprotokoll und zum enable_user_activity_logging-Datenbankparameter für die Datenbankprüfungs-Protokollierungsfunktion in Amazon Redshift. Weitere Informationen zur Datenbankaudit-Protokollierung finden Sie unter Datenbank-Prüfungsprotokollierung. Weitere Informationen zu Datenbankparametern finden Sie unter Amazon-Redshift-Parametergruppen.

6. Dezember 2013

Neue Funktion

Aktualisierung zur Beschreibung der Amazon-Redshift-Konfiguration zum automatischen Kopieren automatisierter und manueller Snapshots in eine sekundäre AWS-Region. Weitere Informationen zur Konfiguration der regionenübergreifenden Snapshot-Kopie finden Sie unter Kopieren von Snapshots in eine andere AWS-Region.

14. November 2013

Neue Funktion

Hinzufügung eines Abschnitts zur Beschreibung der Amazon-Redshift-Prüfungsprotokollierung für Verbindungen und Benutzeraktivitäten sowie zur Speicherung dieser Protokolle in Amazon S3. Weitere Informationen zur Datenbankaudit-Protokollierung finden Sie unter Datenbank-Prüfungsprotokollierung.

11. November 2013

Neue Funktion

Hinzufügung eines Abschnitts zur Beschreibung der Amazon-Redshift-Verschlüsselung mit neuen Funktionen zur Verwaltung von Verschlüsselungsschlüsseln in einem Hardwaresicherheitsmodul (HSM) und zur Rotation von Verschlüsselungsschlüsseln. Für weitere Informationen zur Verschlüsselung, zu HSM und zur Schlüsselrotation vgl. Verschlüsselung von Amazon-Redshift-Datenbanken, Verschlüsselung für Amazon Redshift mit Hardwaresicherheitsmodulen und Rotation von Verschlüsselungsschlüsseln in Amazon Redshift.

11. November 2013

Neue Funktion

Aktualisierter Inhalt zur Beschreibung der Veröffentlichung von Benachrichtigungen zu Amazon-Redshift-Ereignissen über Amazon SNS. Informationen zu Amazon-Redshift-Ereignisbenachrichtigungen finden Sie unter Ereignisbenachrichtigungen zu Amazon Redshift.

11. November 2013

Neue Funktion

Aktualisierter Inhalt zur Beschreibung von IAM-Berechtigungen auf Ressourcenebene. Weitere Informationen zu Amazon-Redshift-IAM-Berechtigungen finden Sie unter Sicherheit in Amazon Redshift.

9. August 2013

Neue Funktion

Aktualisierung zur Beschreibung der Metriken zum Wiederherstellungsvorgang. Weitere Informationen finden Sie unter Wiederherstellen eines Clusters aus einem Snapshot.

9. August 2013

Neue Funktion

Aktualisierung zur Beschreibung der Freigabe von Cluster-Snapshots und der Erstellung von Metriken zum Snapshot-Fortschritt. Weitere Informationen finden Sie unter Freigeben eines Snapshots.

17. Juli 2013

Korrekturen der Dokumentation

Veröffentlichung verschiedener Korrekturen an der Dokumentation.

8. Juli 2013

Neue Konsolenbildschirme

Aktualisierung des Amazon-Redshift-Clusterverwaltungshandbuchs, um Änderungen an der Amazon-Redshift-Konsole widerzuspiegeln.

22. April 2013

Neues Handbuch

Dies ist die erste Version des Amazon-Redshift-Verwaltungshandbuchs.

14. Februar 2013